Alle Artikel zu:

Senioren

Senioren erhalten oft falsche Medikamente

Fast jeder fünfte Rentner wird heute oft falsch therapiert. Oft sind die verschriebenen Arzneimittel nur für jüngere Patienten geeignet oder rufen gefährliche Nebenwirkungen hervor. Ungenügendes Wissen und Zeitmangel der Ärzte kann so schnell lebensgefährlich werden.

Sicherheit und Liebe: Türken heiraten vermehrt nach dem 70. Lebensjahr

Hochzeiten sind nicht nur Feste für junge Leute. In der Türkei entschließen sich Senioren derzeit zunehmend für den Bund fürs Leben nach dem 70. Lebensjahr. Auch sie sind auf der Suche nach Geborgenheit, Liebe und auf der Flucht vor der Einsamkeit im Alter.

Japan: Pflege-Roboter betreuen Senioren

Ein neuer Roboter soll die Pflege von Senioren erleichtern: Der Robobear kann Patienten vom Bett in den Rollstuhl heben oder beim Aufstehen helfen. Die Hersteller versprechen eine „starke und sanfte Pflegehilfe für Ältere“.

Migranten wünschen sich mehr kultursensible Pflege

Die wachsende Gruppe der Senioren mit Migratinshintergrund in Deutschland stellt besondere Anforderungen an die Pflege. Gerade Muslime wünschen sich kultursensible Pfleger, die auf besondere Essgewohnheiten und Hygienevorschriften eingehen.

Vergreisung in Deutschland: Mehr Windeln für Senioren, weniger für Babys

Die Alterung der Gesellschaft lässt sich inzwischen auch an realen Verkaufszahlen ablesen: Windeln sind nicht mehr nur Produkte für Babys, sondern zunehmend für Senioren. Die Hersteller beginnen, ihre Produktion auf die veränderte Nachfrage umzustellen.

Neue Konzepte in der Pflege: Firmen konkurrieren um Fördertöpfe

Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen nimmt das Konzept „AltenPflege 5.0“ in ein Modellprogramm auf, das die häusliche Pflege weiter entwickeln soll. Das Konzept verbindet seniorengerechtes Wohnen mit Tagesbetreuung und ambulanter Pflege. Insgesamt stehen zur Förderung innovativer Pflegekonzepte 10 Millionen Euro zur Verfügung.

Brutaler Überfall auf Oma: Enkelin ist Tatverdächtige

Ein besonders brutaler Überfall auf eine Seniorin beschäftigt die Justiz in Koblenz. Der Überfall soll sich in dem Haus der 87-Jährigen ereignet haben. Die eigene Enkelin war Tatbeteiligte. Sie brauchte das entwendete Geld für Drogen. Doch auch kriminelle Senioren sind keine Seltenheit mehr.

EU-Freizügigkeit: Osteuropäer sichern deutsche Rentenkassen mit

Hunderttausende Ausländer haben 2011 erstmalig in die deutschen Rentenkassen eingezahlt. Unter ihnen sind viele Osteuropäer, die von der EU-Freizügigkeit profitieren. Doch auch in Deutschland lebende Ausländer nahmen rentenversicherte Stellen an. Zu dieser Gruppe zählen hauptsächlich Polen, Türken und Italiener.

Auf nach Izmir: Stiftung Mercator und Experiment e.V. bieten Schüleraustausch an

Die interkulturelle gemeinnützige Organisation mit Sitz in Bonn, Experiment e.V., bietet Schülern aus Deutschland die Möglichkeit, an einem Schüleraustausch mit der Türkei teilzunehmen. Im September geht es dann an die türkische Ägäis-Küste.

„Dorf für Ältere“: Deutscher Architekt plant in der Türkei Senioren-Unterkunft

Viele Altenheime in der Türkei sind in schlechtem Zustand. Viele versuchen es tunlichst zu vermeiden, in ein solches zu gehen. Doch das soll bei dem deutsch-türkischen Projekt nicht geschehen, denn es ist „kein Altenheim“, wie der Architekt betont.

Bundesweiter Vorlesetag mit Ministerin Özkan: „Lesen ist der Schlüssel zur Sprache“

Anlässlich des bundesweiten Vorlesetages hat sich auch Niedersachsens Sozialministerin Aygül Özkan unter die „Vorleser“ begeben. Vor rund 50 Kindern der Grundschule Brüder Grimm las die Politikerin im DRK-Pflegeheim Am Listerholz, wo sich mindestens ebenso viele Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegeheims zur Lesestunde versammelten. Wie wichtig derartige Anreize sind, liegt auf der Hand. Mehr als sieben Millionen Deutsche verstehen selbst einfachste Texte nicht.

Jugendliche mit Migrationshintergrund würden sich gern mehr engagieren

In einer Sonderauswertung "Wie steht es um das Engagement von Jugendlichen in Deutschland?" kommt die Bertelsmann Stiftung zu dem Ergebnis, dass sich insbesondere Jugendliche mit Migrationshintergrund mit nur 22 Prozent vergleichsweise selten engagieren. Dabei würden sich 54 Prozent sehr gerne mehr einbringen.

Junge Muslime diskutieren über Islamfeindlichkeit, Extremismus und religiöse Toleranz

Kriegt man einen Ausbildungsplatz, wenn man Kopftuch trägt? Wie groß ist die Toleranz gegenüber frommen Muslimen? In Berlin ist am vergangenen Samstag ein neuartiges Dialogprojekt mit muslimischen Jugendlichen unter der Schirmherrschaft von Innen- und Sportsenator Dr. Ehrhart Körting in die zweite Runde gegangen.

Überwintern unter Palmen

Während ihre Landsleute im heimischen Deutschland frieren, stürmen sie das Buffet in den warmen Gefilden der Türkei. Deutsche Rentner - die Mehrzahl von ihnen über 70 Jahre alt - richten sich während der Wintermonate dauerhaft im Süden ein.