Alle Artikel zu:

Spanien

Kreml-Chef Wladimir Putin. (Foto: Flickr/Global Panorama)

Nato nervös: Russische Flotte will in Spanien auftanken

Die russische Flotte will auf dem Weg ins Mittelmeer in Spanien auftanken. Die Nato ist empört - und versucht offenbar, das Nato-Mitglied Spanien unter Druck zu setzen.

Erster Toter durch Krim-Kongo Fieber in Europa

In Spanien ist ein Mann an Krim-Kongo hämorrhagischen Fieber erkrankt und gestorben. Zuvor hatte er noch eine Krankenschwester angesteckt. Diese wird derzeit auf einer Isolierstation behandelt. Das Krim-Kongo hämorrhagischen Fieber kommt in Europa nicht so häufig vor, wenn, wird aus anderen Ländern mitgebracht. Diesmal scheint sich der Betroffene jedoch in Spanien selbst damit infiziert zu haben.

EU lehnt Hilfen ab: Spanische Fußball-Clubs müssen Millionen zurückzahlen

Die EU-Kommission hält die staatlichen Hilfen für den spanischen Fußball für illegal. Die Clubs müssen Millionen zurückzahlen, was die Beliebtheit der EU nicht unbedingt steigern dürfte.

Spanien vs. Italien: Cüneyt Cakir leitet Gipfeltreffen

Das Gipfeltreffen bei der UEFA EURO 2016 zwischen Spanien und Italien geht an Cüneyt Cakir. Der 39-Jährige pfeift die Achtelfinalbegegnung in Paris.

Terim: „Spieler sind schuld an Spanien-Niederlage“

Der türkische Trainer Fatih Terim macht ausschließlich seine Spieler für die Niederlage gegen Spanien verantwortlich. Doch zuvor hatten Sport-Journalisten kritisiert, dass Terim die falschen Leute zur EM mitgenommen hat. So fehlt beispielsweise der Bayern-Spieler Ömer Toprak.

Spaniens Nationaltrainer Vicente Del Bosque. (Screenshot YouTube)

EM 2016: Vicente Del Bosque warnt vor der Türkei

Vicente Del Bosque hat vor dem Türkei-Spiel seine Mannschaft gewarnt: Die Türken seien hochmotiviert und sehr willensstark. Seinen Spaniern erwarte ein schweres Spiel.

Der türkische Trainer Fatih Terim will heute Leistung sehen. (Screenshot)

Terim bereitet Team auf Niederlage gegen Spanien vor

Der türkische Nationaltrainer Fatih Terim hat keine hohen Erwartungen an sein Team. Eine Niederlage gegen Spanien sollte keinen überraschen, so Terim.

Der türkische Trainer Fatih Terim will heute Leistung sehen. (Screenshot)

Fatih Terim: „Ich bin enttäuscht von meiner Mannschaft“

Der türkische Nationaltrainer Fatih Terim ist nach eigenen Aussagen enttäuscht vom Auftreten seiner Mannschaft bei der EM. „Wir haben einige wirklich große Probleme“, so der Trainer.

Viele türkische Vereine haben ihr Marketing verbessert. (Screenshot)

EM 2016: So kann die Türkei Titelverteidiger Spanien schlagen

Die Enttäuschung nach der Auftaktniederlage gegen Kroatien war groß. Doch am Freitag hat die türkische Mannschaft die Chance zur Wiedergutmachung. Mit Spanien wartet der Titelverteidiger, doch auch der hat seine Schwächen.

Türkei gegen Spanien: Jetzt müssen Punkte her!

Und wieder geht ein Auftaktspiel für die Türkei bei einem Großturnier verloren. Gegen starke Kroaten gab es für die Terim-Elf nichts zu holen, jetzt muss am Freitag mindestens ein Punkt gegen Spanien her.

EM 2016: Türkei will Kroatien mit Defensiv-Fußball schlagen

Bei der EM 2016 wird die Türkei bei ihrem ersten Spiel gegen Kroatien einen defensiven Fußball spielen. Im Fokus steht die Effizienz, die den Türken zum Sieg verhelfen soll.

Thomas Cook: Türkei-Buchungen deutlich unter Vorjahresniveau

Dem britischen Reisekonzern Thomas Cook macht eine Schwäche im Türkei-Geschäft zu schaffen. Weil Urlauber das Land am Bosporus zunehmend meiden, gingen die Sommer-Buchungen um fünf Prozent zurück.

Große Staaten gegen die Kleinen: Der langsame Zerfall der EU

Bundeskanzlerin Merkel kämpft um Verbündete in der EU. Seit neuestem treffen sich die fünf großen EU-Mitglieder, um ihre Politik abzusprechen. Die kleinen Staaten regt das nicht mehr sonderlich auf. Auch Beschimpfungen verfangen nicht mehr. Man kann eine Art innerer Kündigung beobachten - die sich zu einer gefährlichen Spaltungstendenz auswachsen könnte.

Touristen machen nach Anschlägen Bogen um die Türkei. (Foto: Flickr/ CIMG1361 by FastPhive CC BY 2.0)

Neuer Trend: Touristen meiden die Türkei, Spanien profitiert

Der Tourismuskonzern TUI beobachtet einen neuen Trend bei den Kunden. Reiseziele wie die Türkei oder Tunesien werden wegen des Terrors gemieden. Einer der Profiteure dieser Entwicklungen ist Spanien.

EURO 2016: Schwere, aber lösbare Aufgaben für die Türkei

Schwere, aber lösbare Aufgaben für die Türkei bei der Europameisterschaft in Frankreich. Die Rot-Weißen treffen erneut auf Tschechien, auch der kommende WM-Qualifikationsgegner Kroatien ist Gegner der Türken.

Die türkischen Sicherheitskräfte sind auf Habachtstellung. (Foto: Flickr/ Handcuffs by Victor CC BY 2.0)

Europaweite Razzia gegen Terror-Verdächtige

Die europäischen Sicherheitsbehörden machen Jagd auf kurdische Extremisten aus dem Irak. Es ist unklar, warum einige so lange unbehelligt blieben. Man weiß auch nicht, ob einige die Flüchtlingskrise verwendet haben, um in die EU zu gelangen.

In den vergangenen Monaten wurden in Spanien dutzende angebliche Rekrutierer der Dschihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) festgenommen. (Foto: Flickr/ Torrevieja police vans by Les Haines CC BY 2.0)

Spaniens Polizei meldet Verhinderung von Terror-Anschlag

Die spanische Polizei hat drei Marokkaner festgenommen und behauptet, das Verhalten der Männer sei „unvorhersehbar“ gewesen. Offenbar wird das Vermutungsstrafrecht nun Standard in Europa: Leute werden verhaftet, weil sie in Zukunft etwas tun könnten.

Europa zäunt sich ein: In der Flüchtlingskrise geht es längst nicht mehr nur um Absperrungen an der Außengrenze der Europäischen Union. (Foto: Flickr/ Barb wire by DryHundredFear CC BY 2.0)

Abschottung mit Grenzzaun: In Spanien gibt es keine Flüchtlings-Krise

Spanien hat sich gegen eine unkontrollierte Einwanderung mit massiven Grenzbefestigungen, der rigorosen Überwachung im Atlantik und Abkommen mit afrikanischen Staaten abgeschottet. Spanien hat sich auf keine Diskussionen eingelassen – und mit mitunter drastischen Maßnahmen dafür gesorgt, dass das Land für Einwanderer uninteressant wurde.

Im spanischen Benidorm herrschte diesen Sommer Ausnahmezustan. (Screenshot YouTube)

Panische Angst vor Terror: 75 Prozent der Briten meiden muslimische Urlaubsländer

Die Angst vor weiteren Terrorattacken hat offenbar zu einem massiven Umdenken unter britischen Urlaubern geführt. Nach den schlimmen Erlebnissen des Sommers wollen nun rund Dreiviertel muslimische Länder meiden. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage.

Die vier jungen Spanier müssen jeweils 300 Euro Strafe zahlen, weil sie öffentlich Pizza gegessen und Cola getrunken haben. (Foto: Facebook)

Spanien bestraft Jugendliche wegen öffentlichen Cola-Trinkens

In Spanien mussten Jugendliche 300 Euro Strafe zahlen, weil sie auf einem öffentlichen Platz Cola tranken. Polizei-Beamte werteten dies als „illegale Versammlung.“ Die neuen Sicherheitsgesetze der Rajoy-Regierung bringen immer groteskere Beispiel von Behörden-Willkür hervor. Merkel hatte Spaniens Reformkurs jüngst als „Vorbild für Deutschland“ gelobt.