Alle Artikel zu:

Salafist

Hartz IV-Betrug: Hassprediger Abou Nagie bekommt Bewährung

Wegen gewerbsmäßigen Betrugs hat das Amtsgericht Köln am Donnerstag den salafistischen Prediger Ibrahim Abou Nagie zu einer Bewährungsstrafe von 13 Monaten verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Abou Nagie von Februar 2010 bis Mai 2012 unberechtigt Sozialleistungen in Höhe von rund 53.000 Euro für sich und seine Familie bezogen hat.

Pierre Vogel: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen seinen „Hells Angels“-Vater

Der Vater des bekannten Salafisten, Pierre Vogel, ist offenbar ein Mitglied der brutalen Rocker-Gang „Hells Angels“. Die Staatsanwaltschaft Koblenz soll wegen des Vorwurfs der „Bildung einer kriminellen Vereinigung“ ermitteln. Ein neues Bündnis zwischen den Rockern und Salafisten soll es aber nicht geben.

Vom Linksterroristen zum Taliban – die Wandlung des Bernhard Falk

Er war Kommunist und Linksterrorist, saß fast 13 Jahre im Gefängnis. Doch heute schlägt das Herz von Bernhard Falk für die Taliban. Seine neue Berufung: Er steht islamistischen Straftäter bei. Sein Feindbild ist dasselbe geblieben.

Mutmaßlicher Islamist am Düsseldorfer Flughafen festgenommen

Sicherheitskräfte haben am Düsseldorfer Flughafen einen mutmaßlichen Islamisten festgenommen. Gegen den 29-Jährigen werde wegen Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat ermittelt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Der Mann habe am vergangenen Mittwoch trotz Ausreiseverbots in die Türkei fliegen wollen.

Zum Urlaub in die Türkei gelockt: Salafist hält Deutsche in Syrien fest

Ein mutmaßlicher Terrorkämpfer soll seine zum Islam konvertierte Frau aus Tübingen in Syrien festhalten. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Schweizer Bundesanwaltschaft ermitteln gegen den 20 Jahre alten Salafisten. Seine schwangere Frau war ihm zunächst freiwillig in die Türkei gefolgt.

Zurück in die Türkei: Behörden schieben Allgäuer Islamisten ab

Bayern hat offenbar einen 22-jährigen Unterstützer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in die Türkei abgeschoben. Der Mann hatte zuvor die Enthauptung westlicher Geiseln gerechtfertigt. Sein Anwalt betrachtet die Abschiebung als rechtswidrige Aktion.

Deutscher Salafist reist trotz Fußfessel nach Syrien

Ein Offenbacher Islamist hat die Behörden genarrt und ist mit einer kleinen elektronischen Fußfessel in den Dschihad vermutlich nach Syrien gezogen. Der Mann war den Sicherheitsbehörden bekannt und wegen schwerer Körperverletzung angeklagt. In Untersuchungshaft musste er trotz neuerlicher Ermittlungen aber nicht.

Vorstoß in Paris: Europas erste Homosexuellen freundliche Moschee eröffnet

Am vergangenen Freitag hat sich in Frankreichs Hauptstadt Paris ein bedeutsamer Schritt für homosexuelle und transsexuelle Gläubige vollzogen. Dort, in einem Außenbezirk der Millionenstadt, wurde die erste Moschee geöffnet, die sich explizit an sie richtet. Der Gründer, Ludovic-Mohamed Zahed, war einst Salafist und hat nun den gegenteiligen Weg eingeschlagen.