Alle Artikel zu:

Schüler

Deutsch-türkischer Austausch: Schüler entwickeln dreisprachigen Reiseführer

Deutsche und türkische Schüler haben im Rahmen eines internationalen Kultur-Projekts einen gemeinsamen Reiseführer erarbeitet. Vorgestellt werden markante Orte in Istanbul und Iserlohn.

Berlin: Deutsche Schüler unter den Opfern von Nizza

Bei dem Anschlag in Nizza sind drei Deutsche ums Leben gekommen. Demnach handelt es sich um drei Teilnehmer einer Berliner Abifahrt. Die Opfer wurden vom Bezirksamt bestätigt.

Neue Fremdsprache: Türkische Schüler können jezt auch Arabisch lernen

Ab dem Schuljahr 2016/2017 können türkische Grundschüler aus einer weiteren, zweiten Fremdsprache auswählen. Neben Englisch und Französisch wird dann auch Arabisch angeboten. Auch Deutsch erfreute sich zuletzt zunehmender Beliebtheit.

Drei Jahre nach der Premiere: Fast 14.000 islamische Religionsschüler in NRW

Zum Schuljahr 2012/2013 hatte Nordrhein-Westfalen als erstes Bundesland einen regulären islamischen Religionsunterricht eingeführt. Nun zog NRW-Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) eine Bilanz. Mittlerweile sind es fast 14.000 Schüler, die von diesem Angebot profitieren.

Report: Türkisches Bildungssystem diskriminiert ethnische und religiöse Minderheiten

Das türkische Bildungssystem diskriminiert offenbar weiterhin ethnische und religiöse Minderheiten im Land. Das geht aus einem gemeinsamen Bericht des History-Stiftung und des türkischen Ablegers der Minority Rights Group hervor. Der Report hebt insbesondere die negativen Auswirkungen der ideologischen Neuausrichtung durch die AKP hervor.

Opferfest in den USA: New York schließt erstmals seine öffentlichen Schulen

Muslimische Schüler in New York City dürften sich am Donnerstag besonders gefreut haben. Erstmals haben die öffentlichen Schulen in diesem Jahr zum höchsten islamischen Fest, dem Eid al-Adha, geschlossen. Die Stadt hat die beiden wichtigsten muslimischen Feiertage bereits im März als erste Großstadt der USA in den offiziellen Schul-Kalender aufgenommen.

Ahmed Mohamed (14), Schüler aus Irving (Texas), ist wegen seiner Begeisterung für Elektro-Basteleien in Handschellen aus dem Unterricht abgeführt worden. (Screenshot)

USA: Polizei hält Armbanduhr für Bombe, nimmt muslimischen Schüler fest

Im US-Bundesstaat Texas hat die Polizei einen 14-Jährigen festgenommen und stundenlang verhört. Der muslimische Schüler hatte mehrere Bauteile einer Uhr zusammengeschraubt, den seine Lehrer und die Polizei fälschlicherweise für eine Bombe hielten.

Saarland führt Islam-Unterricht an Grundschulen ein

Das Saarland führt versuchsweise islamischen Religionsunterricht ein. Im kommenden Schuljahr 2015/2016 beginne er an einigen Grundschulen mit hohem Anteil muslimischer Schüler, teilten am Dienstag die Minister für Bildung und Familie, Ulrich Commerçon (SPD) und Monika Bachmann (CDU), in Saarbrücken mit.

Modellschule für junge Zuwanderer: Hessische Integrationseinrichtung hat fast 90 % Erfolgsquote

Sie lernen und leben zusammen, um in Deutschland Fuß zu fassen. Ein einzigartiges Schulmodell in Hessen unterstützt junge Zuwanderer. Es geht aber um mehr als einen Abschluss.

Dialog mit Minderheiten: Neue türkische Behörde soll sich um armenische, griechische und jüdische Schüler kümmern

Der Jugendrat der Istanbuler Stadtverwaltung (İBB) hat den Startschuss für eine eigene Abteilung für Minderheiten gegeben. Diese soll sich in Zukunft insbesondere den Belangen von armenischen, griechischen und jüdischen Schülern annehmen. Ziel ist es, den Dialog mit Minderheitenschulen zu stärken.

Neuer Lehrplan von Erdoğan: Türkische Schüler kennen Einstein, aber keine muslimischen Gelehrten

Die türkischen Schüler sind bei Präsident Recep Tayyip Erdoğan in Ungnade gefallen. Der Grund: Sie kennen ausländische Persönlichkeiten wie Albert Einstein, aber keine muslimischen oder gar türkischen. Jetzt soll es ein überarbeiteter Lehrplan richten. Das Ziel: Selbstbewusste junge Leute, die um ihr kulturelles und wissenschaftliches Erbe wüssten.

Umgang mit dem Computer: Deutschland und Türkei schneiden bei weltweiter Studie schlecht ab

Eine internationale Studie hat bei deutschen Schülern erhebliche Mängel in Sachen Computer-Kompetenz gezeigt. In Deutschland würden die Schüler Computer-Kenntnisse «trotz Schule» erwerben. Als Gründe werden zu wenig Computer, veraltete Geräte und kaum Berücksichtigung der Neuen Medien in den Lerninhalten angeführt. Leistungsschlusslicht der Untersuchung war die Türkei.

Muslime entdeckten Amerika: Erdoğan will Theorie in türkischen Lehrplänen verankern

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan hat die Bildungseinrichtungen des Landes angewiesen, die Beiträge des Islams zur globalen Wissenschaft und Kunst hervorzuheben. Dazu gehöre seiner Meinung nach auch die kürzlich von ihm wieder aufs Tableau gebrachte Theorie der Entdeckung Amerikas durch Muslime 300 Jahre vor Kolumbus.

OECD: Die Türkei braucht bessere Lehrkräfte

Um die türkische Gesellschaft dynamischer und wettbewerbsmächiger zu machen, muss die Schulbildung verbessert werden. Darauf weist OECD-Koordinator und Erfinder der Pisa-Studie Andreas Schleicher auf einer Bildungskonferenz in Istanbul hin. Das Vorhaben steht und fällt jedoch mit fähigen und vor allem eigenständigen Lehrern.

Auch 1000 Schulstunden helfen nicht: 90 Prozent der türkischen Schüler fallen in Englisch durch

Mehr als 90 Prozent der türkischen Schüler kommen auch nach 1.000 Stunden Englisch-Unterricht nicht über grundlegende Sprachkenntnisse hinaus. Das geht aus einem gemeinsamen Bericht des Bericht des British Council und der Stiftung für wirtschaftspolitische Forschung in der Türkei (TEPAV) hervor. Die Fachleute raten dringend, die Lehrpläne und Schulbücher zu überarbeiten. Nur so könne die Motivation der Kinder gesteigert und deutlich besser auf sie eingegangen werden.

Terrorangst wegen arabischer Zeilen: Misstrauische Schüler verzögern EasyJet-Flug

Auf einem EasyJet-Flug von Amsterdam nach Newcastle mussten die Passagiere am vergangenen Montag eine Verzögerung von mehr als zwei Stunden hinnehmen. Grund waren nicht etwa schlechte Witterungsverhältnisse, sondern das überzogene Misstrauen einer Schülergruppe. Diese hatten einen Fluggast etwas schreiben sehen, das wie Arabisch aussah. Darauf hin verständigten sie die Crew.

Kurz vor Olympia: Geiselnahme in Moskau fordert zwei Tote

Wenige Tage vor der Eröffnung der Olympischen Winterspiele im russischen Sotschi ist es in Moskau zu einer blutigen Geiselnahme gekommen. Dort stürmte ein bewaffneter Jugendlicher in seine Schule. Ein Polizist und ein Lehrer überlebten den Vorfall nicht.

„Alltagsrassismus“: Deutsches Schulsystem benachteiligt Kinder nicht-deutscher Herkunft

Eltern von drei Schülern türkischer und arabischer Herkunft wollten ein Berliner Gymnasium für den schulischen Misserfolg ihrer Kinder verantwortlich machen. Sie klagten vor Gericht, dass ihre Kinder aufgrund des hohen Ausländeranteils in der Klasse in ihren Chancen benachteiligt hätten. Das Gericht wies die Klage ab – doch „Integrationsforscher“ bestätigen sie.

Türke aus den USA wettert gegen Fox News

Der türkisch-amerikanische Kommentator Cenk Uygur nimmt die Atheisten in den USA in Schutz. Zuvor hatte die ehemalige Sprecherin des Weißen Hauses, Dana Perino, Atheisten zum Verlassen des Landes aufgefordert.

Jugendwort „Babo“ ist keine Integration: Deutsch und Türkisch werden verwässert

Das kürzlich zum Jugendwort des Jahres gekürte Wort „Babo“ soll ein Zeichen gelungener Integration sein. Doch Deutsch und Türkisch werden verwässert. Immer mehr deutsche und deutsch-türkische Kinder sprechen und schreiben schlechtes Deutsch. Hinzu kommt, dass deutsch-türkischer Kinder ihre Muttersprache überwiegend nur im Straßenslang beherrschen. Denn auch das Wort „Babo“ ist Slang.