Alle Artikel zu:

Türkisch-Islamische Union

FES-Studie: DITIB mahnt zur breiten Aufklärung bezüglich Islamfeindlichkeit

Für die die Türkisch Islamische Union (DITIB) bergen die Ergebnisse der aktuell veröffentlichten Studie der Friedrich-Ebert Stiftung „Die Mitte im Umbruch. Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2012“ großen Anlass zur Sorge. Zwar mögen die Entwicklungen nicht neu sein, doch diese müssten endlich die Solidarisierung der Politik, Medien, Gesellschaft und Kirchen mit den muslimischen Bürgerinnen und Bürgern hervorbringen. Das Gebot der Stunde: Breite gesellschaftliche Aufklärung.

Amt für Religiöse Angelegenheiten: Türkische Moscheen sollen behindertengerecht werden

Manchmal sind es nur kleine Schwellen, andernorts gleich mehrere Stufen, die schier unüberwindbar erscheinen. Für Menschen mit Handicap ist es oft gar nicht so leicht eine Moschee aufzusuchen. Das türkische Amt für Religiöse Angelegenheiten will das jetzt ändern und hat entsprechende Baumaßnahmen angekündigt - landesweit.

Wer soll für den Islam in Deutschland sprechen?

Im Zuge einer Tagung zur Islamkonferenz an der Evangelischen Akademie in Bonn haben muslimische Teilnehmer zwar die Fortschritte bei der Integration des Islam begrüßt, gleichzeitig aber auch die immer noch unklare Vertretung der Muslime in der Bundesrepublik beklagt.