Alle Artikel zu:

Schmuggel

Istanbul: Flugpassagierin versteckt Vierjährige in Handgepäck

Im Handgepäck versteckt hat eine Flugpassagierin versucht, ein vierjähriges Mädchen heimlich nach Frankreich zu bringen. Der jungen Frau gelang es am Flughafen der türkischen Metropole Istanbul, das Mädchen in ihrer Tasche in ein Air-France-Flugzeug nach Paris zu schmuggeln. Dort fiel das Kind aber auf - nach der Landung wurde die Frau festgenommen.

So finanziert sich die Terrormiliz Islamischer Staat

Die G20-Staaten haben auf ihrem Gipfel in der Türkei beschlossen, die Finanzkanäle der internationalen Terroristen trocken zu legen. Doch woher nehmen diese eigentlich die Gelder, die sie für ihren grausamen Kampf benötigen? Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) generiert Millionen Jahr für Jahr.

USA und Türkei dulden Öl-Schmuggel des Islamischen Staats

Das Terrornetzwerk Islamischer Staat (IS) finanziert sich durch illegale Ölverkäufe und nimmt so rund drei Millionen Dollar am Tag ein. Sowohl das Nato-Mitglied Türkei als auch die US-Geheimdienste dulden den Ölschmuggel stillschweigend. Auch britische Konzerne mit engen Verbindungen ins Parlament sind in die Geschäfte der Islamisten verstrickt.

Das Geschäft mit der Raubkunst: Antike Schätze verschwinden über die türkisch-syrische Grenze

«Eine sumerische Keilschrift-Tafel bitte» - solche Bestellungen westlicher Sammler gibt es nach Einschätzung von Experten tatsächlich. Der Krieg in Syrien und im Irak befeuert das illegale Milliardengeschäft.

Türkische Armee erschießt Maulesel, weil die Tiere der PKK helfen

Im Kampf gegen die Terrororganisation PKK macht die türkische Armee auch vor unschuldigen Tieren nicht Halt. Um die Schmuggelaktivitäten der PKK einzudämmen, wurden in den vergangenen Wochen mehr als 30 Maulesel getötet. Die Besitzer der Tiere bestreiten allerdings jegliche Verbindung zu den Terroristen.

Russland: Zoll entdeckt 600 Tonnen Schmuggel-Fleisch aus EU-Staaten

Russische Zollfahnder haben Hunderte Tonnen an Schmuggel-Fleisch aus der EU sichergestellt. Das Fleisch soll aus Deutschland, den Niederlanden, Polen und Belgien stammen. Im August hatte Russland ein Einfuhrverbot für europäische Agrar-Erzeugnisse verhängt.

EU-Staaten haben billiges Erdöl vom Islamischen Staat gekauft

Die EU hat gestanden, billiges Erdöl vom Terror-Staat IS gekauft zu haben. Die USA haben auch die EU auf eine Anti-Terror-Koalition verpflichtet. Indirekt kontrollieren die Amerikaner damit auch den Rohstoffnachschub Europas.

Wegen Al-Qaida und Schmuggler: Türkei baut neue Mauer an Grenze zu Syrien

Al-Qaida-Mitglieder , Flüchtlinge und Schmuggler konnten die türkisch-syrische Grenze bisher problemlos überqueren. Doch damit macht Ankara Schluss. Die Erdoğan-Regierung möchte den Mauer-Bau an der Grenze zu Syrien massiv vorantreiben.

Schwerer Vorwurf gegen Mode-Gigant: Hat Chanel systematisch in die Türkei geschmuggelt?

Das französische Traditions-Modelabel Chanel soll für seine Geschäfte in der Türkei „systematischen Schmuggel“ betrieben haben. Dem Luxusunternehmen wird vorgeworfen, die Einfuhr von Waren ohne Zollanmeldungen vorgenommen zu haben.

Schießbefehl an türkischer Grenze: Mehr als 130 Tote in elf Jahren

Nach Angaben des türkischen Verteidigungsministers Ismet Yılmaz wurden in den vergangenen elf Jahren 134 Menschen an der türkischen Grenze getötet. Das handeln der Soldaten ist gesetzlich legitimiert. Tiefe Wunden hinterlässt es dennoch.

Wegen „Menschen-Schmuggel“: Fidel Castro bezeichnet deutsch-türkischen Boxpromoter als Staatsfeind

Ahmet Öner gehört zu den weltweit bekanntesten Boxmanagern. Doch bei der Staatsführung Kubas ist er unbeliebt. Er soll in den vergangenen Jahren mehrere kubanische Boxprofis aus dem Land geschafft und anschließend unter Vertrag genommen haben. In Havana gilt er als Menschenschmuggler und Staatsfeind.

Zurück in der Heimat: USA übergibt historische Dokumente an Russland

Gut fünf Jahre haben die russischen und die US-amerikanischen Behörden zusammengearbeitet, um Licht in die Wirren der Vergangenheit zu bringen. In diversen Auktionshäusern in den Vereinigten Staaten wurden sie fündig: Jetzt wurden einige der entdeckten historischen Dokumente an Russland zurückgegeben.

Sicherheit und Stabilität: EU erlaubt wieder Grenzkontrollen

Die Reisefreiheit in der Europäischen Union wird eingeschränkt. Die EU-Staaten dürfen künftig wieder nach Belieben Grenzkontrollen einführen. Dies werde die Sicherheit und Stabilität erhöhen, so die EU.

Steuerverluste: Türkischer Fiskus besorgt um Zigarettenschmuggel

Der Zigarettenschmuggel bereitet dem türkischen Staat Kopfschmerzen. Jährlich sind milliardenhohe Steuerverluste zu verzeichnen. Die meisten der illegalen Zigarettenpackungen werden regelmäßig im Südosten der Türkei sichergestellt und konfisziert.

Geschmuggelte Steine: US-Tourist erhält Bewährungsstrafe in der Türkei

Ein US-amerikanischer Tourist, der während seines Strandurlaubs in der Türkei Steine gesammelt hat, wurde nun zu einer einjährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Nach Meinung des Gerichts hatte er versucht, historische Artefakte zu schmuggeln.

Vorwurf: Der Iran liefert Waffen an Syrien über die Türkei und Irak

Die Spekulationen über iranische Waffenlieferungen nach Syrien reissen nicht ab. Nun wird von westlichen Diplomaten-Kreisen behauptet, dass der Iran Waffen über die Türkei und den Irak nach Syrien liefere. Doch die Türkei hat in der Vergangenheit mehrmals Waffenlieferungen gestoppt und ist seitdem gewarnt.

Verletzung der Privatsphäre? Geplante Auto-Chips sorgen für türkische Kontroverse

In der Türkei ist eine Debatte über das Recht auf Privatsphäre entbrannt. Hintergrund ist die geplante Installation von Mikrochips in die Nummernschilder von rund 17 Millionen türkischen Fahrzeugen. Die Technik soll dazu dienen, die öffentliche Ordnung zu sichern.

Türkei: Steuerausfälle in Milliardenhöhe durch Zigarettenschmuggel

Auf Grund von Zigarettenschmuggel sind in der Türkei jährlich Steuerausfälle in Milliardenhöhe zu verzeichnen. Dabei ist die Türkei sowohl Absatzmarkt, als auch Transitland. Eine Veränderung ist nicht zu erwarten.

Flucht in die EU: Istanbul ist die Hauptstadt der Menschenschmuggler

Sie tummeln sich in den Migranten-Vierteln der Millionenmetropole, um Flüchtlinge für teures Geld nach Europa zu schmuggeln. Obschon die Türkei in den letzten Jahren immer weniger als Transitland gilt, ist Istanbul nach wie vor das Pflaster Nummer eins für jene, die aus der Verzweiflung der Menschen Kapital schlagen.

Schlag gegen Schmuggler: Polizei in Istanbul konfisziert über 5000 iPhones

Die türkische Polizei hat 5,432 illegale iPhone 4 in Istanbul beschlagnahmt. Die Smartphones von Apple haben einen Markwert von acht Millionen türkischen Lira, umgerechnet gut 3,5 Millionen Euro. Erst im April sorgte ein besonders dreister Fake für Aufsehen.