Alle Artikel zu:

Prophylaxe

Neue Demenz-Prävention spart Pflegekosten im Gesundheitssystem

Eine neue Studie weckt Hoffnung für die Vorbeuge gegen Demenz. Ein gesunder Lebenswandel kann die Krankheit vermutlich hinauszögern. Das könnte dem Gesundheitssystem Milliarden einsparen. Die Zahl der Patienten wird sich in den kommenden Jahren verdoppeln. Die Kosten für die Pflege belaufen sich pro Jahr zwischen 15.000 und 42.000 Euro.

Studie: Krebs kann nicht durch Vorbeugung vermieden werden

Ein gesunder Lebenswandel hat auf die meisten Krebsarten keinen Einfluss. Entscheidend ist die Früherkennung.

Forscher entwickeln Antikörper gegen Migräne

Eine neue Therapie gegen Migräne könnte die erste prophylaktische Behandlung gegen die starken Kopfschmerzen sein. Der entwickelte Antikörper zeigte sich in ersten klinischen Tests im Vergleich zu einem Placebo als wirksam. Die Zahl der Migräne-Anfälle der Patienten wurde deutlich verringert.

Unnötiger Test? Mammografie-Screening offenbar ohne positiven Nutzen

Die Röntgenuntersuchung der Brust bringt den Frauen keine messbaren Vorteile. Das herkömmliche Abtasten der Brust genügt. In den USA werden jährlich etwa 37 Millionen Mammografien für einen Preis von jeweils etwa 100 Dollar durchgeführt.

Studie: Angestellte wünschen sich bei Gesundheitsvorsorge betriebliche Unterstützung

Fast zwei Drittel der Arbeitnehmer in Deutschland sehen Lücken im Leistungsangebot der gesetzlichen Krankenversicherung. Eine Kranken-Zusatzversicherung gewinnt zunehmend an Bedeutung. Doch vielen Angestellten fehlt dafür das Geld. Sie wünschen sich betriebliche Unterstützung.

HIV in Afrika: Junge Leute sind sich ihrer Lage nicht bewusst

In Afrika wurde eine große HIV-Studie abgebrochen, weil die Frauen sich nicht an die Einnahme der Medikamente hielten. Vor allem die Teilnehmerinnen unter 25 Jahren konnten die Wissenschaftler nicht von der Notwendigkeit einer Prävention überzeugen.