Alle Artikel zu:

Pakistan

Organisation für Islamische Zusammenarbeit: Anti-islamische Hasspredigen müssen ein Ende haben

Ekmeleddin İhsanoğlu, Leiter der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC), hat seine Besorgnis über die aktuellen anti-islamischen Hasspredigen zum Ausdruck gebracht. Hören diese nicht auf, führe das zu noch größerer Gewalt.

Haqqani-Netzwerk: USA betrachtet Organisation jetzt als Terrorgruppe

Die Vereinigten Staaten haben beschlossen, das in Pakistan ansässige Haqqani-Netzwerk künftig als ausländische Terrororganisation zu betrachten. Bisher hatte Washington mit Rücksicht auf die Beziehungen zu Pakistan und Afghanistan davon abgesehen.

Unruhen in Pakistan: Stromausfälle bis zu 22 Stunden am Tag

Indien hat vielleicht den größten Stromausfall der Welt zu bieten, das Nachbarland Pakistan hat dagegen seit Jahren mit einer Energiekrise zu kämpfen, die auf Ignoranz und Missmanagement zurückzuführen ist. Die Krise führt zu breiten Protesten, bei denen Anfang des Monats Büros von Parlamentariern in Brand gesetzt wurden.

Wiener Islamisten-Prozess: Paranoia oder Terrorgefahr?

In Wien steht derzeit Thomas Al J. vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft versucht zu beweisen, dass der 26-Jährige Mitglied von Terrororganisationen gewesen sei. Für die Verteidigung sind das allerdings nur „paranoide Verschwörungstheorien“.

Umfrage zu Al Qaida: Terrororganisation findet in muslimischen Ländern kaum Unterstützung

Ein Jahr ist es her, seit eine US-Spezialeinheit Osama Bin Laden am 2. Mai 2011 in seinem Versteck in Pakistan aufgespürt und getötet hat. Doch wie steht die Bevölkerung heute zu Al Qaida? Eine Umfrage in fünf muslimisch geprägten Ländern hat ergeben, dass die Mehrheit der Bevölkerung kaum etwas Gutes über die Terrororganisation zu sagen hat.

Energiesektor: Bangladesch will türkische Investoren anlocken

Bangladesch und die Türkei wollen ihre wirtschaftlichen Beziehung stärken. Das derzeitige Handelsvolumen von einer Milliarde soll schon 2015 drei Milliarden erreichen. Sheikh Hasina, Ministerpräsidentin von Bangladesch, will besonders, dass türkische Unternehmer in den Energiesektor ihres Landes investieren.

Osama Bin Laden: Wurde er von einer eifersüchtigen Ehefrau verraten?

Auch fast ein Jahr nach dem Überfall auf sein Versteck in Pakistan ist die Geschichte um den einstigen Terrorfürsten Osama Bin Laden noch nicht zu Ende geschrieben. Wie jetzt behauptet wird, soll er damals von einer seiner Ehefrauen verraten worden sein. Diese war angeblich eifersüchtig auf die jüngste Gespielin des einstigen Al Qaida-Chefs.

Keine See-Bestattung: Osama Bin Ladens Leiche in den USA verbrannt

Geheime E-Mails des Unternehmen Stratfor sollen beweisen, dass Osama Bin Ladens Leiche nicht wie bisher angenommen im Arabischen Meer versenkt wurde. Der Vize-Präsident des Unternehmens behauptet angeblich, er zweifle an der US-Version und glaube, dass der tote Bin Laden in den USA verbrannt worden sei.

Illegale EU-Einwanderung aus Türkei: Jährlich 55.000 Evros-Durchquerungen

Die Türkei als Tor zur EU: Die meisten illegalen Einwanderer von Asien in die EU durchqueren den Evros, einen Fluß entlang der türkisch-griechischen Grenze. Die Türkei stelle sich zwar nicht mehr „blind“, akzeptiere aber nicht, ein Auffangbecken für illegale EU-Einwanderer zu sein.

Friedrich: „Größte Gefahr ist Terrorismus, der in Deutschland selbst entsteht“

Eine an diesem Donnerstag veröffentlichte Studie im Auftrag des Innenministeriums zeigt, dass mehr als 20 Prozent junger Muslime in Deutschland nicht intergrationswillig sind. Sie seien Jugendliche „mit starken Abneigungen gegenüber dem Westen, tendenzieller Gewaltakzeptanz und ohne Integrationstendenz“. Den Deutsch Türkischen Nachrichten erklärte Bundesinnenminister Friedrich exklusiv im Interview, wo er die größte Gefährdung sieht.

Osama Bin Laden: Hatte er Terror-Codes in Bibeln versteckt?

Überraschungsfund in Pakistan: Bei den Abrissarbeiten an Osama Bin Ladens letztem Versteck, in dem er im Frühjahr 2011 von US-Spezialeinheiten aufgespürt und niedergestreckt wurde, sind den Bauarbeitern zwei Bibeln in die Hände gefallen.

Unterdrückung in Pakistan: Ahmadiyya-Gemeinde flüchtet nach Deutschland

Die Zahl der Asylantrgäge in Deutschland ist um 11 Prozent gestiegen. Ein Herkunftsland sticht besonders hervor. Die Zahl der Asylbewerber aus Pakistan hat sich im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht.

Pakistan: Frau droht Todesstrafe wegen Bekenntnis zum Christentum

2010 wurde Asia Bibi in Pakistan zum Tode verurteilt. Weltweit setzen sich Menschen für sie ein. Gerade auf internationale Hilfe ist sie angewiesen, denn Politiker, die sich in ihrem Land öffentlich für aussprachen, wurden getötet.

Mehrere Tote: Pakistanische Flüchtlinge erleiden Schiffbruch

Ein Flüchtlingsschiff mit rund 60 Personen an Bord, das von der Türkei aus in See stach, konnte einem Sturm vor der italienischen Küste nicht standhalten. 41 Personen konnten gerettet werden, nach dem Rest wird verzweifelt gesucht.

NATO-Attacke: Pakistaner fordern harte Maßnahmen gegen USA

Pakistan zieht Konsequenzen: Die Beziehungen zu den USA und der NATO werden auf den Prüfstand gestellt und die Grenze ist vorerst für Versorgungslieferungen an die NATO gesperrt. Die Lieferanten befürchten nun weitere Gefechte.

Irrtum? NATO greift Pakistan an

Die NATO hat aus noch unbekannten Gründen pakistanische Soldaten an der Grenze zu Afghanistan angegriffen. Die Attacke mit Helikoptern und Kampjets kostete mindestens 26 Pakistanern das Leben.

Pakistan: Frau droht Todesstrafe wegen Bekenntnis zum Christentum

2010 wurde Asia Bibi in Pakistan zum Tode verurteilt. Weltweit setzen sich Menschen für sie ein. Gerade auf internationale Hilfe ist sie angewiesen, denn Politiker, die sich in ihrem Land öffentlich für aussprachen, wurden getötet.

IAEA-Vorabbericht: Iran baut an der Atombombe

Der Iran arbeitet an der Atombombe. Das soll in dem noch nicht veröffentlichten Bericht der Internationalen Atomenergiebehörde stehen. Diese soll sich dabei auf Geheimdienstinformationen stützen. Einige Experten befürchten, der Iran könnte den Bericht als Provokation sehen und unüberlegt handeln.

Pakistan verbietet Besuche des Bin Laden Verstecks

Kurz vor dem zehnten Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001 hindert Pakistan Journalisten und andere ausländische Besucher daran, sich dem im vergangenen Mai gestürmten Versteck von Terrorfürst Osama Bin Laden zu nähern.

Tod von Osama Bin Laden: Bush hat sich nicht gefreut

Der ehemalige US-Präsident George W. Bush empfand keinerlei Freude als er im Mai vom Tod Osama Bin Ladens erfuhr. Im Gespräch mit CNN schildert Dokumentarist Peter Schnall, der das einstige Staatsoberhaupt interviewt hat, seine Eindrücke über einen Präsidenten, der am Tag der Anschläge nicht selten überfordert schien.