Alle Artikel zu:

Selbstmord

Nahe Ankara: Polizeieinsatz verhindert möglichen Anschlag

In der Türkei ist Medienberichten zufolge ein neuer Anschlag verhindert worden.

Der türkische Oppositions-Chef feuert gegen Brüssel. (Screenshot)

Stille Epidemie: Immer mehr weiße Amerikaner mittleren Alters sterben

Die Sterblichkeit von weißen US-Bürgern im Alter zwischen 45 und 54 hat in den vergangenen 15 Jahren erheblich zugenommen. Wissenschaftler sprechen von einer stillen Epidemie, die schon 500.000 Menschen das Leben gekostet hat.

Via Twitter drücken Kollegen und Freunde Trauer und Ungläubigkeit über den Tod von Sutton aus. (Screenshot Twitter)

Tod am Atatürk Flughafen: Britische Journalistin erhängt in Damentoilette aufgefunden

Die ehemalige BBC-Journalistin und Mitarbeiterin der Vereinten Nationen, Jacqueline Sutton, wurde am Samstagabend tot in einer Damentoilette am Istanbuler Atatürk Flughafen aufgefunden. Die 50-Jährige war aus Heathrow angereist und wollte eigentlich weiter in den Irak. Aus ihrem Umfeld werden Zweifel an einem möglichen Selbstmord der Frau laut.

Selbstmordanschlag vor US-Konsulat im Nordirak: Auch Türken unter Toten und Verletzten

Unter den Toten bei einem Selbstmordanschlag vor dem US-Konsulat in der nordirakischen Stadt Erbil sind auch türkische Staatsbürger. Zwei der Toten sowie fünf der Verletzten seien Türken, teilte das Außenministerium in Ankara in der Nacht zu Samstag mit.

Tote, über die keiner spricht: Fukushima kostete bereits 1.700 Menschenleben

Mehr als drei Jahre nach der Katastrophe von Fukushima gibt es kaum Fortschritte bei den Aufräumarbeiten: Die Wasseraufbereitungsanlagen kämpfen mit technischen Ausfällen. Zudem häufen sich die Lecks in den Tanks, die das radioaktive Wasser auffangen. Zudem dürfen mehr als 130.000 ehemaligen Bewohner nicht zurückkehren und leben in Notunterkünften. Die Selbstmordrate steigt.

Depressionen: Kurkuma hilft ohne schwere Nebenwirkungen

Eine aktuelle Studie zeigt, dass Kurkuma effektiv bei der Behandlung von Depressionen eingesetzt werden könnte. Das Ingwergewächs ist nach Ansicht indischer Forscher sogar einigen der gängigsten Antidepressiva vorzuziehen. Denn drastische Nebenwirkungen gibt es nicht. Weitere Untersuchungen stehen aber noch aus.

Risiko alte Väter: DNA-Mutation birgt Gefahren für das Ungeborene

Ab einem Alter der Väter von 45 Jahren steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Kinder unter geistigen Störungen leiden werden. Ist der Vater zu alt, treten Krankheiten wie Autismus und Schizophrenie häufiger auf.

Tod von L’Wren Scott: Abgesagte Konzerte könnten Rolling Stones zehn Millionen Dollar kosten

Der tragische Tod von L’Wren Scott könnte für die Rollling Stones auch ein immenses finanzielles Nachspiel haben. Nachdem die Band in der vergangenen Woche die Australien-Konzerte ihrer Welttourne abgesagt hat, könnten nun Verluste in Höhe von zehn Millionen Dollar entstehen.

Nach dem Tod von L’Wren Scott: Rolling Stones sorgen sich um Gesundheit von Mick Jagger

Der Freitod seiner Lebensgefährtin L'Wren Scott hat Rolling Stones-Frontmann Mick Jagger in eine tiefe Krise gestürzt. Seine Bandkollegen sind besorgt über das Wohlergehen des Sängers. Nun wollen sie gemeinsam an einem Strang ziehen.

Tod einer Kinderbraut: Türkischer Vater glaubt an Mord

Der tragische Tod einer 14-jährigen Kinderbraut in der südosttürkischen Provinz Siirt beschäftigt weiter die Öffentlichkeit. Nach der Autopsie des Mädchens hat sich nun der Vater eingeschaltet. Er ist überzeugt, dass seine Tochter ermordet wurde. Auf den Plan gerufen hat der Fall mittlerweile auch das Familienministerium.

12. Tag der Proteste in Türkei: Erdoğan provoziert, Polizisten begehen Selbstmord

Auch am 12. Tag der Taksim-Proteste kam die Türkei nicht zur Ruhe. Erdoğan hielt drei Reden in Ankara, Adana und Mersin. Er sagte, dass es den Demonstranten nicht um Umweltschutz gehe, sondern um Zerstörung und Plünderung. Sechs Polizisten sollen bisher aufgrund des großen Drucks Selbstmord begangen haben.

Wegen Finanzkrise: Enkel von Ex-Nordzypern-Präsident begeht Selbstmord

Der Selbstmord von Can Polat Denktaş kam überraschend. Er soll sich aufgrund der derzeitigen Wirtschafts-Krise in finanziellen Schwierigkeiten befunden haben. Denn von der Finanz-Krise in Zypern sind auch türkische Zyprioten betroffen. Hingegen gelten Banken auf Nordzypern als relativ sicher. Der nord-zypriotische Finanzminister bietet Anlegern auf Süd-Zypern sogar an, ihre Einlagen nach Nord-Zypern zu transferieren.

Türkei: Anschlag auf Partei-Zentrale der Regierungspartei AKP

Das türkische Justizministerium und der Hauptsitz der AKP in Ankara, sind Schauplätze von zwei fast zeitgleichen Anschlägen geworden. Die türkische Polizei war sofort an Ort und Stelle. Nach ersten Erkenntnissen soll die linksextreme Organisation DHKP/C hinter den Aktionen stecken. Doch stichhaltige Beweise liegen bisher noch nicht vor.

Bildung, Beruf, Ehe: Istanbul ist die frauenfreundlichste Stadt der Türkei

In der Millionenstadt Istanbul leben derzeit rund sieben Millionen Frauen. Dort, am Ufer des Bosporus, sollen die Lebensumstände für sie so gut wie nirgends sonst in der Türkei sein. Das geht aus Daten des Türkischen Statistischen Instituts (TÜİK) hervor.

Anschlag auf US-Botschaft: DHKP/C bekennen sich

Was die türkische Regierung bereits am Freitag erklärte, wurde jetzt auch von den Tätern selbst bestätigt. Einen Tag nach dem Anschlag auf die US-Botschaft in Ankara bekannte sich die linksextremistische Terrororganisation DHKP / C zu der Tat. Der Selbstmordattentäter soll aus Deutschland illegal in die Türkei eingereist sein.

Bombenattentat von Ankara: Täter angeblich Mitglied einer verbotenen linken Gruppe

Der Selbstmordattentäter, der sich an diesem Freitag vor der US-Botschaft in Ankara in die Luft gesprengt hat, soll aus dem linksextremistischen Milleu kommen. Das gab die türkische Regierung mittlerweile bekannt. Der 30-Jährige gehöre demnach der verbotenen Organisation DHKP-C an.

Ankara: Selbstmordattentat vor US-Botschaft

Ein mutmaßlicher Selbstmordattentäter soll sich vor der US-Botschaft Ankara in die Luft gesprengt haben. Alle US-Botschaften im Nahen Osten stehen in Alarmbereitschaft. Die türkischen Behörden sind alarmiert.

Selbstmord von Aaron Swartz: Tragen die US-Behörden Schuld?

Der Selbstmord des Internet-Aktivisten Aaron Swartz sorgt in den USA für Aufsehen: Bis zu seinem Tod war der Mitbegründer der RSS-Feeds von den US-Strafbehörden eingeschüchtert und unter Druck gesetzt worden. Swartz war einer der Mitbegründer der Bürgerinitiative gegen Internet-Zensur.

Selbstmord: Türkischer Autor Kaçan stürzt sich von Bosporus-Brücke

Schock für die türkische Literaturszene: Der türkische Autor Metin Kaçan hat Selbstmord begangen. Der vor allem für sein Werk „Ağır Roman“ bekannte Schriftsteller hat sich bereits am vergangenen Wochenende von der Bosporus-Brücke gestürzt.

Kate Middleton Scherzanruf: Moderatoren müssen Sendung einstellen

Der australische Radiosender 2Day FM betont zwar, dass die beiden Moderatoren Mel und Michael nichts für den Selbstmord der Krankenschwester Jacintha Saldanha können. Ihre Show wird allerdings trotzdem eingestellt.