Alle Artikel zu:

Strafe

Apple ist angeschlagen und könnte die Rekordstrafe auf Kunden umlagern. (Foto: Flickr/Patrick McFall/CC BY-SA 2.0)

EU und USA könnten sich Steuer-Milliarden von Apple teilen

Der Streit zwischen der EU und den USA wegen Apple könnte sich auf unerwartete Weise in Wohlgefallen auflösen: Wenn Apple mehr Steuern in den USA zahlt, würde die EU ihre Steuerforderung an den Konzern verringern. Die logische Konsequenz: Apple-Geräte könnten schon bald teurer werden.

EU verhängt Rekord-Strafe von 13 Milliarden gegen Apple

Der US-Handy- und Computerkonzern Apple muss in Irland bis zu 13 Milliarden Euro Steuern nachzahlen. Die EU-Kommission bewertete von der irischen Regierung gewährte Steuervergünstigungen als illegale Staatsbeihilfe zu Lasten von Konkurrenzunternehmen. Die Höhe der Strafe dürfte zu einem ernsten Konflikt mit den USA führen.

Fenerbahce bezahlt Rote Karten teuer

Fenerbahce muss die Roten Karten im letzten Ligaspiel gegen Istanbul Basaksehir teuer bezahlen. Caner Erkin und Pierre Webo müssen gleich vier Spiele pausieren! Derweil steht Bursa-Stürmer Fernandao vor einem Wechsel zum Vizemeister.

„Gott“ statt „Allah“: Türkische Medienaufsicht mahnt Privatsender wegen falscher Wortwahl ab

Der Hohe Rat für Radio und Fernsehen (RTÜK) hat einen türkischen Privatsender für seine Wortwahl in der Synchronisation einer ausländischen Serie abgemahnt. Verwendet wurde dort „Gott“ anstatt „Allah“. Erneut wird mit vermeintlich negativen Auswirkungen auf die Kinder argumentiert.

Lesbische Küsse: Türkische Medienaufsicht straft TV für erotische Musikvideos ab

Die türkische Medienaufsicht hat zwei Musikkanäle wegen der Ausstrahlung eines vermeintlich anstößigen Musikvideos abgestraft. Gezeigt werden darin zwei sich küssende Frauen. Die Behörde beruft sich bei ihrer Entscheidung auf die jüngsten umstrittenen Aussagen zur Homosexualität des Vorsitzenden des Instituts für Sexualität und Gesundheit.

Türkische Gefängnisse: Zahl der Insassen steigt stetig an

In türkischen Gefängnissen sitzen 145.478 Menschen. Seit 2009 ist die Zahl der Insassen stetig gestiegen. Der Bericht des Justizministeriums führt exakte Statistiken über die Verurteilten.

Vorbildlicher Schutz: Türkische Haustierbesitzer brauchen künftig ein Zertifikat

Werden die nun von der parlamentarischen Unterkommission für Umwelt beschlossenen Regelungen zum Thema Tierschutz konsequent befolgt, haben Tiere in der Türkei nur noch wenig zu befürchten. Einfach so ein Tier verkaufen oder aufnehmen, soll so zum Beispiel nicht mehr möglich sein. Insgesamt zielt das Regelwerk auf eine erhöhte Sensibilität im Umgang mit Tieren ab.

Die türkische Dreyfus-Affäre: Ex-General wird aus Haft entlassen

Die Putschisten-Prozesse in der Türkei stehen auf der Kippe. Der Ex-General Ilker Başbuğ wurde aus der Haft entlassen. Weitere Entlassungen könnten folgen. Im Zuge der Putschisten-Prozesse wurden eine Reihe von Militärs, Journalisten und Akademikern mit gefälschten Beweisen verurteilt.

Ergenekon-Prozess: Inhaftierter General fordert Gerechtigkeit

Die Putschisten-Prozesse in der Türkei stehen weiter in der Kritik. Eine Amnestie für die Inhaftierten ist nicht ausgeschlossen. Doch der türkische Ex-Militärchef lehnt eine vorzeitige Freilassung ab.

Mord: Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte verhängt Geldbuße über die Türkei

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat die Türkei zu einem Bußgeld für den Mord an einem 19-jährigen Mann verurteilt. Die türkische Polizei hat ihn 2006 erschossen, als er ihre Anweisungen nicht befolgte.

Tatverdächtiger aus Essen: Türkische Polizei schnappt sich Cemil G.

Der aus Deutschland stammende Tatverdächtige Cemil G. ist in der Türkei festgenommen worden. Er soll in Essen seine Tochter erschossen und seine Ehefrau schwer verletzt haben.

Türkische TV-Aufsicht: Erneut Sender wegen Protest-Berichterstattung abgestraft

Der Oberste Rat für Hörfunk und Fernsehen in der Türkei (RTÜK) hat erneut zwei türkische TV-Sender im Zuge ihrer Protestberichterstattung abgemahnt. Stein des Anstoßes diesmal: Die vermeintlich vulgäre Sprache.

Achtung bei Limonadenflaschen: Türkische Kleinunternehmer abgezockt

Mehrere türkische Kleinunternehmer in Düsseldorf sind Opfer einer Abmahnungs-Masche geworden. Sie sollen eine Strafe in Höhe von 1157 Euro bezahlen. Der Grund: Sie haben einen Wettbewerbsverstoß begangen, weil auf ihren Getränkedosen und -flaschen kein Pfand ausgezeichnet war. Ein entsprechendes Urteil aus dem Jahr 2010 gibt es bereits. Nun muss wohl im Einzelfall entschieden werden.

Einreise für türkische Mitarbeiter verweigert: Deutschland zu 712 850 Euro Schadensersatz verurteilt

Weil seinen Mitarbeitern die Einreise nach Deutschland verweigert wurde, ist das türkische Unternehmen MAK-IN aus Izmir vor Gericht gezogen - mit Erfolg. Deutschland wurde zu einer Schadensersatzzahlung von umgerechnet 712 850 Euro verurteilt. Doch die Bundesrepublik blieb stur. Jetzt wird gepfändet.

Rassistische Äußerungen: Staatsanwaltschaft fordert zwei Jahre Haft für Emre Belözoğlu

Ein türkischer Staatsanwalt hat bis zu zwei Jahre Haft für den Mittelfeldspieler Emre Belözoğlu gefordert. Während eines Spiels im vergangenen April soll er sich rassistisch in Richtung Didier Zokora von Trabzonspor geäußert haben. Damals war der Fußballer noch bei Fenerbahçe unter Vertrag und kam zunächst mit einer kurzzeitigen Sperre davon.

RTÜK: Simpsons-Strafe soll Kinder, nicht Gott schützen

Wenige Tage nach Bekanntwerden der hohen Geldstrafe für einen türkischen Privatsender, der eine bestimmte Folge der beliebten US-Serie „Die Simpsons“ ausgestrahlt hat, bezieht nun auch der Oberste Rat für Hörfunk und Fernsehen in der Türkei (RTÜK) Stellung. Der Behörde sei es hier allein um die Kinder gegangen, die die Sendung ansehen, und nicht um Blasphemie.

Simpsons reißen Witze über Gott: RTÜK brummt CNBC-E saftige Strafe auf

52,951 Lira, umgerechnet fast 23.000 Euro: So viel Strafe verlangt der Oberste Rat für Hörfunk und Fernsehen in der Türkei (RTÜK) vom türkischen Privatsender CNBC-E für die Ausstrahlung einer bestimmten Folge der bekannten US-Serie „Die Simpsons“. In der Episode des Anstoßes wird Gott unter dem Kommando des Teufels gezeigt.

Diskriminierung von Menschen mit Handicap: Türkische Arbeitgeber zahlen lieber die Strafe

Menschen mit Behinderung haben im türkischen Arbeitsleben offenbar keinen leichten Stand. Hiesige Arbeitgeber im öffentlichen wie im privaten Sektor zahlen lieber 733 Euro Strafe, anstatt tatsächlich Personal mit Handicap einzustellen.

Griechenland: Krise senkt nicht die Korruption, nur die gezahlten Summen

Der Gesundheitsbereich und die Steuerbehörden sind die korrumpiertesten Felder in Griechenland. Und obwohl eine der Auflagen der internationalen Geldgeber war, die Korruption zu bekämpfen, ist diese nicht zurückgegangen.

UEFA schließt Beşiktaş von europäischen Wettbewerben aus

Ein Schock für die Türkei: Der Spitzenverein Beşiktaş darf nicht an europäischen Wettbewerben teilnehmen, das entschied die UEFA am Mittwoch. Grund sind die hohen Schulden des Vereins. Bursaspor und Gaziantepspor sind ebenfalls betroffen.