Alle Artikel zu:

Revolution

Fidel Castros Vorbild war Atatürk

Nach Aussagen des kubanischen Botschafters in der Türkei war das große Vorbild Fidel Castros der türkische Staatsgründer Mustafa Kemal Atatürk. In Havanna steht eine Atatürk-Statue.

Russland: Putin beschränkt Einfluss des Geheimdienstes

Russlands Präsident Putin hat zahlreiche Personal-Rochaden im Sicherheitsapparat vorgenommen. Er bereitet die Sicherheitsbehörden darauf vor, interne Putschversuche oder vom Ausland angezettelte Unruhen einzudämmen.

Aufstand geplant: Drei Amerikaner wegen „Verschwörung“ zu langen Haftstrafen verurteilt

Wegen Verschwörung und dem geplanten Einsatz von Massenvernichtungswaffen sind drei Amerikaner zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden. Die Männer planten Rohrbomben-Anschläge auf die staatliche Infrastruktur und stifteten Komplizen in anderen Bundesstaaten zum Aufstand an. Sie wollten Regierungsvertreter gewaltsam beseitigen, die ihrer Ansicht nach gegen die Verfassung verstoßen.

Die Zeichen auf Sturm: Italien attackiert die EU und Deutschland

Der italienische Premier Renzi verlangt von Europa Taten bei der Unterstützung der Schulden-Staaten. Die italienische Wirtschaft meldet dramatische Export-Einbrüche wegen der Russland-Sanktionen. Beppe Grillo fordert, dass Italien seine hohen Schulden als „Drohung“ gegen die EU einsetzen solle und spricht von „Adolf Schäuble“. Der nächste Euro-Konflikt zeichnet sich ab. Er wird härter als jener mit Griechenland.

Sie sehen ihre Lieder nicht nur als Ventil für negative Erfahrungen, sondern wollen auch eine positive Botschaft vermitteln. (Screenshot Facebook)

«Geil auf die Revolution»: Eine äthiopische Hip-Hop-Band in Israel

30 Jahre nach der ersten Luftbrücke für äthiopische Juden nach Israel sehen sich viele der «Falascha» in ihrer neuen Heimat benachteiligt. Eine Hip-Hop-Band liefert den Soundtrack der neuen Protestgeneration.

Welche Rolle spielen arabische Medien?

Facebook-Revolution, Twitter-Jihad und Al-Jazeera-Effekt – diese leeren Schlagwörter tauchen häufig in westlichen Medien und in Forschungspublikationen auf. Aber welche Rolle spielen arabische Medien wirklich? Zwei Wissenschaftler sind dieser Frage in einem aktuellen Buch auf den Grund gegangen. Es will einen Beitrag zum tieferen Verständnis der Medien der einzelnen Länder leisten.

Brot, Spiele und Lügen: Die EU taumelt in Richtung Untergang

Europa erlebt Zerfallserscheinungen, die an den Niedergang der Republik im Alten Rom erinnern. Die EU und die Nationalstaaten brechen Recht und Gesetz. Den Bürgern werden Brot und Spiele geboten. Rom ist an dieser Entwicklung zerbrochen. Die EU könnte, wenn sie die Demokratie weiter mit Füßen tritt, ein ähnliches Schicksal ereilen.

Million Mask March: Ausschreitungen in London

Weltweit protestierten am Mittwoch Zehntausende Demonstranten beim Million Mask March. In London kam es dabei zu Ausschreitungen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten. Der Widerstand richtet sich gegen Massenüberwachung, Austerität und Verletzung der Menschenrechte.

Ägypten: General Sissi möchte den Islam vor Muslimbrüdern retten

Für den ägyptischen Präsidentschaftskandidaten Abdulfettah es-Sisi scheint eine dritte Revolution wahrscheinlich. Damit es soweit nicht kommt, müsse die Bevölkerung über die Schwierigkeiten im Land aufgeklärt werden.

Stimme der ägyptischen Revolution verstummt: Blogger Bassem Sabry stirbt unter ungeklärten Umständen

Eine der Stimmen der ägyptischen Revolution von 2011 und ihren Folgen ist tot. Der Blogger und Journalist Bassem Sabry starb am Dienstag unter noch ungeklärten Umständen. Der in Kairo lebende 31-Jährige wurde vor allem für seine Analysen der regionalen Politik geschätzt.

Fünf-Prozent-Hürde: Millionen Deutsche mit Stimmen „2. Klasse“

Das Wahlergebnis der Bundestagswahl zeigt ein gravierendes Problem: Insgesamt etwa 15 Prozent aller gültig abgegebenen Stimmen fallen unter den Tisch. Für FDP und AfD reichten nicht einmal 2 Millionen Stimmen für den Einzug in den Bundestag.

Ägypten: Chef der Muslimbrüder festgenommen, Prozess gegen El Baradei

Mohammed Badie, Vorsitzender der Muslimbruderschaft, wurde von Polizeieinheiten des ägyptischen Innenministeriums festgenommen. Er soll die Menschen zur Anwendung von Gewalt angestiftet haben. Doch auch gegen den Friedensnobelpreisträger Mohammed El Baradei wird offenbar der Prozess gemacht. Ein ägyptischer Hochschullehrer war unzufrieden mit seinem jüngsten Rücktritt und reichte Klage ein. El Baradei soll das in ihn „gesetzte Vertrauen verraten“ haben.

Pleitegefahr in Ägypten: Neue Kredite dringend gesucht

Ägypten steht vor dem wirtschaftlichen Kollaps. Nun sollen die Vereinigten Arabischen Emirate aushelfen (VAE). Der Vorsitzende der ägyptischen Zentralbank, Hischam Ramez, versucht Zuschüsse und Kredite auszuhandeln. Doch Kairo bietet sich immer noch die Option, einen IWF-Kredit zu unterzeichnen. Mursi hatte sich zuletzt dagegen gewehrt.

Facebook: Ägyptischer Markt attraktiv, aber ohne große Umsätze

Der Umbruch in Ägypten vollzieht sich derzeit nicht nur auf den Straßen des Landes. Eine wesentliche Rolle spielen die Sozialen Medien. Die Begeisterung für Facebook und Co. ist immens. Doch wirkliches Kapital konnte daraus bisher nicht abgeleitet werden.

Angst vor Ägypten: Ölpreis explodiert

Der Preis von Rohöl ist auf den höchsten Stand seit einem Jahr geklettert. Das Ultimatum des Militärs für die Regierung Ägyptens ist abgelaufen. Die Unsicherheit über den Ausgang der Krise lässt die Preise explodieren.

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Ägypten

Deutsche sollen Reisen nach Ägypten unbedingt vermeiden oder nur auf einzelne Gebiete beschränken. Von einer Reise nach Kairo und Alexandria rät das Auswärtige Amt ausdrücklich ab. Die Situation ist noch immer nicht unter Kontrolle. Neben den politischen Auseinandersetzungen nimmt auch die Kriminalität zu.

Massenproteste in Türkei: TV-Star Alabora wehrt sich gegen Spionage-Vorwurf

Der türkische Schauspieler Mehmet Ali Alabora wird aufgrund seiner Unterstützung für die OccupyGezi-Bewegung seitens der AKP lautstark kritisiert. Er soll in Verbindung mit ausländischen Organisationen stehen und den Umsturz der Regierung geplant haben.

Bilderberg-Konferenz: Elite der Welt diskutiert über Krise

In London treffen sich an diesem Wochenende die Bilderberger. Die Gruppe von Wirtschafts-Leuten, Politikern, Bankern und Akademikern ist ein informelles Netzwerk des modernen Feudalismus. Die Themen der diesjährigen Tagung geben Aufschluss, was die Finanz-Elite bewegt. Es geht um die Schulden- und Euro-Krise, um die Bürgerrechte und die Nationalstaaten in Europa. Die Elite bereitet sich auf stürmische Zeiten vor.

Insekten statt Rinder: UN empfiehlt Umstellung des Speiseplans

Die UN Lebensmittel-Behörde FAO hat die Menschen in aller Welt aufgerufen, ihren Hunger durch den Verzehr von Insekten zu stillen. Wespen und Käfer seien als Nahrungsmittel noch viel zu wenig genutzt. Sie enthalten viel mehr Proteine als Rinder. Restaurants sollten die Insekten als Delikatessen auf ihre Speisekarten aufnehmen.

Euro: Angela Merkel will austreten

Das Chaos in vielen europäischen Ländern zwingt Angela Merkel zu Überlegungen, wie Deutschland aus dem Euro austreten kann. Eine zentrale Rolle könnte in ihrem Plan die Anti-Euro Partei „Alternative für Deutschland“ spielen. Denn sie verfolgt vor allem ein Ziel: Vier weitere Jahre im Kanzleramt.