Alle Artikel zu:

Salafisten

Staatsschutz fürchtet Islamisierung von Kindern in Deutschland

Der Leiter des Frankfurter Staatsschutzes geht davon aus, dass die Zahl gewaltbereiter Salafisten in Deutschland in Zukunft zunehmen werde. In Schulen würden vermehrt Kinder auffallen, die von ihren Eltern zum Hass auf Andersgläubige erzogen wurden.

Österreich: Polizei beobachtet islamistische Unterwanderung einer ganzen Region

Die österreichische Polizei beobachtet erstmals die gezielte Unterwanderung einer ganzen Region. Bislang war das Bundesland Steiermark eine homogene katholische Region. Nun aber soll sich die Muslimbrüderschaft etabliert haben. Die Polizei spricht von einer bedrohlichen Lage.

Groß-Razzia gegen Salafisten in Bremen

In Bremen haben Spezialkräfte der Polizei neun Wohnungen und Geschäfte einer salafistischen Gruppierung durchsucht. Bei der Razzia wurden Mobiltelefone und Computer sichergestellt, Personen wurden nach vorläufigen Angaben jedoch nicht festgenommen. Hintergrund seien Auseinandersetzung innerhalb der Gruppe.

Zahlreiche Videos auf der Online-Plattform YouTube zeigen das Mädchen im Grundschulalter an der Seite des Salafisten-Predigers Pierre Vogel. (Screenshot YouTube)

Hannover: Messerstecherin war schon im Grundschulalter in Salafisten-Szene

Bei einer Ausweiskontrolle in Hannover sticht eine 15-Jährige einen Polizisten nieder. Die Ermittlungen führen die Behörden inzwischen in die Salafisten-Szene.

Bremen gilt derzeit als Hochburg radikaler Salafisten. (Screenshot YouTube)

Bremen bremst Salafisten mit Vereinsverbot und Großrazzia

Mit einem Großaufgebot der Polizei haben die Behörden in Bremen das Verbot eines Salafistenvereins durchgesetzt. Es gab über ein Dutzend Durchsuchungen.

Anwerber auf dem Schulhof sind leicht in den Griff zu kriegen. Die Gedanken der Kinder weniger. (Foto: Flickr/ Eingangsbereich by Kimba Reimer CC BY 2.0)

Schuldirektor warnt: „Der Islam ist ein echter Jugendkult“

Ein Wiener Schuldirektor blickt mit Sorge auf das Verhalten einiger seiner Schüler. Der Pädagoge beobachtet muslimisches Mobbing, Burka in der Klasse und Selfies mit IS-Symbolen. Einige Jugendliche hätten ein "konservatives, fast rassistisches Islamverständnis".

Ahmad Mansour: Politik unterschätzt islamistische Radikalisierung

Der Titel seines Buches provoziert. Längst nicht alle muslimischen Jugendlichen hierzulande sehen sich als Teil der «Generation Allah». Ahmad Mansour will seine Leser aufrütteln. Er sagt: Die Deutschen und auch die Islamverbände haben viel zu lange weggeschaut.

Das Islamische Zentrum Al-Nour hat die leerstehende Kirche 2012 gekauft. (Foto: Flickr/ A Young Reader by Tanti Ruwani CC BY 2.0)

Kuwait finanziert Umbau von Hamburger Kirche zu Moschee

In Hamburg hat der Botschafter von Kuwait der Spatenstich für den Umbau der evangelisch-lutherischen Kapernaum-Kirche zu einer Moschee gesetzt. Kuwait finanziert den Moschee-Bau. Bei der Aufnahme von Flüchtlingen in dem Golf-Staat ist das Emirat dagegen weniger spendabel.

Türkei sucht IS-Kämpferinnen aus Deutschland

Die türkische Polizei fahndet nach Recherchen deutscher Medien nach 21 Verdächtigen, die möglicherweise Selbstmordattentate in der Türkei planen. Darunter seien auch zwei junge Frauen aus Deutschland, bei denen es sich um mutmaßliche Kämpferinnen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) handele.

Verfassungsschutz alarmiert: Salafisten wollen Flüchtlinge anwerben

Salafisten versuchen nach Erkenntnissen des Verfassungsschutzes gezielt, Flüchtlinge anzuwerben, darunter auch Jugendliche. Dem bayerischen Landesamt seien derartige Fälle bekannt, erklärte am Donnerstag ein Sprecher und bestätigte einen entsprechenden Bericht des Bayerischen Rundfunks.

Bundesanwaltschaft fordert lange Haftstrafe für Münchner Islamisten

Eine Haftstrafe von 13 Jahren und 6 Monaten hat die Bundesanwaltschaft für den Angeklagten im Münchner Islamisten-Prozess gefordert. Beim Sturm auf das Zentralgefängnis von Aleppo in Syrien habe er sich des gemeinschaftlichen Mordes in sieben Fällen, des versuchten Mordes und der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung schuldig gemacht, sagte Bundesanwalt Bernd Steudl in seinem Plädoyer vor dem Oberlandesgericht München.

14-Jähriger muss in Österreich wegen IS-Unterstützung hinter Gitter

Ein 14-Jähriger muss in Österreich wegen Unterstützung der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) für acht Monate ins Gefängnis. Der Junge wurde zu zwei Jahren Haft verurteilt, wovon aber 16 Monate zur Bewährung ausgesetzt wurden.

Innenminister Beuth: Terroristischer Anschlag in Hessen verhindert

Hessens Behörden haben nach Angaben von Innenminister Peter Beuth mit der Festnahme eines Ehepaars in Oberursel bei Frankfurt einen Terroranschlag verhindert. Es gebe den Verdacht eines salafistischen Hintergrunds.

„Viele Eltern sind völlig verzweifelt“: Präventionsnetzwerk arbeitet mit jungen Salafisten in Deutschland

Sie arbeiten mit Syrien-Rückkehrern und radikalen Salafisten - auch hinter Gefängnismauern. Die Berater des Gewaltpräventionsnetzwerks VPN haben muslimische Wurzeln. Ihr Ziel: Straftaten verhindern.

Aufgeschnittene Tomaten, so die Meinung einer Gruppierung aus Ägypten, sind alles andere als harmlos. (Foto: Monazza Tallha/flickr)

Ägyptische Salafisten warnen: „Tomaten sind christlich“

Eine Salafistengruppe aus Ägypten ist der Überzeugung, dass Moslems künftig die Finger von Tomaten zu lassen hätten. Der Grund: Es handle sich um ein "christliches Lebensmittel". Den Beweis für ihre These wollen sie beim Aufschneiden entdeckt haben.

Ausländerhass auch im Westen: Dortmund gründet Soko „Rechts“

Schlechte Nachrichten von Rechts kommen nicht nur aus dem Osten. Seit Jahren verbreitet ein kleiner, aber aktiver Kreis in Dortmund Angst und Schrecken. Die Bürger wehren sich. Die Polizei rüstet auf.

Verfassungsschutz: IS ist für Deutschland gefährlicher als Al-Kaida

Früher schaute der deutsche Inlandsgeheimdienst maximal bis Moskau. In Zeiten der Globalisierung des Terrors muss der Verfassungsschutz auch wissen, was der Putsch im Jemen für die innere Sicherheit bedeutet. Die Ausbreitung der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist aus Sicht des Verfassungsschutzes mittlerweile eine weit größere Bedrohung für Deutschland als das ursprüngliche Al-Kaida-Netzwerk.

Mammutaufgabe für Gefängnisseelsorger: Junge Muslime in Haft sind leichte Beute für Radikale

Junge Muslime, die im Gefängnis sitzen, sind für Radikale leicht zu kriegen. Seelsorger Husamuddin Meyer versucht, die Häftlinge bei ihrer Identitätssuche an die Hand zu nehmen. Wie wichtig seine Arbeit ist, zeigen die jüngsten Anschläge von Kopenhagen.

Urteil in Düsseldorf: Islamist scheitert mit Klage gegen Ausreiseverbot

Ein Islamist aus Neuss ist mit einer Klage gegen die Einschränkung seiner Reisefreiheit gescheitert. Das Düsseldorfer Verwaltungsgericht wies sie am Dienstag ab, weil das vor zwei Jahren erlassene dreieinhalbmonatige Ausreiseverbot längst ausgelaufen sei. Weder bestehe eine Wiederholungsgefahr, noch werde der Kläger stigmatisiert.

Faszination Dschihad: Warum es Jugendliche in den Krieg zieht

Salafisten sprechen Jugendliche als potenzielle Rekruten für den Dschihad an. Mittlerweile ist das Alltag in vielen deutschen Städten. Die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor schreibt in ihrem neuen Buch "Zum Töten bereit - Warum deutsche Jugendliche in den Dschihad ziehen" darüber.