Alle Artikel zu:

St. Petersburg

Cyber-Kriminalität: Russe knackt Millionen US-Kreditkarten

Ein russischer Hacker-Ring steht im Verdacht, Millionen von US-Kreditkarten geknackt zu haben. Die dafür benötigte illegale Hacker-Software soll auf dem Schwarzmarkt für etwa 2000 US-Dollar erhältlich sein.

Arctic 30: Türkische Greenpeace-Aktivistin kommt gegen Kaution frei

Das Bezirksgericht in Primorsky hat am Donnerstag entschieden, dass die türkische Greenpeace-Aktivistin Gizem Akhan gegen Kaution frei kommt. Gut zwei Monate verbringt die junge Frau nun schon in russischer Haft. Die Entscheidung fiel nur Stunden, bevor der türkische Premier Recep Tayyip Erdoğan zu Gesprächen nach Russland aufbrach.

Schicksal der Arctic 30: Nur drei Aktivisten kommen vorerst frei

Das Schicksal eines Großteils der in St. Petersburg inhaftierten Arctic 30 ist weiterhin ungewiss. Am Montag fielen nun die ersten Entscheidungen. Drei Greenpeace-Aktivisten kommen voerst auf Kaution frei, einer muss noch bis Ende Februar 2014 ausharren. In den kommenden Tagen finden weitere Anhörungen statt. Die russische Staatsanwaltschaft hat für alle 30 Umweltschützer eine dreimonatige Haftverlängerung beantragt.

Steuergelder versenkt: EU pumpt 1,3 Milliarden nach Syrien

Die EU räumt ein, dass sie offenbar Milliarden für die „Menschen am Boden“ nach Syrien geschickt hat. Was mit diesen europäischen Steuergeldern geschehen ist, weiß niemand - etwa, ob es an die Rebellen gegangen ist oder von Assad abgefangen wurde. Wie schon in Ägypten, wo die EU die Muslimbrüder gefördert hat, ist auch das „Investment“ in Syrien wegen des bevorstehenden Krieges abzuschreiben.

Erstes Hotel in Russland: Four Seasons investiert 250 Millionen Dollar

Four Seasons, eine der teuersten Hotelketten der Welt, will nun offenbar auch ein Stück vom russischen Kuchen abhaben. Kürzlich hat das Unternehmen ein Haus in St. Petersburg eröffnet. Noch liegen die Zimmerpreise unter dem internationalen Durchschnitt. Doch das wird sich wahrscheinlich bald ändern.

Unterstützung für Pussy Riots: Sperrt Russland jetzt Madonna aus?

Der US-amerikanischen Pop-Queen Madonna könnte künftig ein Einreiseverbot nach Russland drohen. Grund ist ihre offene Unterstützung für die russische Protest-Punkband Pussy Riot und ihr Einsatz für die Schwulenrechte. Die hiesigen Behörden versuchen offenbar, sie über ihr Visum von 2012 auszubooten.

Razzien bei NGOs: Rocklegende Mark Knopfler sagt Russland-Tour ab

In einem solchen Land will der Dire Straits-Gründer und mehrfache Grammy-Gewinner Mark Knopfler nicht auftreten. Wie der britische Rockmusiker nun bekannt gab, habe er seine Tourdaten in Russland abgesagt. Als Grund gab er das Vorgehen der russischen Behörden gegenüber NGOs an. Von den umstrittenen Massendurchsuchungen vor einigen Tagen waren auch Amnesty International und Human Rights Watch betroffen.

Nuri Bilge Ceylan: Türkische Filmindustrie unterliegt keiner Zensur

Der bekannte türkische Regisseur Nuri Bilge Ceylan hat während einer Pressekonferenz zum St. Petersburger Filmfestival in Russland eine Lanze für das türkische Kino gebrochen. Angeblich, so der Künstler, würden die Filmschaffenden in der Türkei nicht zensiert und der Staat ganz im Gegenteil seine Unterstützung derzeit sogar noch weiter ausbauen.

Weltweites Google Art Project: Jetzt ist das zweite türkische Museum mit dabei

Die türkische Kulturszene zieht nach: Nach dem Pera Museum ist nun auch das Sakıp Sabancı Museum (SSM) in İstanbul Teil des so genannten "Google Art Project". Mit Hilfe des Tools können die User mittlerweile ganz bequem vom heimischen Rechner aus durch 151 Museen weltweit spazieren und dabei rund 30.000 Kunstwerke besichtigen.

Angstattacke: Steht Selena Gomez kurz vor einem Burnout?

Die Twitter-Nachricht von Selena Gomez löste in der vergangenen Woche größte Sorge unter ihren Fans aus. Die Dreharbeiten zu "Spring Breakers" nehmen die 19-Jährige offenbar mehr mit als gedacht. Die junge Sängerin fühlte Unbehagen, Angst, Sehnsucht nach Ruhe: Ist sie dabei sich völlig zu überarbeiten?