Alle Artikel zu:

Tötung

Tierschutzgruppe initiiert Petition: „Stoppt das Hundeelend in den Wäldern von Istanbul“

Das Bewusstsein für Tierschutz scheint in der Türkei immer mehr zu erwachen. Erst im vergangenen März wurde die erste Tierschutzpartei des Landes gegründet. Kürzlich kündigte Umwelt- und Waldminister Veysel Eroğlu sogar an, dass das Töten von streunenden Tieren schon bald mit Gefängnis bestraft werden soll. Das aktuelle Leid ist dennoch riesengroß. Via Online-Petition sollen nun Premier Recep Tayyip Erdogan und Istanbuls Oberbürgermeister Kadir Topbas direkt mit dem Elend konfrontiert werden.

Entführt und misshandelt: Junge Türkin stirbt an den Folgen

Am 18. Juli fand die türkische Polizei eine bewusstlose Frau an einer Bushaltestelle. Sie war vier Tage lang von ihrem Freund misshandelt worden. Nach 45 Tagen erlag sie am Mittwoch im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Mord in Siegen: Männer aus Moschee verfolgten den Täter

Nachdem ein junger Mann sein sechs Monate altes Baby in einer Moschee abgegeben hatte, wurde er von mehreren Männern aus dem Gotteshaus verfolgt. Der Täter hatte kurz zuvor auf dem Bahnhof von Siegen seine Ex-Freundin erstochen.

Siegen: Mann ersticht Ex-Freundin und gibt Baby in Moschee ab

Ein junger Mann hat am Samstagabend in Siegen seine 18-jährige Ex-Freundin erstochen und ist danach mit dem gemeinsamen Baby im Arm geflüchtet. Das Baby gab er kurz darauf in einer Moschee ab.

Historischer Prozess: Mubarak plädiert auf „nicht schuldig“

Der ehemalige ägyptische Präsident, der wegen Korruption und der unrechtmäßigen Tötung von Demonstranten in Kairo vor Gericht steht, hält sich selbst für unschuldig.

Bin Laden-Sohn will gegen USA vorgehen

Osama bin Ladens Sohn Omar bin Laden soll juristische Schritte gegen die USA erwägen. Falls die Meldungen über die Tötung seines Vaters stimmen, ist die Seebestattung für ihn inakzeptabel.

Technische Panne bei Osama-Tötung: Keine TV-Bilder

Schwarze Bildschirme im Weißen Haus: Barack Obama habe die Tötung des Al Qaida-Chefs Bin Laden nicht verfolgen können, sagte CIA-Direktor Leon Panetta. Grund: Just in diesem Moment gab es eine Störung der Helmkamera, die ein Soldat getragen haben soll.

Codename „Geronimo“ bringt Indianer gegen Obama auf

Die Verwendung des Codenamens "Geronimo" für den Einsatz der Tötung Osama bin Ladens ruft heftige Kritik unter den Ureinwohnern Amerikas hervor. Geronimo war einer der berühmtesten Indianer Nordamerikas.

Christen rügen Merkel: Tötung bin Ladens kein Grund zum Feiern

Die Grünen-Politikerin und Präses der Synode der Evangelischen Kirche Deutschlands, Katrin Göring-Eckardt, hat Kritik an der Reaktion von Bundeskanzlerin Angela Merkel geübt. Als Christin könne sie nur sagen, dass es kein Grund zum Feiern sei, wenn jemand gezielt getötet werde. Ihr schlossen sich weitere Christen an.

Bin Laden war bei seiner Tötung unbewaffnet

Obwohl der al-Qaida-Chef unbewaffnet war, habe sich seine Tötung nicht verhindern lassen, da er sich einer Verhaftung widersetzte, teilte das Weiße Haus mit.

Italiener tot im Gaza-Streifen aufgefunden

Ein italienischer Friedensaktivist, der sich für die pro-palästinensische Internationale Solidaritätsbewegung (ISM) engagierte, ist nur Stunden nach seiner Entführung tot im Gaza-Streifen entdeckt worden.