Alle Artikel zu:

Provokation

In den Sozialen Medien versuchen Provokateure, Kurden und Türken mit manipulierten Fotos gegeneinander aufzuwiegeln. (Screenshot)

Soziale Medien: Provokateure wollen Türken und Kurden gegeneinander ausspielen

In den Sozialen Medien versuchen Provokateure, Kurden und Türken gegeneinander aufzuwiegeln. Sie setzen manipulierte Fotos ein, um den Eindruck einer brutalen Eskalation zu erwecken. Die eingesetzten Fotos stammen in Wirklichkeit aus Konflikt-Gebieten wie Syrien und nicht aus der Türkei.

Grundrechte: Mitarbeiter der Geheimdienste dürfen Straftaten begehen

Personen, die für den Verfassungsschutz oder den Bundesnachrichtendienst arbeiten, können begangene Verbrechen gesetzlich rechtfertigen. Doch sie dürfen nicht auf eigene Faust, sondern müssen im Staats-Auftrag gehandelt haben.

Gescheiterte Integrationspolitik: Frankreich möchte auf „arabisch-orientalische Identität“ bauen

In einem Bericht fordert die französische Regierung ihre Bürger dazu auf, sich zu Frankreichs „arabisch-orientalische Tradition“ zu bekennen. Von der französischen Rechten unter Marine Le Pen wird dies als ein Zurückweichen des Staates vor der Religion empfunden. Ein gefundenes Fressen für den kommenden Europawahlkampf.

Anti-Islam-Film: Russische Muslime bewahren Ruhe

Während es in Pakistan an diesem Freitag erste Tote bei Protesten rund um das US-amerikanische Schmäh-Video "Die Unschuld der Muslime" gegeben hat, scheint die Lage in Russland derweil entspannt zu bleiben. Landesweit, so der Eindruck, sind die Gläubigen den Aufrufen der Muftis gefolgt, den Provokationen nicht nachzugeben und stattdessen den wahren Charakter des Islams zu demonstrieren.

Syrien: Die Türkei stößt an die Grenzen ihrer Macht

Die beiderseitigen Provokationen erwecken den Eindruck, dass die Türkei und Syrien vor einem Krieg stehen. Eine gewaltsame Auseinandersetzung wollen jedoch beide Länder nicht. Die wiederholten öffentlichen Drohungen der Türkei haben durch Ausbleiben der Konsequenzen allerdings keine Wirkung mehr. Dem internationalen Ansehen des Landes schaden sie aber umso mehr.

Rückzug: PKK-Flagge an syrischer Grenze entfernt

Eine Flagge der Terrororganisation PKK, die noch vor kurzem an der türkisch-syrischen Grenze wehte und von türkischen Dorfbewohnern als Akt der Provokation gesehen wurde, ist nun verschwunden.

Erneute Provokation: Terroristen hissen PKK-Flagge in syrischer Stadt

Nach dem Abschuss eines türkischen Aufklärers Ende der vergangenen Woche, leistet sich Syrien bereits die nächste Provokation. Ungehindert konnten Anhänger der Terrororganisation PKK ihre Flagge in einer syrischen Stadt hissen. Wohlwissend, welche Reaktionen das im Nachbarland hervorrufen werde.

EU-Ratspräsidentschaft: Türkei erkennt Griechisch-Zypern nicht an

Der türkische Premierminister Recep Tayyip Erdogan hat am vergangenen Samstag noch einmal die Position seines Landes hinsichtlich einer EU-Ratspräsidentschaft von Griechisch-Zypern im zweiten Halbjahr 2012 bekräftigt. Falls diese übernommen werde, friere die Türkei ihre Beziehungen zur EU ein.

Türkischer Außenminister: Ressourcen gehören allen Zyprioten

Die Türkei unterstützt Friedensverhandlungen auf Zypern. Die Situation zwischen Nord- und Südzypern scheint sich allmählich zu entspannen. An ihrer Forderung, die Energievorkommen vor Zypern zu teilen, hält die Türkei weiterhin fest.

Zypern: Spannungen mit Türkei drohen zu eskalieren

Aufgrund des Streits um die Ölvorkommen vor Nordzypern im östlichen Mittelmeer schreitet der Streit zwischen dem griechisch-zypriotischen Teil von Zypern und der Türkei weiter voran.

Häusliche Gewalt: Sechs türkische Frauen brutal umgebracht

Seit vergangenen Donnerstag sind in der Türkei sechs Frauen durch die Hände ihrer Männer oder Ex-Ehemänner zu Tode gekommen. Diese neuen Fälle sind leider keine Seltenheit. Die Regierung scheint in ihren Kampf zum Schutz von Frauen vor häuslicher Gewalt versagt zu haben.

Ziviler Ungehorsam der kurdischen BDP eskaliert

Die bevorstehenden Wahlen in der Türkei heizen die Gemüter auf - Kurden und Polizei geraten zunehmend aneinander. Zum Zeichen des Protestes blockieren kurdische Aktivisten und Politiker Straßen und rufen zum zivilen Ungehorsam gegenüber der Regierung auf.