Alle Artikel zu:

UNICEF

Olympia: IOC schickt Flüchtlingsteam an den Start

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat erstmals ein Olympisches Flüchtlingsteam aufgestellt. Insgesamt zehn Athleten aus unterschiedlichen Ländern treten bei den Spielen in Rio de Janeiro an. Unterstützt werden kann die Mannschaft über die Sozialen Medien.

Flüchtlings-Deal: EU weist Erdogan-Vorwürfe als „nicht wahr“ zurück

Der türkische Präsident Erdogan wirft der EU die Nicht-Einhaltung des Flüchtlings-Deals vor. Die EU dementiert dies. Die Gelder seien für Hilfsorganisationen bestimmt – nicht für die Regierung.

Die Ankündigung von Carland auf Twitter. (Screenshot)

Muslima spendet 1 Dollar für jeden Hass-Tweet

Eine junge Frau hat nun einen sinnvollen Weg gefunden, Hass-Kommentaren in Sozialen Netzwerken zu begegnen. Blocken, ignorieren und melden erscheinen ihr nicht praktikabel. Die Australierin will künftig einen Dollar für jede Wortmeldung dieser Art, die sie auf Twitter erhält, an UNICEF spenden.

Zwei Drittel der syrischen Kinder besuchen keine Schule in der Türkei

Zwei Drittel der syrischen Flüchtlingskinder in der Türkei gehen nach einem Bericht der Menschenrechtsorganisationen Human Rights Watch (HRW) nicht zur Schule. Von den mehr als 700 000 syrischen Kindern im Schulalter seien im vergangenen Schuljahr nur rund 200 000 in den Genuss von Unterricht gekommen, hieß es in dem am Montag in Istanbul veröffentlichten Bericht. Grund seien unter anderem Sprachbarrieren und die schlechte finanzielle Situation vieler Flüchtlingsfamilien.

Die türkische Schauspielerin Tuba Büyüküstün nutzt ihre Popularität gezielt für soziale Zwecke. (Screenshot YouTube)

Talent und soziales Engagement: Tuba Büyüküstün wird im Vatikan ausgezeichnet

Die bekannte türkische Schauspielerin Tuba Büyüküstün ist demnächst um eine Auszeichnung reicher. Im Rahmen der 14. International Giuseppe Sciacca Awards im Vatikan wird die 33-Jährige mit dem Best Actress Award geehrt. Honoriert werde damit nicht nur ihr schauspielerisches Können, sondern auch ihr soziales Engagement, heißt es.

Wir müssen allen Kindern einen fairen Start ins Leben ermöglichen und den Kampf gegen Kinderarmut verstärken. (Foto: Flick/ Save Our Children by Adhi Rachdian CC BY 2.0)

UNICEF: Die Welt braucht eine Agenda für Kinder

UNICEF ruft Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft dazu auf, sich im Interesse der Kinder hinter die neue Agenda für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen zu stellen. Am kommenden Wochenende werden die Regierungen in New York erstmals gemeinsame Entwicklungsziele verabschieden, die für Entwicklungs- und Industrieländer gleichermaßen gelten. Sie versprechen, bis zum Jahr 2030 Armut und Hunger zu besiegen, alle Kinder in die Schule zu bringen, Erde und Umwelt zu schützen und Ungleichheit zu bekämpfen.

UNICEF: 13 Millionen Kinder in Krisengebieten gehen nicht zur Schule

Wegen der brutalen Konflikte im Nahen Osten und Nordafrika gehen laut einem aktuellen UNICEF-Bericht derzeit 13 Millionen Kinder nicht zur Schule. Die fehlenden Bildungs- und Zukunftsperspektiven ihrer Kinder sind ein Grund für Familien aus den Krisengebieten, ihre Heimat zu verlassen und Zuflucht in Europa zu suchen. Der mit Abstand größte Teil der rund vier Millionen syrischen Flüchtlinge hält sich nach wie vor in den Nachbarländern Libanon, Jordanien, Irak und Türkei auf.

UNICEF: Türkei bietet Schutz für die meisten syrischen Flüchtlingskinder

Der UNICEF zufolge sind mehr als die Hälfte der in der Türkei registrierten syrrischen Flüchtlinge Kinder. Damit ist die Türkei zum Hauptunterschlupf für gefährdete Kinder und Jugendliche geworden. Allein in den vergangenen Tagen kam eine beachtliche Zahl dazu.

Bürgerkrieg in Syrien: Im türkischen Nachbarstaat sind Millionen Kinder in einer verzweifelten Lage

Der Bürgerkrieg in Syrien hat nach Angaben von Unicef Millionen Kinder ins Elend gestürzt. Für die kleinsten Kinder sei Krieg das einzige, was sie kennen. Syrien laufe Gefahr, eine ganze Generation zu verlieren.

Unicef: Winter bedroht das Leben von Millionen Flüchtlingskindern im Nahen Osten

Sieben Millionen Kinder müssen aufgrund des Konflikts im Nahen Osten derzeit um ihr Leben bangen. Verschärft wird ihre Situation nun vom heraufziehenden Winter. Die Unicef warnt: Weil finanzielle Mittel fehlen, kann nur ein Teil der Kleinen versorgt werden.

Neues Gesicht der UNICEF: Tuba Büyüküstün wird Sonderbotschafterin

Die bekannte türkische Schauspielerin Tuba Büyüküstün ist zur neuen Goodwill-Botschafterin des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (UNICEF) ernannt worden. Eine ihrer Hauptaufgaben soll nun darin bestehen, syrische Flüchtlingskinder zu unterstützen.

„Tag des Kindes” in der Türkei: Zwei Drittel von ihnen leben in extremer Armut

Am 23. April wird in der Türkei der „Tag des Kindes” gefeiert. Eine aktuelle Studie der Bahcesehir Universität wirft jedoch ihre Schatten auf das fröhliche Treiben. Demzufolge leben zwei von drei Kindern in der Türkei in extremer Armut. Wenn man EU-Standards anlegt.

Hilfe für die Philippinen: Erstes türkisches Flugzeug gelandet

Am Montag sind die ersten gut 65 Tonnen an Hilfsgütern aus der Türkei auf den Philippinen angekommen. Auch Rettungskräfte wurden bereits los geschickt. In der Türkei selbst wurden Hilfskampagnen vorbereitet. Die Lage nach dem verheerenden Taifun „Haiyan“ ist immer noch katastrophal und ausgesprochen unübersichtlich.

Nach dem Taifun „Haiyan“: Türkei sendet Philippinen 90 Tonnen an Hilfsgütern

International rollen derzeit Hilfen für die von Taifun „Haiyan“ betroffenen Menschen auf den Philippinen an. Auch die Türkei hat damit begonnen. 90 Tonnen an Hilfsgütern sollen ins Katastrophengebiet gebracht werden. Dort ist die Lage allerdings äußerst unübersichtlich.

Kinderarbeit, Gewalt, zu frühe Heirat: UNICEF sorgt sich um syrische Flüchtlingskinder

Auch nach der Flucht aus ihrem vom Bürgerkrieg gebeutelten Heimatland sind syrische Kinder alles andere als sicher, warnt das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF). Die Kleinen sind in der Fremde vielerlei Formen von Ausbeutung ausgeliefert. Viel zu früh werden sie verheiratet, müssen häusliche Gewalt und Kinderarbeit erdulden.

Kriegsgefahr in Syrien: Hilfsorganisationen sorgen sich um eine Million Flüchtlingskinder

Ein möglicher NATO-Erstschlag gegen Syrien rückt derzeit immer näher. Die angespannte Situation ruft nun auch zahlreiche Wohltätigkeitsorganisationen auf den Plan. Ihre Sorge gilt den rund eine Million syrischen Flüchtlingskindern, die dringend Unterstützung benötigen.

Unsichtbare Gefahr: Rückstände von Medikamenten landen im Trinkwasser

Medikamente, Pestizide, Desinfektionsmittel – viele Chemikalien landen im Abwasser und lassen sich nicht herausfiltern. Von vornherein soll darauf geachtet werden, das Abwasser nicht mit gefährlichen chemischen Stoffen zu belasten.

Fast eine Million: Kinderarbeit in der Türkei ist nicht einzudämmen

In der Türkei leben im Augenblick rund 15.2 Millionen Kinder. 890,000 von ihnen erleben derzeit jedoch das, was sie eigentlich erst viel später erfahren sollten: Sie müssen arbeiten. Mit zunehmendem wirtschaftlichen Wohlstand wurde das Problem jedoch nicht eingedämmt - ganz im Gegenteil.

Save the Children warnt: Immer mehr Kindersoldaten an Syriens Fronten

Sie müssen als menschliche Schutzschilde, aber auch als Soldaten herhalten. Immer mehr Kinder werden in die seit zwei Jahren tobenden Unruhen in Syrien hineingezogen. Das gab die britische Wohltätigkeitsorganisation „Save the Children“ an diesem Mittwoch bekannt. Es droht der Verlust einer ganzen Generation.

Babyglück für Shakira: Hurra, Milan ist da!

Diesmal ist es keine Scherznachricht von Papa Gerard Pique: Die kolumbianische Popsängerin Shakira und ihr Fußballstar sind nun tatsächlich zum ersten Mal Eltern geworden. An diesem Mittwoch gaben die beiden die Geburt ihres Sohnes Milan bekannt.