Alle Artikel zu:

Skandinavien

Angst vor dem Kopftuch – östliche EU-Staaten fremdeln mit Muslimen

Kopftuch und Burka als Angstsymbol? Die östlichen EU-Staaten tun sich schwer mit der Idee, muslimischen Flüchtlingen eine neue Heimat zu bieten. Im Baltikum ist eine Kopftuchdebatte entbrannt – dabei gibt es kaum verschleierte Muslima.

Historischer Fund: Ring belegt frühen Kontakt zwischen Muslimen und Wikingern

Wissenschaftler haben in Skandinavien einen Beleg für den frühen Kontakt von Muslimen und Wikingern entdeckt. In einem Wikingergrab fanden sie einen Ring mit islamischen Inschriften. Den schwedischen Forschern zufolge handle es sich um den ersten Hinweis dieser Art überhaupt.

Ukraine: Söldner aus Europa kämpfen gegen Rebellen

In der Ukraine befinden sich eine Reihe von Söldnern aus Europa und anderen Staaten. Sie kämpfen auf Seiten Kiews gegen die Rebellen im Osten. Sie sind oft Tschetschenen, sind jedoch Staatsbürger von Frankreich, Polen, Spanien, Italien, Dänemark oder der baltischen Staaten. Wer ihren Einsatz finanziert, ist unklar.

Telemedizin: Ist sie der Weg aus dem Ärztemangel?

Telemedizinische Projekte können einen Weg darstellen, Ärztemangel in unterbesetzten Regionen auszugleichen und die Patientenbetreuung zu verbessern. Dabei müssen die Prinzipien der Präsenzmedizin eingehalten werden. Die DGIM-Kommission Telemedizin veröffentlicht jetzt Leitsätze, um die Qualität bei der Implementierung telemedizinischer Angebote sicherzustellen.

EU-Mitgliedschaft: Die Zahl der deutschen Skeptiker steigt

Die Deutschen sind davon überzeugt, dass ihr Land in der EU Einfluss hat. Allerdings wächst die Zahl der Skeptiker. Ein Drittel würde bei einer Volksbefragung für einen Austritt aus der EU stimmen.

„Where to be born“: Deutschland im Staatenvergleich abgeschmiert

Der Vergleich der besten Staaten der Welt von Economist Intelligence zeigt: 1988 wurde Deutschland (West) nur von den USA und Frankreich übertroffen. Ein Vierteljahrhundert später sind die Spitzenreiter von damals abgestürzt. Die Absteiger sind die großen Euro-Staaten, die Gewinner die kleinen Europäer, die ihre nationalen Währungen behalten haben.