Alle Artikel zu:

Parkinson

Muhammad Ali ist tot

Er litt seit über 30 Jahren an Parkinson, ließ sich aber nicht unterkriegen. Nun ist Muhammad Ali im Alter von 74 Jahren gestorben. Auch seinen einstigen Gegnern wird er als "The Greatest" in Erinnerung bleiben.

Stammzellen heilen Parkinson-Schäden im Gehirn

Der Einsatz von Stammzellen gegen Parkinson nähert sich nach einem Durchbruch im Tierversuch der klinischen Erprobung.

Elektrode im Kopf: Hirnschrittmacher schaltet Zittern bei Parkinson ab

Ärzte und Ingenieure haben eine Mini-Elektrode entwickelt. Sie schaltet das lästige Zittern bei Parkinson ab, ohne dabei Nebenwirkungen wie Muskelkrämpfe hervorzurufen. Auch ein Einsatz bei Tremor, Dystonie, Epilepsie oder psychiatrischen Erkrankungen ist denkbar.

Zukunftsmusik: Forscher will Joghurt gegen Parkinson entwickeln

Max-Planck-Forscher identifizieren Stoffe, die den Abbau von Nervenzellen bremsen und sogar verhindern können. Die Entdeckung gilt als Schlüssel für neue Therapien gegen Parkinson. Ein mit dem Stoff D-Laktat angereicherter Joghurt könnte in Zukunft effektiven Schutz gegen Parkinson bieten.

Parkinson und Alzheimer: Unruhiger Schlaf erhöht das Erkrankungsrisiko

Schlafstörungen verkürzen nachweislich die Lebenszeit und erhöhen das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Neuen Studien zufolge könnte dies auch für Alzheimer und Parkinson zutreffen.

Durchbruch in den USA: Kommt jetzt der Klon-Mensch?

Forscher in den USA haben erstmals menschliche Stammzellen aus einem geklonten Embryo gewonnen. Dadurch könnten bald Krankheiten wie Parkinson, Multiple Sklerose, Rückenmarkserkrankungen oder bestimmte Herzerkrankungen geheilt werden.

Parkinson: Forscher verhindern Absterben von Gehirnzellen

Österreichern ist es gelungen, den Grund für das Sterben der Zellen bei Parkinson zu entschlüsseln. Als sie das Protein namens PMR1 ausschalteten, verbesserten sich daraufhin die motorischen Fähigkeiten der Parkinson-Patienten.