Alle Artikel zu:

Türkisch-Deutsche Industrie- und Handelskammer

1. Deutsch-Türkische Ausbildungsmesse: „Die Berliner Wirtschaft braucht alle Jugendlichen“

Zum ersten Mal findet am kommenden Samstag, den 30. Mai, die Deutsch-Türkische Ausbildungsmesse statt, die sich vor allem an türkischstämmige Jugendliche richtet. Von 12 bis 18 Uhr bietet sich für die Besucher im Türkischen Haus (An der Urania 15, 10787 Berlin) die Gelegenheit, Kontakte zu Ausbildungsbetrieben zu knüpfen und umfangreiche Informationen rund um die duale Berufsausbildung aus erster Hand zu erhalten. Die Veranstaltung ist eine gemeinsame Initiative des Generalkonsulats der Republik Türkei und der IHK Berlin.

Türkei: Wirtschaftliches Tor des Westens nach Nahost und Asien

Seit Anfang Dezember hat die Türkei den Vorsitz der G20-Staaten. Das Land steht nun für ein Jahr symbolisch für die 20 wirtschaftsstärksten Nationen der Welt, deren Staatschefs sich im kommenden Jahr in der Türkei treffen. Trotz der andauernden Konflikte in der Region, konnte sich die Volkswirtschaft Ankaras gegen alle negativen Einflüsse wehren: Selbst eine ständige Vertretung der G20-Staaten in der Türkei scheint denkbar. Unter türkischer Führung sollen besonders Entwicklungs- und Schwellenländer in die Arbeit der G20 mit einbezogen werden.

Bildung, Fleiß und Professionalität: So erfolgreich sind türkischstämmige Unternehmer in Deutschland

Warum gründen türkischstämmige Bürgerinnen und Bürger in Deutschland ein Unternehmen? Welche Probleme begegnen ihnen? Und was ist ihr Erfolgsrezept? Die Türkisch-Deutsche Industrie- und Handelskammer (TD-IHK) hat im Rahmen der Gründerwoche Deutschland des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie eine Podiumsdiskussion zu den Erfolgsgeschichten türkischstämmiger Unternehmer veranstaltet. Das Fazit: Ihr wirtschaftlicher Erfolg steht in Verbindung mit gelungener Integration.

"Türkische Unternehmer sind flexibler"

Dr. Rainhardt Freiherr von Leoprechting, Präsident der Türkisch-Deutschen Industrie- und Handelskammer (TD-IHK), erläutert, über welche besonderen Qualifikationen türkische Unternehmer verfügen und warum die Berufsausbildung junger Migranten von so entscheidender Bedeutung ist.