Alle Artikel zu:

Streitkräfte

Patriot-Einsatz der Bundeswehr in der Türkei ist beendet

Der Patriot-Einsatz der Bundeswehr in der Türkei ist beendet. Am vergangenen Mittwochmorgen trafen die Patriot-Raketen in Lübeck-Travemünde ein.

Die Hürriyet-Redaktion wurde am frühen Montagmorgen von AKP:-Anhängern attackiert. (Screenshot YouTube)

Attacke auf türkische Zeitung Hürriyet: Erdoğan-Anhänger greifen Redaktion an

Die türkische Zeitung Hürriyet wurde in den frühen Morgenstunden dieses Montags von rund 150 Anhängern der Regierungspartei AKP angegriffen. Die Erdoğan-Anhänger skandierten Partei-Slogans und versuchten die Redaktion zu stürmen. Dabei zerstörten sie Glasscheiben der Eingangstür.

Die PKK verübt fast täglich tödliche Anschläge auf Soldaten und Polizisten. (Screenshot YouTube)

Nach schwerem Anschlag: Türkische Armee bombardiert PKK-Stellungen

Nach einem schweren Anschlag im Südosten der Türkei hat das türkische Militär nach eigenen Angaben Stellungen der Terrororganisation PKK bombardiert. Der Einsatz habe sich gegen 13 Ziele gerichtet, teilten die türkischen Streitkräfte am Montag mit.

Rüstungsexporte sollen anziehen: Türkei sucht intensiv nach ausländischen Partnern

Die Türkei möchte ihre Rüstungsexporte künftig deutlich ankurbeln. Hierfür schaut sie sich gezielt nach ausländischen Partnern um. Der Grund für das verstärkte Interesse liegt auf der Hand: Aufgrund der zunehmenden Bedrohung durch Terroristen herrscht bei den internationalen Streitkräften ein gestiegener Bedarf an moderner Ausrüstung.

Türkische Rüstungsindustrie: Eigene Helikopter erfolgreich im Einsatz

Zukünftig wird die Türkei unabhängiger von Rüstungsimporten sein. Die ersten Kampfhubschrauber aus komplett eigener Produktion sind in den Südosten des Landes entsandt worden, um dort gegen die PKK zu kämpfen. Dies ist jedoch nur der erste Schritt: In naher Zukunft sollen auch Kampfpanzer und Düsenjäger in der Türkei vom Band laufen.

Mausoleums-Räumung: Damaskus sieht Aktion der Türkei als„offenkundige Aggression“

Hunderte türkische Soldaten überqueren am Wochenende in einer nächtlichen Aktion die Grenze nach Syrien. Sie bringen dutzende Wachleute in Sicherheit - und die Gebeine eines wichtigen Ahnen. Das syrische Regime ist erbost.