Alle Artikel zu:

Tumor

Das Bilden von Metastasen macht den Krebs erst richtig gefährlich. (Foto: Flickr/ Yale Rosen/CC by sa 2.0)

Protein unterstützt Krebszellen bei Tumorbildung

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass ausgerechnet ein Protein die Entwicklung von Tumoren begünstigen kann. Dabei hilft es den Krebszellen, sich in einer neuen Umgebung einzunisten.

Medizinische Schwerstarbeit: Türkische Ärzte entfernen Frau 15-Kilo-Tumor

Türkischen Medizinern ist es gelungen, aus dem Abdomen einer Frau einen 15 Kilogramm schweren Tumor zu entfernen. Türkische Medien sprechen in diesem Zusammenhang von einer Premiere. Die Patientin erholt sich von dem Eingriff offenbar gut.

Chemotherapie: Das falsche Versprechen der Heilung vom Krebs

Eine Chemotherapie wird oft als letzte wirksame Behandlung zur Bekämpfung von Krebszellen angesehen. Eine Studie zeigt jedoch das genaue Gegenteil. Demnach beschädigt die Chemotherapie die gesunden Zellen nachhaltig und kann sogar den Tumor stärker wachsen lassen.

Krebsforschung: Beeren-Wirkstoff tötet Tumor in Minuten

Wissenschaftlern ist es gelungen, Krebsgeschwüre mit Hilfe einer australischen Beere vollständig zu zerstören. Eine Injektion des Wirkstoffs direkt in die Tumore verschiedener Versuchstiere hat die Krebszellen in über 70 Prozent der Fälle langfristig und vollständig zerstört. Die Genehmigung für die erste Phase klinischer Test an Patienten ist bereits erteilt.

Krebs: Sterberisiko fällt in reichen Regionen geringer aus

Der Wohnort spielt für Krebspatienten eine entscheidende Rolle. Patienten aus wirtschaftlich schwachen Regionen haben in den ersten drei Monaten nach der Diagnose ein um 33 Prozent höheres Sterbe-Risiko.

Für mehr Sicherheit im OP: Lichtstrahlen lokalisieren Seh- und Gefühlszentren im Gehirn

Eine neue Untersuchungstechnik, die mit Lichtstrahlen Hirnaktivität misst und in Bilder umwandelt, könnte Tumoroperationen am Gehirn künftig sicherer machen. Das sogenannte „Intraoperative Optical Imaging“ (IOI) zeigt erstmals während der Operation, wo wichtige Funktionen wie Gefühl, Bewegung, Sehen oder Sprache sitzen, die geschont werden sollten.

Vorsicht vor Vitamine in Nahrungsergänzungsmitteln: Sie können Tumor-Wachstum beschleunigen

Die Einnahme von Vitamin E und anderen Antioxidantien kann das natürliche Abwehrsystem der Zellen hemmen und so das Wachstum von Krebszellen begünstigen. Fast dreimal so schnell wuchsen Tumore bei Mäusen mit Lungenkrebs in einer Studie.

Angeln nach Krebszellen: Winzige Route „fischt“ nach Tumorzellen

Wissenschaftler fischen mit einer winzigen Rute nach Krebszellen. Die Glioblastome können dadurch ohne OP bewegt und an einen zugänglicheren Ort gebracht werden.

Alternative zur Chemo: Immuntherapie soll Linderung bringen

Es ist die wissenschaftliche Entdeckung des Jahres: Die Immuntherapie wird zu einer ernsthaften Alternative in der Krebsbehandlung. Im Gegensatz zur Chemotherapie setzt sie auf die Stärkung des Immunsystems bei der Abwehr der Krebszellen. Neue Forschungen machen die Therapie effizienter. Studien zeigen die steigende Wirksamkeit der Therapie.

Gesundheit: Chemotherapie fördert Wachstum von Krebszellen

Chemotherapie wird oft als letzte wirksame Behandlung zur Bekämpfung von Krebszellen angesehen. Eine Studie zeigt jedoch das genaue Gegenteil. Demnach beschädigt die Chemotherapie die gesunden Zellen nachhaltig und kann sogar den Tumor stärker wachsen lassen.

Viel ungesünder als gedacht: Zucker kann sogar Krebs verursachen

Je süßer die Limonade, desto besser lässt sie sich verkaufen. Dabei ist Zucker noch weitaus ungesünder, als bislang vermutet. Dies beweisen nun Tests an Mäusen.

Wunderwaffe Antidepressivum: Fortschritt im Kampf gegen Lungenkrebs

Forschern gelingt mit bereits zugelassenen Psychopharmaka ein Fortschritt bei der Therapie von Lungenkrebs. Tests an Mäusen liefen bereits erfolgreich, nun folgt die klinische Studie.