Alle Artikel zu:

Segregation

Segregation an Grundschulen: Elterliche Schulwahl verschärft Trennung von Kindern nach Herkunft

Der Forschungsbereich des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) hat ein Kurzdossier (Policy Brief) zum Einfluss der elterlichen Schulwahl auf die Segregation an Grundschulen vorgelegt. Demnach verschärfe der von Eltern aktiv betriebene Schulwechsel die Trennung der Schüler mit und ohne Migrationshintergrund bereits an den Grundschulen. Die Folge: Ungleiche Lernchancen von Anfang an. Der SVR-Forschungsbereich empfiehlt nun gezielte Verbesserung von Lernmöglichkeiten an segregierten Schulen.

Türkei und Deutschland: Deutsch-Türken fühlen sich hin- und hergerissen:

Die Bereitschaft sich zu integrieren ist bei Deutsch-Türken größtenteils vorhanden, doch ebenso auch die Tendenz sich abzuschotten. Sie sind sich bewusst, dass die deutsche Sprache Grundvoraussetzung für das Zusammenleben in Deutschland ist. Vor allem die junge Generation fühlt sich allerdings wenig akzeptiert und besinnt sich nun wieder auf religiöse Werte, wie aus einer aktuellen Studie hervorgeht.

Verhindern Migrantenviertel die Integration?

Der Begriff Parallelgesellschaft wird insbesondere in der Diskussion über türkische und arabische Migranten sehr häufig verwendet. Die Vorstellung ist, dass die Integration von Migranten, die räumlich getrennt von der Mehrheitsbevölkerung leben und auf eine reiche ethnisch geprägte Infrastruktur zurückgreifen können, wesentlich behindert wird.

Bade: „Die eifrig geschürten islamophoben Verdächtigungen wachsen“

Klaus Bade, Vorsitzender des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration im Interview zur deutschen Integrationsrealität als Erfolgsgeschichte, zum Islam als anerkannter Religionsgemeinschaft und zur Frage, wie sich die Demographie auf das künftige Bild Deutschlands auswirken wird.