Alle Artikel zu:

Silvan

Die türkische Armee geht in Silvan gegen die Terrororganisation PKK vor. (Screenshot YouTube)

Im Südosten der Türkei tobt ein „urbaner Krieg“

Die Auseinandersetzungen der türkischen Armee mit der Terrororganisation PKK treffen die Bevölkerung im Südosten der Türkei schwer. Seit mehr als zehn Tagen herrscht in Teilen von Silvan eine Ausgangssperre. Die Menschen sind isoliert. Es gibt weder Elektrizität noch Wasser oder Internet.

Gleich nach den Wahlen: Türkei bombardiert wieder PKK-Stellungen

Quasi unmittelbar nach dem Wahlsieg der islamisch-konservativen AKP in der Türkei hat die Armee nun ihre Luftangriffe gegen die Terrororganisation PKK fortgesetzt. Bereits am Montag wurden erneut PKK-Stellungen in der südostürkischen Provinz Hakkari und im Nordirak bombardiert, wie die türkischen Streitkräfte am Dienstag mitteilten.

Gefährliche Munition: Unterrichtsfach „Waffenkunde“ für Kinder in Diyarbakır

Seit 1990 wurden in der Stadt Diyarbakır 477 Kinder Opfer von Bomben, Munition oder Minen. Mit einer außergewöhnlichen Unterrichtsinitiative wollen Sicherheitskräfte den Schülern beibringen, sich besser vor gefährlicher Munition zu schützen.

Nach dem Anschlag in Mardin: Polizei findet LKW mit Waffen

Die Polizei hat am 25. Juli während einer Suchaktion in Mardin einen LKW voller Waffen und Munition gefunden. Ziel der Lieferung könnte die Terrororganisation PKK gewesen sein.

Gespaltene PKK: Gründungsmitglied verteidigt tödliche Attacke

Gründungsmitglied und PKK-Kommandeur Cemil Bayık hat den Angriff auf 13 türkische Soldaten, der sich in der vergangenen Woche in einem Waldstück nahe des Städtchens Silvan ereignete, verteidigt. Gleichzeitig rügte er PKK-Chef Abdullah Öcalan für seine Gespräche mit der türkischen Regierung. Seiner Meinung nach gäbe es hier keine Lösung der Kurdenfrage, diese würden nur betrogen werden.

13 türkische Soldaten bei Zusammenstößen mit der PKK getötet

13 Soldaten sind bei Zusammenstößen mit der PKK in der Stadt Silvan in der östlichen Provinz Diyarbakır in der Türkei getötet worden. Sechs Soldaten wurden verwundet. Zwei von ihnen schweben noch in Lebensgefahr.