Alle Artikel zu:

Schiiten

Erdogan verlegt Panzer an die Grenze: Irak droht Türkei mit Krieg

Die Türkei hat Panzer an die Grenze zum Irak verlegt und erwägt einen begrenzten Einmarsch. Die US-Koalition hat zum Sturm auf Mossul angesetzt.

Das CDU-Mitglied Madlen Vartian erhebt schwere Vorwürfe gegen den CDU-Generalsekretär Peter Tauber. (Screenshot)

CDU-Politikerin: „Peter Tauber besucht Islamisten, billigt rechtsradikale Türken in der CDU“

Die CDU-Politikerin Madlen Vartian - bekannt geworden durch eine Hass-Mitteilung gegen Muslime in Deutschland - erhebt schwere Vorwürfe gegen den CDU-Generalsekretär Peter Tauber. Dieser billige „rechtsradikale türkische CDU-Mitglieder“. Zudem würden sich hochrangige CDU-Funktionäre regelmäßig mit Islamisten treffen.

Stratfor erwartet Eskalation zwischen Iran und Türkei

Eine großangelegter Konflikt zwischen der Türkei und dem Iran steht vor der Tür. Das jedenfalls ist die Ansicht der US-Denkfabrik Stratfor. Eine neu entstandene türkisch-kurdische Allianz habe den Iran und Bagdad gegen sich. Der Argwohn und die Feindschaft zwischen beiden Seiten sei groß.

Saudi-Arabien baut 600 Kilometer lange Hightech-Grenzmauer

Saudi-Arabien will an seiner nördlichen Grenze zum Irak ein hochtechnologisches Sicherungs-System anbringen. Anfang Januar hatte der IS saudi-arabische Grenzsoldaten angegriffen und getötet. Riad möchte sich somit vor weiteren Angriffen schützen.

Patriarch: Westen trägt Mitschuld an Fundamentalismus in Nahost

Fehlender Mut des Westens, eine strikte Trennung zwischen Staat und Religion einzufordern, hat nach Einschätzung des syrisch-katholischen Patriarchen Ignatius Joseph III. Younan erheblichen Anteil an einem wachsenden Fundamentalismus und Konfessionsstreitigkeiten im Nahen Osten. Younan ist enttäuscht von der Politik des Westens. Die Christen fühlten sich nicht nur alleingelassen, sondern auch verraten.

Irak: Saddam-Anhänger vertreiben Isis aus Mossul

Die islamistischen Isis-Kämpfer haben sich aus der irakischen Stadt Mossul weitgehend zurückgezogen. Ehemalige Soldaten Saddam Husseins sollen sie verjagt haben. Offenbar ist es mit der Kampfeskraft der Terror-Gruppe doch nicht so weit her, wie von westlichen Geheimdiensten noch vor einigen Wochen befürchtet worden war.

Stratfor erwartet Eskalation zwischen Iran und Türkei

Eine großangelegter Konflikt zwischen der Türkei und dem Iran steht vor der Tür. Das jedenfalls ist die Ansicht der US-Denkfabrik Stratfor. Eine neu entstandene türkisch-kurdische Allianz habe den Iran und Bagdad gegen sich. Der Argwohn und die Feindschaft zwischen beiden Seiten sei groß.

Trotz islamistischer Brüder: Aydan Özoğuz wird deutsche Staatsministerin

Die Deutsch-Türkin Aydan Özoğuz wird neue Migrations-Staatsministerin. Damit tritt sie die Nachfolge von Maria Böhmer an. Ihre beiden Brüder sind radikale Islamisten. Doch mit denen möchte sie nichts zu tun haben. Das hatte sie in der Vergangenheit deutlich gemacht.

Im Libanon entführt: Türkische Piloten endlich zurück in der Heimat

Auf einmal ging alles ganz schnell: Erst in der vergangenen Woche war ein Video der entführten Turkish Airlines-Piloten im libanesischen Fernsehen aufgetaucht. Jetzt sind die beiden Männer endlich frei. Zwei Monate waren sie ihren Entführern ausgeliefert.

Endlich ein Lebenszeichen: Entführte türkische Piloten tauchen im TV auf

Monatelang war das Schicksal der beiden im Libanon entführten Turkish Airlines-Piloten unklar. Jetzt ist ein Video der Männer im libanesischen TV aufgetaucht. Dem Piloten und seinem Co-Pilot soll es angeblich soweit gut gehen.

Stellvertretender Premier gibt Entwarnung: Im Libanon entführte THY-Piloten sind am Leben

Noch sind die beiden im Libanon entführten Turkish Airlines Piloten nicht frei. Für ihre Angehörigen gibt es dennoch gute Nachrichten. Der Pilot und sein Co-Pilot sind am Leben. Wie der stellvertretende türkische Premier Bülent Arınç mitteilte, gehe es ihnen gut.

Protest gegen Entführung: Türkischer Pilot verweigert Flug nach Beirut

In Anbtracht des jüngsten Entführungsfalles im Libanon hat sich ein türkischer Pilot geweigert, von Istanbul nach Beirut zu fliegen. Mit seiner Aktion wollte er gegen das Schicksal seiner beiden Kollegen protestieren, die bereits seit dem 9. August verschwunden sind. Wegen der Aktion des THY-Mitarbeiters wurde eine Untersuchung eingeleitet.

Bahrain: Zusammenstöße zwischen Schiiten und Sicherheitskräften

In Bahrain ist es zu Zusammenstößen zwischen Gegnern des Königshauses und Sicherheitskräften gekommen. Bei den Demonstranten handelt es sich um Mitglieder der schiitischen Mehrheit des Landes. Sie fühlen sich von der sunnitischen Führung des Landes diskriminiert.

Entführung im Libanon: Behörden nehmen Verdächtigen fest

Nach der Entführung zweier Turkish Airlines-Piloten im Libanon am vergangenen Freitag, ist den libanesischen Behörden nun offenbar ein erster Fahndungserfolg gelungen. Sicherheitskräfte nahmen einen Mann fest, der in Verbindung mit dem Fall stehen soll. Nach wie vor gilt dem Schutz türkischer Bürger im Land die höchste Priorität.

Entführung im Libanon: Sicherheitsmaßnahmen für türkische Bürger verschärft

Die libanesischen Behörden haben die Sicherheitsvorkehrungen für türkische Staatsangehörige im Land verstärkt, nachdem am vergangenen Freitag zwei Turkish Airlines-Piloten auf dem Weg vom internationalen Flughafen Beirut in ein Hotel entführt wurden. Bekannt wurde zudem, dass die Türkei ihre Truppen im Rahmen der UNIFIL-Mission abziehen will. Einen Zusammenhang mit der Entführung scheint jedoch nicht zu bestehen.

Turkish Airlines: Zwei türkische Piloten im Libanon entführt

Ein Pilot der türkischen Fluggesellschaft Turkish Airlines und sein Kollege wurden im Libanon entführt. Die beiden Männer waren am frühen Freitagmorgen mit einem Bus vom Flughafen in Beirut aus unterwegs, als sie von einer bewaffneten Gruppe gestoppt wurden. Die diplomatischen Drähte laufen auf Hochtouren. Der Hintergrund ist unklar.

Schiitenführer im Libanon: Der Iran benutzt die Schiiten des Nahen Ostens

Schiitenführer Sayyed Ali Fadlallah ist der Ansicht, dass die Türkei eine größere Rolle in der Aussöhnung zwischen Sunniten und Schiiten des Nahen Ostens spielen müsse. Der Iran dürfe die Schiiten der arabischen Welt nicht benutzen. Ankara sei weitgehend neutral und genieße großes Ansehen. Doch die Türkei hat schon längst Partei für nahezu alle sunnitischen Kräfte ergriffen. Anhand des Syrien-Konflikts lässt sich diese Parteinahme deutlich beobachten. Der Iran ist entzürnt.

Vorwurf: Der Iran liefert Waffen an Syrien über die Türkei und Irak

Die Spekulationen über iranische Waffenlieferungen nach Syrien reissen nicht ab. Nun wird von westlichen Diplomaten-Kreisen behauptet, dass der Iran Waffen über die Türkei und den Irak nach Syrien liefere. Doch die Türkei hat in der Vergangenheit mehrmals Waffenlieferungen gestoppt und ist seitdem gewarnt.

Erdöl: Türkische Firmen erwirtschaften Riesengewinne im Südirak

Türkische Unternehmen verdienen am Erdöl-Reichtum des Irak. Sie sind nicht nur im Nord-Irak, sondern auch im Süd-Irak aktiv an Erdölbohrungen beteiligt. Doch die schiitische Bevölkerung im Süd-Irak steht traditionell dem Iran und nicht der Türkei nahe.

Studie: Türkei dient nur sunnitischen Arabern als Vorbild

Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat in den USA eine Konferenz mit der TESEV organisiert. Behandelt wurde die türkische Außenpolitik. Festgestellt wurde: Viele sunnitische Araber betrachten die Türkei mit Wohlwollen. Dasselbe kann man über Syrien, Iran und die schiitischen Araber nicht sagen.