Alle Artikel zu:

TIKA

Traumurlaub in Vanuatu: Inselstaat will Touristen mit türkischer Küche locken

Zugegeben, Vanuatu gehört nicht unbedingt zu den typischen Reisezielen im Pazifik. Das Südsee-Paradies ist ursprünglich, die zivilisierte Welt ist in einigen Dörfern noch weit weg. Die Urlaubsdestination zwischen Tradition und Moderne will nun offenbar einen ungewöhnlichen Weg gehen, um Besucher anzulocken: Mit türkischer Küche.

Unterstützung für den Sport: Türkei will wohl Stadion im Gazastreifen bauen

Die Türkei will offenbar ein 20.000 Sitze großes Stadion nach internationalem Standard im Gaza-Streifen bauen. Mit dem Vorhaben soll der Sport in Palästina unterstützt werden. Durch den Konflikt mit Israel wurden im vergangenen Jahr zahlreiche Sportstätten zerstört.

Hilfe für Flutopfer: Türkei baut Hunderte Häuser in Bosnien wieder auf

Nachdem die Türkei bereits im Mai erste Hilfslieferungen in den überschwemmten Balkan versandte, will das Land nun nachhaltige Wiederaufbau-Arbeit leisten. Im Rahmen eines Millionen-Projekts sollen weggespülte Häuser wieder aufgebaut werden. Die Vorarbeiten laufen bereits.

Türkei erhofft sich große Gewinne aus dem Shah Deniz Projekt

Die Türkei erhöht seine Investitionen für die Gasfelder in Aserbaidschan. Der türkische Energieminister erwartet bis 2019 die Ölproduktion zu verdoppeln. Durch das Projekt rechnet man mit Bruttoeinnahmen in Höhe von 27,8 Milliarden Dollar bis zum Jahr 2041.

Hochwasser in Bosnien und Herzegowina: Türkei schickt erste Hilfslieferungen

In den vergangenen Tagen wurden Bosnien und Herzegowina von einer Jahrhundert-Flut heimgesucht. Obschon das öffentliche Interesse derzeit auf dem Minenunglück von Soma liegt, hat die türkische Agentur für Entwicklung und Zusammenarbeit (TİKA) mittlerweile zwei Sendungen humanitärer Hilfe in die Region geschickt.

Hilfe für Bedürftige: Türkei spendet 2012 3,5 Milliarden Dollar

Die Türkei soll sich im Jahr 2012 mit rund 3,5 Milliarden Dollar im Ausland engagiert haben. Hilfe gab es für eine ganze Reihe von Entwicklungsprojekten. Angefangen von Schulen bis hin zur Bereitstellung von sauberem Wasser. Bedacht wurden insgesamt 121 Länder. Der Fokus lag jedoch im eigenen Land und den hier lebenden syrischen Flüchtlingen.

Mangelnde Sorgfalt in Bulgarien: Osmanisches Erbe ist in Gefahr

Der stellvertretende türkische Premier Bekir Bozdağ sorgt sich um Bauwerke im türkischen Nachbarstaat Bulgarien. Einige Zeugnisse osmanischer Architektur sind mittlerweile nur noch als Ruinen erhalten. Türkische Bemühungen, die letzten Überbleibsel zu retten, gibt es bereits.

Knowhow-Transfer: Türkei hilft Äthiopien beim Ausbau der Bahn-Infrastruktur

Erst Anfang 2013 hatte sich der türkische Premier Recep Tayyip Erdoğan auf Afrika-Tour begeben, um die bilateralen Verbindungen mit dem Schwarzen Kontinent zu stärken. Jetzt hat die Türkische Staatsbahn (TCDD) zugestimmt, Äthiopien bei der Neustrukturierung ihrer Eisenbahn zu unterstützen. Dazu gehört auch die Schulung der Mitarbeiter sowie ein umfassender Technologietransfer.

35 Millionen Dollar: TİKA greift Tunesien unter die Arme

Die Türkische Internationale Agentur für Zusammenarbeit (TİKA) hat am vergangenen Montag 434 Fahrzeuge an Tunesien geliefert. Sie sind Teil eines mehr als 35 Millionen Dollar schweren Hilfspaketes. Dieses beinhaltet auch Trainingseinheiten für die tunesische Polizei und Gendarmerie des nordafrikanischen Landes.

Türkei empfängt über 300 somalische Studenten

Weitere Hilfe für Somalia: Die türkische Hilfsorganisation Kimse Yok Mu konnte am vergangenen Mittwoch 309 somalische Studenten in der Türkei begrüßen. Die jungen Leute trafen am Morgen gemeinsam mit Vertretern der Organisation und dem somalischen Erziehungsminister Ahmet Eydid İbrahim am Atatürk Flughafen in Istanbul ein.

Somalia: Türkische Entwicklungshelfer kurzzeitig festgenommen

Somalische Sicherheitskräfte haben am Dienstag kurzzeitig zwei türkische Entwicklungshelfer verhaftet, nachdem diese Lebensmittel an Bedürftige geliefert hatten. Das fragliche Gebiet in der Nähe der Hauptstadt wird nach Angaben der hiesigen Behörden von Militanten kontrolliert.

Hilfe für Somalia: Türkisches Schiff endlich in Mogadischu eingetroffen

Knapp vier Wochen, nachdem ein türkisches Hilfsschiff seinen heimischen Hafen verlassen hat, ist es an diesem Montag in der somalischen Hauptstadt Mogadischu eingetroffen. Der mit Tonnen an Hilfsgütern beladene Frachter machte sich am 16. August auf den Weg in das von Dürre und Hunger heimgesuchte ostafrikanische Land.

Türkische Agrar-Experten: Westen trägt Schuld am Hunger in Afrika

Die globale Politik ist schuld an der Knappheit und am Hunger in Afrika, konstatiert Mahmut Çevik, von der Agentur für türkische Zusammenarbeit und Entwicklung (TIKA). Seit 2005 unterstützt die Institution landwirtschaftliche Entwicklungsprogramme auf dem Schwarzen Kontinent.