Alle Artikel zu:

Sucht

Kampf gegen den Tabak-Konsum: Türkei schafft es weltweit unter die Top 7

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stellt der Türkei bei der Bekämpfung des Zigarettenkonsums ein äußerst positives Zeugnis aus. Demnach gehöre das Land zu den Top sieben Nationen weltweit, die sich der Sucht effektiv per Gesetz entgegen stellen. Dabei allein belässt es die Türkei allerdings nicht. Sie bietet den Süchtigen auch gezielte Hilfen an.

Tabakunternehmen missbrauchten Islam: Muslime sollten zum Rauchen verleitet werden

„Big Tobacco“ soll einen theologischen Krieg geführt haben, um das Rauchen in der muslimischen Welt zu fördern. Im Visier sollen die großen US-amerikanischen Tabakhersteller vor allem Frauen gehabt haben. Das ist das Ergebnis einer internationalen Studie.

Sucht-Gefahr: Übermäßige Smartphone-Nutzung macht abhängig

Je öfter man sein Smartphone benutzt, desto stärker steigert sich das Suchtverhalten. Forschern der California State University ist das Verhalten auch aus den Bereichen Spiel, soziale Netzwerke, Pornografie und Sex bekannt.

Zucker: Süße Sünde wirkt auf den Körper genauso wie Heroin

Zucker macht nicht nur dick, sondern auch süchtig und beeinflusst das Gehirn. Ähnlich wie bei Kokain und Heroin zeigen sich Sucht- und Entzugserscheinungen nach dem Konsum von Zucker. Eine Studie gibt Anlass zu Besorgnis.

Gesundes Olympia: Kein Bier, keine Zigaretten für Zuschauer in Sotschi

Während der Olympischen Winterspiele von Sotschi sorgen nicht nur die warmen Temperaturen für Irritationen. Offenbar haben es sich die Organisatoren zur Aufgabe gemacht, mit althergebrachten russischen Traditionen zu brechen, indem sie sich streng an die Vorschriften halten. Bier und Zigaretten sind für das Publikum während der Wettbewerbe tabu - ungesundes Essen auch.

Eine Tonne Heroin: Türkischer Schmuggler in Armenien festgenommen

Armenien hat zwei ausländische Schmuggler festgenommen. Diese wollten Heroin über Armenien in die Türkei schmuggeln. Die riesige Menge Heroin lässt darauf schließen, dass die Schmuggler sich sicher fühlten – und die Route häufig zum Drogenhandel genutzt wird.

Kampf gegen die Sucht: Mehr als eine Million Türken entsagen dem Glimmstengel

Rund um den Globus starten die Menschen mit guten Vorsätzen ins Neue Jahr. Endlich mit dem Rauchen aufzuhören, ist der Klassiker schlechthin. Gut eine Million Türken haben das in den vergangenen vier Jahren schon geschafft. Unterstützt wurden sie dabei wesentlich durch staatliche Bemühungen.

Befangene Studienergebnisse: Tabakindustrie mischt in der Wissenschaft mit

Das British Medical Journal will keine Studien mehr veröffentlichen, die zum Teil oder vollständig von der Tabakindustrie finanziert werden. Die Ergebnisse solcher Studien seien befangen. Ein herber Schlag für die Tabakindustrie, die versucht, neue Geschmackszigaretten bei Jugendlichen zu vermarkten.

Viel ungesünder als gedacht: Zucker kann sogar Krebs verursachen

Je süßer die Limonade, desto besser lässt sie sich verkaufen. Dabei ist Zucker noch weitaus ungesünder, als bislang vermutet. Dies beweisen nun Tests an Mäusen.

Alkohol- und Drogensucht: Türkische Behörden zahlen jetzt sämtliche Therapiekosten

Die Türkei bündelt künftig ihre Kräfte bei der Bekämpfung von Alkohol- und Drogensucht. Im Rahmen einer neuen Initiative des Gesundheitsministeriums und der Sozialversicherungsanstalt (SGK) wird der Staat nun die gesamten Kosten für entsprechende Therapien übernehmen. Auch die Angehörigen werden stärker einbezogen.

Ramadan: Die Gelegenheit, dem Glimmstengel abzuschwören

Derzeit üben sich mehr als eine Milliarde Muslime weltweit im Verzicht. Für Raucher erscheint der Ramadan zudem die Chance, der eigenen Sucht dauerhaft ein Schnippchen zu schlagen. Nikotingenuss ist von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang ohnehin verboten.

Wer hat Schmerzen, wer ist süchtig? Computer hilft Ärzten bei der Unterscheidung

Neue technische Innovationen helfen Ärzten dabei, Suchpatienten von Schmerzpatienten zu unterscheiden. Missbrauch von süchtig machenden Medikamenten kann dadurch besser ausgeschlossen werden.

Angst um Macaulay Culkin: Qualmt sich der einstige Kinderstar zu Tode?

Die Zeiten von „Kevin allein zu Haus“ sind lange vorbei. Mittlerweile gerät der einstige Kinderstar Macaulay Culkin von einer Misere in die nächste. Den harten Drogen ist er entronnen. Nun befürchten Insider, sein übermäßiger Zigarettenkonsum bringe ihn um.

Gesundheit: Missbrauch von Alkohol und Drogen lösen Psychosen aus

Angststörungen treten oft in Zusammenhang mit Alkohol auf, Cannabiskonsum kann Schizophrenie auslösen. Bei einer gleichzeitigen Therapie der Sucht und der Psychose besteht die Gefahr, dass die Therapien sich gegenseitig blockieren.

Sorgenkind Bobbi Kristina: Whitney Houstons kleine Tochter hatte schon mit 14 Probleme

Drogen, Alkohol, spontanes Verschwinden: Immer wieder berichteten die Gazetten in den letzten Wochen über ein besorgniserregendes Verhalten von Bobbi Kristina. Doch die Tochter der verstorbenen Whitney Houston hat offenbar schon viel länger Probleme als die Öffentlichkeit bisher angenommen hat.

Die wahren Verführer: Facebook und Twitter sind heimtückischer als Alkohol und Zigaretten

Wer bisher Alkohol und Zigaretten als gefährliche Suchtstoffe angesehen hat, der liegt zwar nach wie vor richtig. Gefahr droht aber nach jüngsten Erkenntnissen auch von einer ganz anderen Seite. Social Media heißt die neue "Droge", die die Menschen in ihren Bann zieht und nicht mehr loszulassen scheint.

Wirbel um Mini-Sarkozy: Ist Carla Bruni schon Mutter?

Das Warten auf Frankreichs Präsidentenbaby gestaltet sich dieser Tage zu einer echten Zerreißprobe. Die Medien überschlagen sich mit Meldungen: Mal soll das Kind bereits geboren sein. Dann wieder Fotos, die Carla Bruni hochschwanger zeigen.

Carla Bruni hofft auf baldige Geburt – weil sie endlich wieder rauchen will

Wie viele andere hochschwangere Frauen sehnt sich auch Frankreichs Präsidentengattin Carla Bruni danach, dass ihr Baby endlich das Licht der Welt erblickt. Doch die First Lady gesteht zudem: Es geht nicht allein darum, ihr Kind in den Armen zu halten. Sie möchte wieder rauchen und trinken.

Schluss mit den Eskapaden: Charlie Sheen wieder clean

Charlie Sheen scheint seine Sucht endlich überwunden zu haben. Bei einem Interview am Donnerstag war er bei klarem Verstand und sprach über seine skurrilen Auftritte.

Geschmackloses Amy Winehouse-Plakat erschüttert Fans

Eine Anti-Drogenkampagne nutzte die verstorbene Sängerin als abschreckendes Beispiel für ihre Plakate. "Geschmacklos und respektlos" nannten das ihre Fans.