Alle Artikel zu:

Terror

Im Südosten der Türkei tobt ein „urbaner Krieg“. (Screenshot YouTube)

Türkei: Hunderttausende Kurden auf der Flucht

Nach dem erneuten Gewaltausbruch in der Südost-Türkei sind offenbar 200.000 Kurden auf der Flucht. Die Situation hat sich aufgrund der jüngsten Zusammenstöße zwischen PKK und türkischen Sicherheitskräften verschärft.

Anschlag auf US-Konsulat vereitelt: Türkische Polizei nimmt IS-Anhänger fest

Die türkischen Sicherheitsbehörden haben am Dienstag ein Mitglied der Extremistenmiliz Islamischer Staat festgenommen. Dem aus Syrien stammenden Mann werde vorgeworfen, ein Selbstmordattentat auf das US-Konsulat in Istanbul geplant zu haben.

Eintrag auf der Facebookseite "Mosul Eye". (Screenshot)

Befürchtung: IS lässt behinderte Kinder ermorden

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) soll einer neuen Fatwa folgen. Abgesehen haben es die Dschihadisten demnach auf Kinder mit Downsyndrom und anderen Behinderungen. Erlaubt sei die Tötung von erkrankten Neugeborenen, aber auch älteren Kindern.

Sven Lau in Syrien. (Screenshot YouTube)

Salafistenprediger Sven Lau wegen Terrorverdachts festgenommen

Die Bundesanwaltschaft hat den vor allem in Nordrhein-Westfalen aktiven Salafisten-Prediger Sven Lau wegen des Verdachts der Unterstützung einer terroristischen Vereinigung festnehmen lassen. Er soll als Anlaufstelle für Kampf- und Ausreisewillige insbesondere aus der salafistischen Szene im Großraum Düsseldorf fungiert haben. Noch am Dienstag soll er dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Diplomaten: Tausende Terroristen könnten auf dem Weg nach Europa sein

Sicherheitskreise haben Reuters gesagt, dass tausende gültige Reisepässe in die Hände der Terror-Miliz IS gefallen sein sollen. Die Dokumente könnten von den Terroristen verwendet worden sei, um sich unter die Flüchtlinge zu mischen. Ob dieser Verdacht zutrifft kann von unabhängiger Seite nicht überprüft werden.

Erdoğan beschuldigt Twitter der Terror-Propaganda

Twitter wird von der Türkei beschuldigt, Terror-Propaganda nicht von seiner Seite zu nehmen. Statt mit einer Blockade zu reagieren, greift man diesmal jedoch zu einer anderen Form der Bestrafung. Erstmals wurde eine Geldbuße in Höhe von 51.000 US-Dollar verhängt.

Likeminds 2016: „Sicherheit ist nicht im nationalen Alleingang zu haben“

Zum sechsten Mal sind deutsche und türkische Nachwuchsführungskräfte aufgerufen, sich für das binationale Begegnungsprogramms „likeminds: german-turkish junior expert initiative“ zu bewerben. Das in dieser Form einmalige Format stellt 2016 das Thema „Seeking security – in the age of human needs and global necessities“ in den Mittelpunkt.

US-Außenministerium setzt Deutsch-Türken auf Terrorliste

Das US-Außenministerium hat einen türkischstämmigen Deutschen auf seine Terrorliste gesetzt. Der in Deutschland zu einer Haftstrafe verurteilte Emrah E. sei "aktiv in Terrorismus verwickelt" gewesen, teilte das Ministerium in Washington mit.

Die blinde Prophetin-Baba Vanga. (Screenshot YouTube)

Blinde Prophetin: Es kommt ein „großer muslimischer Krieg“

Eine alte Frau aus Bulgarien will bereits vor vielen Jahren den Aufstieg der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) vorausgesehen haben. Die hochbetagte Dame galt bis zu ihrem Tod 1996 als „Nostradamus des Balkans“. Ihre Vorhersagen sollen in weit über 80 Prozent der Fälle eingetroffen sein. Sie warnte: Europa wird zum Kalifat.

Sicherheitsgefahr: US-Konsulat in Istanbul bleibt geschlossen

Das US-Konsulat in Istanbul bleibt wegen einer möglichen Sicherheitsbedrohung am Mittwoch für den normalen Besucherverkehr geschlossen. US-Bürger würden aufgerufen, wachsam zu sein, die Lage vor Ort zu beobachten und für die persönliche Sicherheit zu sorgen.

Muslime in den USA: IS will religiöse Freiheit zerstören

Muslime stellen in den USA nur etwa ein Prozent der Bevölkerung. Getragen von Terrorangst, nimmt der Wahlkampf sie dennoch immer mehr aufs Korn. Ein großer Verband wehrt sich: Dies sei das Spiel des IS.

Gegen Pervertierung des Islam: Katholiken wollen Schulterschluss mit Muslimen

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) hat zum Schulterschluss mit den muslimischen Gemeinden im Kampf gegen den Terror aufgerufen. Der Islam dürfe nicht länger als Begründung für Terror und Mord herhalten. Wenn es eine Fatwa gegen den Schriftsteller Salman Rushdie gebe, dann könnte es auch eine Fatwa gegen die Mörder des IS geben.

Terror-Miliz IS will islamische Derwische ausrotten

Der IS hat es im Irak und Syrien neben der Zivilbevölkerung insbesondere auf islamische Derwische abgesehen. Diese sind dem Untergang geweiht. Sie sind seit Jahrhunderten beliebt bei Christen, Muslimen, Juden und anderen Religionsgruppen. Doch besonders unbeliebt sind sie in Saudi-Arabien und bei Wahabiten.

Militärische Weihnachtsgrüße der US-Abgeordneten Michele Fiore. (Foto: Facebook)

US-Politikerin posiert für Weihnachtskarte mit bewaffneter Familie

In den USA wird nach dem jüngsten Massaker die Diskussion um den Waffen-Besitz verschärft. Viele Republikaner wollen nicht einsehen, warum sie für angebliche islamistische Extremisten bestraft werden sollen. Eine Abgeordnete hat ihre gesamte Familie in Waffen gesteckt, um für den Waffenbesitz zu protestieren.

Die geplante türkische Militärbasis liegt in der Nähe der Stadt Mossul, die vom IS kontrolliert wird. (Grafik: Zerohedge)

Sicherung der Öl-Geschäfte: Türkei plant Militär-Basis im Irak

Die Türkei plant offenbar die Errichtung einer Militärbasis im Nordirak. Dazu soll auch der Einmarsch eines Regiments in den Irak dienen. Die Regierung in Bagdad spricht von einem Verstoß gegen das Völkerrecht. Die Türkei will auf diesem Weg ihre Öl-Geschäfte sichern. Es gibt starke Hinweise, dass auch die Terror-Miliz IS die Türkei beliefert.

Bagdad fordert sofortigen Abzug türkischer Soldaten aus dem Nordirak

Der Irak hat die Türkei zum sofortigen Abzug ihrer Soldaten aus dem Norden des Landes aufgerufen. Die Entsendung der Einsatzkräfte sei ohne Zustimmung der Regierung erfolgt, hieß es am Samstag in einer Erklärung des irakischen Ministerpräsidenten Haider al-Abadi. Es handele sich um eine "ernste Verletzung der irakischen Souveränität".

Putin und Erdogan während des G20-Gipfels in Antalya. (Screenshot YouTube)

Unangenehm für die Türkei: Russland überzeugt UN, gegen Terror-Finanzierung vorzugehen

Die Finanzminister der UN wollen beraten, wie die Terror-Finanzierung gestoppt werden kann. Diese von Russland geforderte Debatte könnte vor allem für die Türkei unangenehm werden.

Ablenkung von Türkei-Dienst: Bundesregierung attackiert den BND

Die Bundesregierung hat sich von einem kritischen Bericht distanziert, den der Bundesnachrichtendienst über Saudi-Arabien veröffentlicht hat. Die Aktion könnte aber auch ein abgekartetes Spiel sein, um in Deutschland keine Diskussionen über den berüchtigten türkischen Geheimdienst MIT aufkommen zu lassen.

Russlands Präsident Wladimir Putin. (Screenshot YouTube)

Putin: Nur Allah weiß, warum die Türkei unser Flugzeug abgeschossen hat

In Anspielung auf den islamischen Hintergrund der Regierung Erdogan hat Präsident Putin den Abschuss eines Kampfjets als Kriegsverbrechen bezeichnet. Während Putin Erdogan scharf kritisiert, lobt er das türkische Volk ausdrücklich. Die religiöse Anspielung ist auch eine Botschaft in Richtung der ganzen muslimischen Welt.

Die Russen präsentieren die Routen der Tanklastwagen in die Türkei. (Screenshot YouTube)

Russland legt Belege für Terror-Finanzierung durch die Türkei vor

Russland hat Belege für die Verstrickungen der Türkei in den Öl-Handel mit der Terror-Miliz IS vorgelegt. Interessant: US-Präsident Barack Obama unterstützt die Forderung Russlands nach einer Schließung der Grenze zwischen der Türkei und Syrien. Offenbar haben auch die US-Geheimdienste genaue Informationen über die Angelegenheit, die auch für die USA und die Nato äußerst peinlich werden könnten.