Alle Artikel zu:

Sparen

Vertrauen in Gold: Zahl der türkischen Anleger hat sich verdoppelt

Die Zahl der Menschen in der Türkei, die ihre Ersparnisse in Gold anlegen, hat sich in den vergangenen drei Jahren offenbar verdoppelt. Damit sollen mittlerweile rund 25 Prozent der Bevölkerun diese Anlageform wählen. Auf der anderen Seite denken gut 42 Prozent der türkischen Bürgerinnen und Bürger nach wie vor überhaupt nicht ans Sparen.

Suche erfolglos: Türken vergessen 65 Millionen Lira auf ihren Bankkonten

Ihre Konten sind seit zehn Jahren unangetastet. Niemand kümmert sich um die Einlagen. Türkische Institutionen haben sich jetzt alle Mühe gegeben, die Sparer ausfindig zu machen - ohne Erfolg. Dabei geht es um ganze 65 Millionen Türkische Lira, umgerechnet etwa 21, 62 Millionen US-Dollar.

Das Sparbuch wird zum Auslauf-Modell in Deutschland

Das Geldvermögen der Deutschen entwickelt sich im Vergleich zu anderer großer Volkswirtschaften wie den USA nur unterdurchschnittlich. Und das, obwohl Einkommen und Sparquote im internationalen Vergleich hoch sind. Die Anleger haben jedoch wegen der niedrigen Zinsen das Vertrauen verloren. Vor allem die Generation der Hedonisten lässt sich offenbar leichtgläubig ins Risiko treiben und könnte in Zukunft verstärkt auf Aktien setzen.

Reale Krise: Viele Deutsche können Rechnungen nicht pünktlich bezahlen

Europäer haben vermehrt Schwierigkeiten, ihre Rechnungen pünktlich zu zahlen. In Deutschland liegt die Zahl bei über 50 Prozent. Doch auch Österreicher und Schweizer müssen verstärkt auf ihr Geld achten. Gespart wird beim Ausgehen, Kleidung und Lebensmitteln.

Die Hälfte aller jungen Deutschen spart nicht für die Zukunft

Obwohl die Gruppe der unter 30-Jährigen weiß, dass die gesetzliche Rente nicht zum Überleben reichen wird, sorgt kaum einer fürs Alter vor. Einerseits sind sie finanziell nicht in der Lage Rücklagen zu bilden. Andererseits gibt es aufgrund der niedrigen Zinsen kaum Anreize zu sparen. Daher bevorzugen die jungen Leuten den Konsum.

Aktionsbündnis: Teure Fehlanreize in der Medizin müssen weg

Kliniken fehlt es an Geld und Pflegepersonal. Unfälle durch Unterbesetzung und Fehlanreize belasten sie zusätzlich. Eine Reform des Abrechnungs-Systems über Fallpauschalen könnte Platz im Budget für mehr Pflegepersonal schaffen.

Zu viele Schulden: Türkische Bürger können einfach nicht sparen

Der Wille zum Sparen ist in der türkischen Bevölkerung offenbar durchaus vorhanden. Einzig an der Umsetzung hapert es. Verantwortlich dafür machen die Konsumenten ihre hohen Schulden. Das geht aus einer aktuellen Umfrage zum Sparverhalten von Verbrauchern hervor.

Fast 7000 mehr: Club der türkischen Lira-Millionäre wächst und wächst

Die Zahl der türkischen Bürgerinnen und Bürger, die mehr als eine Million Lira auf ihrem Konto haben, ist in der Zeit von Januar bis September 2012 um 6,669 Personen angewachsen. Insgesamt gibt es in der Türkei damit 51,161 Lira-Millionäre.