Alle Artikel zu:

Ümit Karan

Manipulationsskandal: Freispruch für Aziz Yildirim

Das langwierige Manipulationsverfahren endet mit dem bereits erwarteten Richterspruch. Sämtliche Angeklagte, darunter auch Fenerbahce-Präsident Aziz Yildirim, wurden freigesprochen.

Manipulationsskandal: Fenerbahce hofft auf Freispruch

Der Manipulationsskandal aus der Süper Lig-Saison 2010/11 geht nach langwierigen Verhandlungsjahren zu Ende. Inzwischen plädiert die Staatsanwaltschaft für einen Freispruch für alle Beteiligten - auch für Fenerbahce-Präsident Aziz Yildirim.

Ende des Manipulationsskandals: Der TFF erklärt die Vereine für „nicht schuldig“

In der Nacht hat der Disziplinarschuss der TFF (PFDK) den türkischen Manipulationsskandal mit acht Sanktionierungen beendet. Die Vereine kommen ungeschoren davon. Die Manipulationen gingen von Personen aus, die zwischen einen und drei Jahren gesperrt wurden. Ob das Gericht aber Aziz Yıldırım und die weiteren Inhaftierten freilässt, ist äußerst unwahrscheinlich, denn im „Manipulationsskandal“ wird auch die Gründung einer kriminellen Organisation strafrechtlich verfolgt.

Manipulationsvorwürfe: Drohen Fenerbahçe Abstieg und die Pleite?

Der Wirbel um die Manipulationsvorwürfe in der türkischen Fußballwelt könnten für den derzeitigen Erstligisten Fenerbahçe Istanbul weitreichende Konsequenzen haben. Dem Verein droht nicht nur ein Abstieg, sondern auch ein finanzieller Totalschaden.

Wirbel um Fenerbahçe Istanbul: Präsident Aziz Yıldırım verhaftet

Der Unternehmer und Bauingenieur Aziz Yıldırım, der mit Unterbrechungen seit 1998 an der Spitze von Fenerbahçe Istanbul steht, ist am frühen Sonntagmorgen verhaftet worden. Gegen Aziz Yıldırım steht der Vorwurf der Spielmanipulation im Raum.