Alle Artikel zu:

Syrien

Verzweifelte Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa. (Foto: Flickr/Freedom House/CC/public domain/mark 1.0)

Türkei schickt seit Wochen Flüchtlinge zurück nach Syrien

Der Türkei macht offenbar kurzen Prozess mit Flüchtlingen aus Syrien: Amnesty International berichtet, dass die Türkei seit Wochen täglich bis zu 100 Syrer in ihre Heimat zurückschickt. Am Wochenende sollen die ersten Massen-Abschiebungen von Flüchtlingen aus Griechenland beginnen.

Putin lockt IS in die Falle: Rückzug aus Syrien war eine Kriegslist

Russlands vermeintlicher Abzug aus Syrien war offenbar eine Kriegslist: Tatsächlich haben die Russen ihre Truppen lediglich umgruppiert. Die Finte sollte dazu dienen, die Terror-Milizen in eine Falle zu locken – um danach mit Entschlossenheit den Krieg zu beenden. Putins wichtigster Coup: Er hat die Aktion mit Obama abgesprochen.

Der Vertreter Syriens bei den UN, Baschar al-Dschaafari, gilt als aussichtsreicher Kandidat für die Nachfolge von Baschar al-Assad. (Screenshot YouTube)

Syrien will Allianz mit den USA im Kampf gegen den Terror

Die syrische Regierung hat sich überraschend offen für eine Allianz mit den USA gezeigt: Im Kampf gegen den Terror könne man kooperieren. Die Geste dürfte mit den Russen abgesprochen sein.

Die syrische Armee rückt in Palmyra vor. (Grafik: al-Masdar News)

Russland und Syrien vor wichtigem Sieg gegen den IS

Mit Unterstützung von russischen Luftangriffen ist es der syrischen Armee offenbar gelungen, wichtige Positionen in Palmyra von der Terror-Miliz IS zurückzuerobern. Die USA haben offenbar einen wichtigen IS-Mann getötet. Dem IS droht damit eine empfindliche Schwächung.

Kreml-Chef Wladimir Putin. (Foto: Flickr/Global Panorama)

Putin lobt Barack Obama: Friedensprozess in Syrien sein Verdienst

Russlands Präsident Putin hat US-Präsident Obama überraschend deutlich gelobt. Die beiden Präsidenten werden nun die Neuordnung von Syrien gemeinsam vornehmen. Die Lösung des Flüchtlingsproblems obliegt der EU unter der Führung Deutschlands.

Nach Russlands Abzug: Al-Nusra-Front plant Großoffensive

Ermutigt vom Teilrückzug der Russen hat die zu al-Kaida gehörende Terror-Miliz al-Nusra ihre Verbände im Nordwesten von Syrien zusammengezogen. Das russische Verteidigungsministerium meldet, dass al-Nusra eine Großoffensive in Hama starten wolle.

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen. (Foto: Flickr/ 140619-D-NI589-106 by Ash Carter CC BY 2.0)

Syrien: Bundesregierung schweigt zur Verwendung von Tornado-Daten

Deutsche Aufklärungs-Tornados liefern Daten für Luftangriffe gegen die Terror-Miliz IS in Syrien und im Irak. Doch eine genaue Auskunft über die Daten und ihren Einsatz will die Bundesregierung der Öffentlichkeit nicht geben. Ihr liegen hierüber „keine eigenen Erkenntnisse vor“.

Dem Sprecher der Bundespolizei zufolge wird derzeit etwa jeden zweiten Tag an den Kontrollstellen an der Grenze ein mutmaßlicher Schleuser gefasst. (Foto: Flickr/Fotomovimiento)

Türkei-Deal: Deutschland könnte Großteil der Flüchtlinge aufnehmen

Die wichtigste Folge des EU-Gipfels steht nicht in den offiziellen Statements. Wenn es nach einem schon lange diskutierten Plan geht, könnte Deutschland einen Großteil der Flüchtlinge aus der Türkei aufnehmen. Das Projekt steht im Zusammenhang mit den Plänen einer Pipeline, die der EU eine Alternative zum russischen Gas bringen soll.

Kurden streben Autonomie in demokratischem Syrien an

Die Kurden wollen in Syrien in den von ihnen kontrollierten Gebieten den Autonomie-Status erreichen. Dazu solle Syrien in eine föderale Demokratie umgewandelt werden. Die Türkei lehnt diese Idee ab. Ankara fürchtet ähnliche Bestrebungen der Kurden in der Türkei.

Die personenbezogenen Fluggastdaten werden sechs Monate gespeichert. (Foto: Flickr/ Waiting for bags at Ataturk airport by Charles Kremenak CC BY 2.0)

Türkei: Syrischer Flüchtling seit einem Jahr am Istanbuler Flughafen festgehalten

Ein syrischer Flüchtling wird nach Angaben von Amnesty International seit einem Jahr am Flughafen der türkischen Metropole Istanbul festgehalten. Ursprünglich wollte der Mann dem Militärdienst in seiner Heimat entgehen. Jetzt will dieser einfach nur dorthin zurück.

Russlands Präsident Wladimir Putin. (Screenshot YouTube)

Russland beginnt mit Abzug seiner Truppen aus Syrien

Russland hat, wie angekündigt, am Dienstag mit dem Abzug seiner Truppen aus Syrien begonnen. Die ersten Bomber und Transportmaschinen sind von einem Lufwaffenstützpunkt aus in Richtung Russland gestartet.

UN: Abzug der Russen aus Syrien ist positiv

Russlands überraschender Rückzug aus Syrien wird von den UN als positiv bewertet. Auch die Amerikaner äußerten sich verhalten freundlich. Tatsächlich könnte Putin mit dem Schachzug den Vorteil haben, dass er bestimmt, wann die Militär-Intervention als Erfolg zu werten ist.

Kreml-Chef Wladimir Putin. (Foto: Flickr/Global Panorama)

Russland: Putin ordnet Abzug der Truppen aus Syrien an

Russlands Präsident Putin hat einen teilweisen Abzug der Truppen aus Syrien angeordnet. Die Entscheidung fiel am Montag, nachdem das russische Militär festgestellt hatte, die Ziele des Einsatzes seien weitgehend erfüllt worden.

Russland schlägt enge Kooperation mit den USA gegen den IS vor

Russland hat den USA überraschend eine Zusammenarbeit bei der Befreiung Raqqas vom IS vorgeschlagen. Damit soll dem Terror in Syrien eine empfindliche Niederlage beigebracht werden.

Bischof: «Dramatischer Exodus» der Christen im Nahen Osten

In vielen Ländern im Nahen Osten können Christen ihren Glauben nicht frei leben. Das macht auch den deutschen Bischöfen Sorgen. Sie fordern entschlossenes Handeln vor allem beim Thema Waffenexporte.

Die Daten, die Sky News erhalten hat, geben einmalige Einblicke. (Screenshot YouTube)

IS-Aussteiger packt aus: Britischer Sender erhält Akten von 22.000 Terroristen

Ein britischer Sender hat nach eigenen Angaben die Daten von 22.000 IS-Mitgliedern zugespielt bekommen. Die in einem Speichermedium aufgelisteten Personen stammen aus mehr als 50 Ländern. Die Behörden sind alarmiert.

Drei Katjuscha-Raketen sind in der Türkei eingeschlagen. (Screenshot)

Türkei meldet Raketen-Angriff aus Syrien

Drei Katjuscha-Raketen sind in der türkischen Stadt Kilis eingeschlagen. Der Beschuss fand offenbar aus Syrien statt. Es gibt mindestens einen Toten.

EU soll Türkei 7 Milliarden Euro jährlich für Flüchtlinge zahlen

Nach den Vorstellungen des deutschen EU-Kommissars Günther Oettinger sollten die Steuerzahler der EU der Türkei jährlich bis zu 7 Milliarden Euro überweisen, damit die Türkei die Flüchtlinge und Migranten nicht in die EU einreisen lässt. In einer Wochen sind auch in Oettingers Heimatland Baden-Württemberg Landtagswahlen.

Türkischer Staatschef Erdogan will „Flüchtlingsstadt“ in Nordsyrien bauen

Angesichts des Flüchtlingsandrangs in seinem Land hat der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan den Bau einer "Flüchtlingsstadt" im Norden des benachbarten Bürgerkriegslands Syrien vorgeschlagen. Einen möglichen Zeithorizont für die Realisierung des Projekts skizzierte er nicht.

Die Türkei ist das wichtigste Drehkreuz für Flüchtlinge aus Ländern wie Syrien, Afghanistan und dem Irak. (Foto:flickr/FreedomHouse2)

Syrische Flüchtlinge in der Türkei: Nach Deutschland um jeden Preis

Trotz der vielen Gefahren besteigen syrische Flüchtlinge an der türkischen Küste Schlepperboote in Richtung EU. Sie wollen sich von niemandem davon abhalten lassen - egal, was der kommende Flüchtlingsgipfel der EU mit der Türkei beschließen wird.