Alle Artikel zu:

TFF

Türkei rutscht in den vierten Topf für die WM-Quali

Die Misere der Türkei unter Fatih Terim hat negative Auswirkungen für die Auslosung der WM-Qualifikation 2018 am 25. Juli in St.Petersburg. Die Mannschaft des türkischen Fußballverbandes (TFF) befindet sich nun auf blamable Art und Weise nur noch im vierten Lostopf.

Duygun Yarsuvat will Verbandsvorsitzender werden

Duygun Yarsuvat kandidiert bei den anstehenden Verbandswahlen am 25. Juni. Der 77-Jährige möchte Yildirim Demirören von seinem Amt verdrängen.

TFF: Alkis mit revolutionären Umstrukturierungsplänen

Erdal Alkis kandidiert für die Präsidentschaftswahlen des türkischen Fußballverbandes TFF im Juni und zeigt sich stets ambitioniert.

So steht es um den türkischen Fußball: TFF-Chef Demirören meldet sich zu Wort

Der umstrittene Vorsitzende Yildirim Demirören vom türkischen Fußballverband TFF war diese Woche auf Lig TV ingeladen und beantwortete wichtige und aktuelle Fragen zu dem momentanen Themen im türkischen Fußball. Dabei wurden Bezüge auf die neue Sportanlage des Verbandes, dem Passolig und der Situation der Nationalmannschaft hergestellt.

Süper Lig: Ausländerregelung bis 2020 gültig

Die ständige Modifizierung der Ausländerregelung brachte bereits viele Klubpräsidenten auf die Palme. Jetzt zeichnet sich (zumindest mittelfristig) eine dauerhafte Lösung ab. So meint es zumindest TFF-Boss Yildirim Demirören nach einem Treffen mit der Klubvereinigung.

Die Gedanken an den schnellen Erfolg beflügeln jeden Club und die Vereinspräsidenten ganz besonders. (Foto: Flickr/[Soccer][Photo] by kimama_labo CC BY 2.0)

Nachgedacht: Quo vadis türkischer Fußball?

Das traurige Lied für die meisten türkischen Fußballfans wird täglich auf neuste angestoßen, immer wieder ist in den Medien zu lesen wie große Vereine den Gehaltszahlungen nicht nachkommen können. Dazu Passolig, fehlende Zuschauerzahlen und ein ungelöster Manipulationsskandal. Quo vadis türkischer Fußball? Ein Gastbeitrag von Öskan Duran.

Während der Feierstunde in Berlin machte Dinçdağ nun noch einmal deutlich, dass er von seinen Anstrenungen nicht ablasse, bis der Gerechtigkeit Genüge getan werde. (Screenshot YouTube)

Respektpreis des „Bündnisses gegen Homophobie“: Türkischer Schiedsrichter Dinçdağ in Berlin ausgezeichnet

Der erste offen homosexuelle türkische Schiedsrichter Halil İbrahim Dinçdağ ist in dieser Woche mit dem Respektpreis 2014 geehrt worden. Entgegegen nahm er die Auszeichnung in Berlin aus den Händen des Schirmherren und regierenden Bürgermeisters der Hauptstadt, Klaus Wowereit. Der Referee wurde 2008 nach seinem Zwangs-Outing aus dem türkischen Fußballverband (TFF) verbannt.

Wenn sie keine hohen Strafen riskieren wollen, gehört für Gençlerbirliği-Spieler rasieren künftig zum täglichen Pflichtprogramm. (Foto: Flickr/ mustaches for kids by Tendenci Software CC BY 2.0)

Keine schlechten Vorbilder mehr: Türkischer Fußballclub Gençlerbirliği straft Spieler mit Bart ab

Der türkische Süper Lig Club Gençlerbirliği Ankara hat seinen Spielern untersagt, ihre Bärte wachsen zu lassen. Hintergrund ist eine Äußerung des Vorstands. Dieser ist der Auffassung, dass die Fußballer mit Gesichtsbehaarung aussehen würden, wie Schüler von islamischen Berufsschulen.

Die Klubs haben es sich jahrelang leicht gemacht und ausländische Spieler gekauft, anstatt eigene auszubilden. (Foto: Flickr/ Sarturday Soccer Game by Steven Depolo CC BY 2.0)

Türkischer Fußball: Erfolg lässt sich nicht kaufen (2/2)

Nach jeder Niederlage einer türkischen Mannschaft wird ein Schuldiger gesucht und dieser ist oftmals der türkische Fußballverband, weil er die türkischen Vereine angeblich mit seiner Politik schwächen würde. Dabei hat der Verband nur das Wohl des türkischen Fußballs im Sinn.

Türkische Spieler werden nicht mehr gefördert  und gewinnen keine Spielpraxis. (Foto: Flickr/ DSC_2432 by  kpjessop CC BY 2.0)

Türkischer Fußball: Erfolg lässt sich nicht kaufen (1/2)

Im türkischen Fußball muss sich etwas ändern, so viel ist nicht erst seit den beiden deutlichen Pleiten von Galatasaray gegen den BVB klar. Die chronische Erfolglosigkeit soll endlich ein Ende haben. Darin sind sich Spieler, Trainer, Fans und Vereine einig. Der türkische Fußballverband hat gehandelt und die Ausländergrenze pro Team gesenkt. Mit dieser Entscheidung wurde eine hitzige Diskussion in Gang getreten.

TFF ändert Statuten

Der türkische Fußballverband hat nach der Auslosung des Spielplans Änderungen im Regelwerk bekanntgegeben. Diese betreffen insbesondere die Ausländerregelung und Zuschauersperren in der Süper Lig.

Neues Spiel, neues Glück: Türkischer Fußballverband ändert die Ausländerregelung

Der TFF hat in einer Pressekonferenz am Freitag die Ausländerbeschränkung festgesetzt: Demnach wird es ab der neuen Saison wie geplant eine 5+3+0-Regelung geben

TFF verteilt Lizenzen für die Süper Lig-Vereine

Der türkische Fußballverband hat am Montag die Lizenzvergabe der türkischen Vereine öffentlich gemacht. Zwölf Süper Lig Klubs bekamen diese ohne Auflagen.

Herausforderung: Türkische Elf muss gegen Brasilien ran

Wie der TFF am Donnerstag bekanntgab, bestreitet die türkische Nationalmannschaft am 12. November ein Testspiel gegen Brasilien.

Türkische Nationalmannschaft: Hakan Çalhanoğlu auf der schwarzen Liste?

Erst vergangenes Jahr debütierte Hakan Çalhanoğlu für die türkische Nationalmannschaft und schon gibt es das erste große Problem. Der 20-jährige Mittelfeldspieler sagte der Einladung der türkischen U-21 Nationalmannschaft aufgrund einer angeblichen Verletzung ab, spielte jedoch nur drei Tage später wieder in der Bundesliga.

Tiefpunkt im türkischen Fußball: Spielabbruch in Trabzon

Skandal im Hüseyin Avni Aker! Die Partie zwischen Trabzonspor und Fenerbahce wurde vorzeitig abgebrochen.

Skandal in der Süper Lig: Schiedsrichter beschimpft Galatasaray-Spieler

Am Samstag kam es in der türkischen Süper Lig zum Aufeinandertreffen von Galatasaray und Akhisar Belediye. Trotz des 6:1 Sieges von Galatasaray, waren nicht die Tore im Mittelpunkt der Partie, sondern die Aktion des Schiedsrichters Fırat Aydınus gegen Felipe Melo.

Offiziell: Cüneyt Çakır pfeift das Derby zwischen Galatasaray und Beşiktaş

Am 22. Spieltag der türkischen Süper Lig kommt es am Samstag zu einem Gipfeltreffen der Extraklasse. Im hitzigen Derby wird Gastgeber Galatasaray auf seinen direkten Konkurrenten Beşiktaş treffen. Die Partie wird von keinem geringeren als Cüneyt Çakır gepfiffen.

Nach WM-2014 Nominierung: Cüneyt Çakır zeigt sich selbstbewusst

Für die türkische Nationalmannschaft hat es leider nicht für die Fußball-Weltmeisterschaft 2014 gereicht. Vertreten ist die Türkei aber irgendwie doch. Zumindest Referee Cüneyt Çakır und seine beiden Linienrichter reisen nach Südamerika. Im Gepäck haben sie ordentlich Selbstbewusstsein.

Fatih Terim unterschreibt Sieben-Jahres-Vertrag als Nationaltrainer der Türkei

Die Zukunft von Fatih Terim stand lange Zeit offen. Denn oftmals wiederholte er, dass er nur bis Mai 2014 dem türkischen Fußballverband als Berater zur Verfügung stehen wird. Doch nun ist es offiziell, der Imperator unterschrieb in Adana einen Vertrag über sieben Jahre.