Alle Artikel zu:

Rede

In ihrer Rede gab Angela Merkel den Griechen die Schuld an dem Desaster. (Foto: Consilium)

Merkel-Rede zum Euro: Langeweile als politische Waffe einer Ertappten

Politik als Hypnose: Angela Merkels Rede zu Griechenland zeigte, warum die Wahlbeteiligung in Deutschland immer weiter sinkt: Visionslos, rechthaberisch, parteilich, in Teilen geschichtsklitternd - ohne auch nur den Ansatz einer Vision für Europa. Vermutlich ist dies die effizienteste Art, die Leute einzuschläfern, während die Milliarden verbrennen.

Erdoğan-Anhänger machen sich mit Youtube-Videos Hoffnung

Die Erdoğan-Fans in den Sozialen Medien machen sich einem Zeitungsbericht zufolge mit einem ganz bestimmten Youtube-Video gegenseitig Mut und Hoffnung. Dabei geht es um eine Rede des türkischen Präsidenten, die er im Januar 2015 hielt.

„Vater des Vaterlandes“: Erdoğan hält Rede vor zwei Millionen Menschen

Etwa zwei Millionen Menschen haben einer Kundgebung zum 562. Jahrestag der Eroberung Istanbuls beigewohnt. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hielt vor der Menge eine Rede, bei der er die größtenteils jungen Menschen auf eine starke Türkei einschwor. „Wo immer auf der Welt Unrecht herrscht, müssen wir uns diesem Unrecht entgegenstellen“, so der Präsident.

Erdoğan in Wien: „Künstliche Grenzen des Nahen Ostens sind Grund für Konflikte “

Der türkische Ministerpräsident Tayyip Erdoğan äußert massive Kritik an den aktuellen Genzen des Nahen Ostens. Die seien nach dem Ersten Weltkrieg künstlich erschaffen worden. Das Ergebnis seien immer noch „Blut und Tränen“.

CDU-Vize ruft Deutsch-Türken zum Boykott gegen Erdoğan auf

Julia Klöckner ist CDU-Vizevorsitzende und will Erdoğan nicht in Deutschland haben. Der habe ein Empathie-Defizit. Sie fordert die Deutsch-Türken zum Boykott gegen ihn auf. Doch ansonsten ist ihr die Situation der Deutsch-Türken offenbar egal.

„Ich habe einen Traum“: Erdoğan gibt den Martin Luther King

Der türkische Premierminister Recep Tayyip Erdoğan hat nach eigenen Angaben einen Traum, wonach alle Bürger des Landes sich als gleichberechtigt sehen sollen. Eine Anspielung auf den Bürgerrechtler Martin Luther King. Die Herkunft sei nicht entscheidend und Assimilation sei ein „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“.

Erdoğans Deutschland-Auftritt 2011: „Gestern seid ihr Arbeiter gewesen, heute seid ihr Arbeitgeber“

An diesem Dienstag wird der türkische Premier Recep Tayyip Erdoğan vor Tausenden Menschen im Berliner Tempodrom sprechen. Organisiert wird das Ganze von der der AKP nahe stehenden Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD) in Köln. Sein Auftritt unter dem Motto „Berlin trifft den großen Meister“ wird mit Spannung erwartet. Seine Rede 2011 in Düsseldorf sorgte für Aufsehen und Kritik zugleich - ein Rückblick.

Türkei veranstaltet Holocaust-Gedenktag

Das türkische Außenministerium ist Mitorganisator des diesjährigen Gedenktags an den Holocaust. Die Veranstaltung wird am kommenden Montag an der Kadir Has Universität in Istanbul stattfinden.

Kerry spart Türkei aus: Iran soll wichtige Nebenrolle im syrischen Friedensprozess spielen

US-Außenminister John Kerry spricht sich offen für eine Beteiligung des Irans bei künftigen Friedensverhandlungen für Syrien aus. Dabei haben die USA und der Iran grundlegend andere Vorstellungen für die Zeit nach dem Bürgerkrieg. Von einer Rolle der Türkei hat Kerry im Gegensatz dazu bisher nicht gesprochen. Der Vorfall belegt die Empfindlichkeit und Wandelbarkeit der amerikanischen Nah-Ost-Diplomatie - trotz des angeblichen Interessenverlusts.

Wegen Kritik am Kopftuch-Missbrauch: Türkische Medien starten „Hexenjagd“ gegen Politikerin

Şafak Pavey heißt die neue „Zielscheibe“ der regierungsnahen Medien in der Türkei. Auslöser der Kritik an der Politikerin war eine Kopftuch-Rede im türkischen Parlament. Dort hatte sie den Missbrauch des Kopftuchs und der Frauen für politische Zwecke verurteilt. Doch Pavey gilt nicht als Kopftuch-Gegnerin. Sie fordert nur gleiche Rechte für alle gesellschaftlichen Gruppen.

Türkei: Abgeordnete bezeichnet Kopftuch als „zweischneidiges Schwert“

In der Türkei tobt eine Islam-Debatte. Auslöser der Debatte ist der Umstand, dass sich vier weibliche Abgeordnete der AKP für das Tragen des Kopftuchs entschieden haben. Doch die Opposition läuft Sturm. Sie macht auf den „Zwang“ aufmerksam, der hinter dem Kopftuch stehe.

Erdogan erinnert Assad an das Ende von Hitler und Gaddafi

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan hat den angeschlagenen syrischen Führer Bashar al-Assad zum Rücktritt aufgefordert und erinnerte ihn an das tragische Ende von Hitler, Mussolini, Ceausescu oder des libyschen Staatschefs Gaddafi.

Ahmadinedschad brüskiert UNO: Delegationen verlassen den Saal

Irans Präsident Ahmadinedschad hat mit seiner Rede vor den Vereinten Nationen am Donnerstag in New York erneut bewiesen, dass er sich weiter auf dem Kriegspfad gegen den Westen befindet. Aufgebrachte amerikanische und europäische Delegationen, darunter die deutsche, verließen daraufhin den Saal.

Bombendrohung! Gül-Besuch in Humboldt-Uni verzögert

Der Auftritt des türkischen Präsidenten Abdullah Gül an der Humboldt-Universität wurde wegen einer Bombendrohung abgesagt - und soll nun doch stattfinden: Die Sicherheitsbehörden haben grünes Licht gegeben, dass die Veranstaltung doch stattfinden kann.

Jubel in Ägypten: Erdoğan als Star begrüßt

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan ist am Montagabend von Zehntausenden von Ägyptern auf dem Kairoer Flughafen begrüßt worden. Kairos Straßen waren in der gesamten Stadt mit Plakaten von Erdoğan dekoriert.

Obama: Gaddafis Zeit ist abgelaufen!

Von seinem Urlaubsort Martha's Vineyard aus hat sich US-Präsident Barack Obama am Abend zur aktuellen Lage in Libyen geäußert. In einer TV-Ansprache mahnte er, dass der Kampf noch nicht zu Ende sei. Der Machthaber Gaddafi müsse umgehend zurücktreten.

Erdogan: Türkei will unter die Top-Ten der Weltwirtschaft!

In seiner Rede vor dem türkischen Parlament am Freitag hat der türkische Premier Erdogan sein neues Regierungsprogramm vorgestellt. Im Rahmen dessen unterstrich er sein Ziel, dass die Türkei bis 2023 zu den zehn größten Volkswirtschaften der Welt gehören solle.

Gaddafis Rede auf dem Grünen Platz

Machthaber Muammar al-Gaddafi hält vor seinen Anhängern auf dem Grünen Platz in Tripolis eine Rede. Er gibt sich kämpferisch. Währenddessen versammeln sich in London zahlreiche Menschen, um ihre Solidarität mit den Demonstranten zu zeigen.

Emine Erdogan wird vor dem Europarat reden

Nach Hayrünnisa Gül, Ehefrau des türkischen Staatspräsidenten Abullah Gül, wird nun auch Emine Erdogan, Gattin des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan, vor dem Europarat sprechen. Ihre Rede hält sie auf der zwischen dem 22. Februar und 4. März in New...

Turkey to be vigilant in 2011

Deputy Prime Minister Ali Babacan has said Turkey will not fall victim to its own achievements by becoming lazy in 2011, which is expected to be a year of vigilance against possible external shocks. Speaking at the extended provincial chairmen meeting of the Independent Industrialists and Businessmen’s Association (MÜSİAD) in Ankara on Thursday, Babacan said the world economy experienced a contraction in 2009 for the first time since World War II because of the global financial crisis.