Alle Artikel zu:

Rücktritt

Spanien: Zusammenstöße zwischen Polizei und Demonstranten

Spaniens Premier Rajoy versucht, die Affäre um Parteispenden und schwarze Gelder auszusitzen. Doch die Opposition und die Bevölkerung verlangen eine Erklärung. Tausende demonstrierten am Donnerstag in Madrid und forderten Rajoys Rücktritt. Bei gewaltsamen Zusammenstößen mit der Polizei wurden mehrere Menschen verletzt.

Kairo: Sitz der Muslimbrüder gestürmt, mindestens acht Tote

Gewalttätige Proteste gegen den ägyptischen Präsident Mohammed Mursi hatten mehrere Todesopfer zur Folge: Der Hauptsitz der Muslim-Bruderschaft in Kairo wurde gestürmt. Vier Minister traten zurück. Die Demonstranten fordern auch Mursis Rücktritt bis Dienstag.

Trainerposten zu vergeben: Wer wird neuer Coach von Fenerbahçe?

Am vergangenen Mittwoch kam die Ära von Aykut Kocaman als Trainer von Fenerbahçe zu einem abrupten Ende. Nach zwei vergeblichen Anläufen wurde sein Ansinnen nun vom kompletten Vorstand akzeptiert. Doch wer wird den Club in Zukunft zu sportlichen Höchstleistungen führen? Auch deutsche Namen sind im Spiel.

Aykut Kocaman tritt erneut zurück, dieses Mal wohl endgültig

Der Trainer von Fenerbahçe war in der vergangenen Saison schon zwei Mal zurückgetreten. Jedoch wurde sein Rücktritt vom Präsidenten nicht akzeptiert. Doch dieses Mal soll der komplette Vorstand dem Vorhaben grünes Licht gegeben haben.

Nach Bombenanschlägen: Tausende Demonstranten fordern Erdoğans Rücktritt

Tausende sind am vergangenen Sonntag auf die Straßen von Hatay gegangen, um Erdoğans Rücktritt zu fordern. Die Demonstranten werfen der türkischen Regierung Kollaboration mit den USA und Unfähigkeit vor. Doch Alternativen zur aktuellen Politik Ankaras hat die Opposition auch nicht anzubieten.

Hoffen auf den neuen Papst: Davutoğlu wünscht sich Kooperation gegen Islamhass

Seit 20 Uhr Donnerstagabend ist der Stuhl des Heiligen Vaters vakant. Noch ist unklar, wer Benedikt XVI. nachfolgen wird. Doch die Hoffnungen sind groß: In der Türkei, so Außenminister Ahmet Davutoğlu, wünsche man sich eine schnelle Wahl und eine enge Zusammenarbeit mit den Muslimen, um gemeinsam gegen Islamophobie zu kämpfen.

Vatikan: Intrigen, Skandale und Geldwäsche?

Der angekündigte Rücktritt des Papstes Benedikt XVI. hatte weltweit für Erstaunen gesorgt. Die Öffentlichkeit suchte nach objektiven Gründen. Doch der Rücktritt wird auch mit seiner Unzufriedenheit über angebliche Missstände im Vatikan in Verbindung gebracht.

Vatikan: Der Papst tritt zurück

Am Montag teilte er seine Entscheidung beim Konsistorium mit. Neben drei Heiligsprechungen wollte Benedikt seinen Mitbrüdern „eine Entscheidung von großer Wichtigkeit für das Leben der Kirche“ mitteilen. Seine Rede wurde von Radio Vatikan veröffentlicht. Er habe wiederholt sein Gewissen geprüft, doch augrund seines vorgerückten Alters habe er nicht mehr die Kraft, seinen Dienst in angemessener Weise auszuführen.

WM-Quali: Abdullah Avcı lehnt Rücktritt nach dritter Niederlage ab

Über die schlechte Leistung der türkischen Nationalmannschaft am Dienstagabend wundern sich die meisten Fans längst nicht mehr. Erneut ein Spiel mit vielen ungenutzten Chancen. An ihm liege es nicht, sagt Trainer Abdullah Avcı. Dem türkischen Fußball fehle es an Disziplin und Standhaftigkeit. Beobachter fordern eine Generalüberholung des türkischen Fußballs. Denn dieser sei längst am Ende.

Bangen um türkischen Kameramann: Cüneyt Ünal im Strudel von Aleppo vermisst

Ein türkischer Kamerann, der in der einstigen syrischen Handelsmetropole Aleppo unterwegs war, um die dortigen Unruhen zu dokumentieren, gilt seit vergangenem Montag als vermisst.

Rücktritt von Verfassungsschutzpräsident Fromm: Friedrich will „Vertrauen“ in die Behörde wieder herstellen

Heinz Fromm tritt als Verfassungsschutzpräsident zurück. Nicht das Innenministerium hat nach Bekanntwerden weiterer Pannen in den NSU-Ermittlungen Konsequenzen gezogen, sondern Fromm geht auf eigenen Wunsch. Innenminister Friedrich sah dazu offenbar auch keinen Grund, denn den islamistischen Extremismus habe Fromm ja gut bekämpft.

Bundespräsident: Deutsch-Türken wünschen sich zweiten Wulff

Mit Wulff hatten Migranten endlich das Gefühl, auch von der deutschen Politik anerkannt zu werden. Besonders für die deutsch-türkische Freundschaft habe er viel geleistet. Nun hoffen sie, dass sich der neue Bundespräsident ihnen gegenüber genauso verhält.

Dokumentiert: Das Papier, das Christian Wulff den Job gekostet hat

Das war der Auslöser für den Rücktritt: Die Staatsanwaltschaft Hannover hatte die Aufhebung der Immunität von Bundespräsident Christian Wulff beantragt. Die Erklärung im Wortlaut.

Bundespräsident Christian Wulff tritt zurück

Bundespräsident Christian Wulff hat am Freitag seinen Rücktritt erklärt. Angesichts der schwierigen gesellschaftspolitischen Lage sei es nötig, dass Deutschland einen Bundespräsidenten habe, dem eine breite Mehrheit der Deutsche vertraue.

Rücktritt: TFF-Präsident Mehmet Ali Aydınlar gibt auf

Am Dienstag haben Mehmet Ali Aydınlar, Lutfi Arıboğan und Göksel Gümüşdağ beim türkischen Verband ihre Ämter niedergelegt. Aydınlar ist damit nicht mehr Präsident des Türkischen Fußballverbands (TFF). Alles deutet daraufhin, dass Aydınlar die Mannschaften, insbesondere Fenerbahçe, nicht bestrafen will und kann. War Befangenheit im Spiel?

Fußball-Krise in der Türkei: Morddrohung und der Abschied eines Präsidenten?

Nach heftigen Auseinandersetzungen und Streitigkeiten am 26. Januar bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung der TFF steht heute eine Entscheidung an: Bleibt der TFF-Präsident Mehmet Ali Aydınlar oder nicht?

Guttenberg-Comeback: Die Deutschen wollen ihn nicht!

Sein neuer Look, den er vor wenigen Tagen auf der Sicherheitskonferenz in Halifax präsentierte, hat ihm offenbar nicht geholfen. Die Mehrheit der Deutschen will Karl-Theodor zu Guttenberg nicht mehr in der Politik sehen. Das ergab eine aktuelle Umfrage.

Plagiatsaffäre: Zu Guttenberg fühlt sich schlecht behandelt

Erst seit wenigen Tagen ist er zurück auf der politischen Bühne. Karl-Theodor zu Guttenberg hat auf der Sicherheitskonferenz in Halifax seinen Einstand als Vermittler zwischen USA und Europa gegeben. Doch „Friede-Freude-Eierkuchen“ ist im Hause zu Guttenberg nicht. In einem ausführlichen Interview spricht er nun erstmals über die schwere Zeit vor gut neun Monaten.

Wiefelspütz (SPD): Friedrich Herausforderung durch Rechtsextremismus nicht gewachsen

SPD-Innenpolitiker Wiefelspütz denkt, dass ein Rücktritt des Bundesinnenministers Friedrich das Beste wäre.

Italien: Berlusconi zum Rücktritt bereit

Italiens Premier Silvio Berlusconi hat im italienischen Fernsehen seinen Rückzug aus der Politik angekündigt.