Alle Artikel zu:

Urlauber

Erdoğan gegen Putin: Türkischer Tourismus in der Krise

Der Streit zwischen Moskau und Ankara nach dem Abschuss eines russischen Militärjets polarisiert die türkische Tourismushochburg Antalya. Während die einen auf eine bessere Saison 2016 hoffen, ist für andere Anbieter klar: Wir müssen hier weg.

Türkischer Tourismus in der Krise: «Die müssen sich mal beruhigen»

Im Frühjahr wird alles wieder gut, hoffen die einen in Antalya; andere Tourismusanbieter wollen weg aus der Türkei. Der Streit zwischen Moskau und Ankara nach dem Abschuss eines russischen Militärjets durch die Türkei polarisiert die beliebte Urlaubsregion.

Das Bild des fingierten Angriffs macht im Netz die Runde. (Screenshot http://nieuws.marokko.nl/)

Übler Scherz: Türkischer Hotelangestellter gibt sich als IS-Terrorist aus

Vier Monate nach dem dramatischen Amoklauf in Tunesien hat sich ein türkischer Hotelangestellter einen üblen Scherz mit den Gästen erlaubt. Maskiert stellte er sich an den Hotelpool und gab vor, ein IS-Terrorist zu sein. Es ist bereits der zweite Vorfall dieser Art in einem türkischen Hotel.

Magere Urlaubssaison: Türkei verschiebt Schulbeginn um zwei Wochen

Drei Bürgermeister von der türkischen Ägäis haben mit ihrer Forderung, die Schulferien um zwei Wochen zu verlängern, um die bislang mauen Tourismusumsätze anzukurbeln, Erfolg gehabt. Der türkische Premier Ahmet Davutoğlu ließ nun ganz offiziell verlauten, dass der Schulbeginn nicht am 14., sondern am 28. September sei. Entsprechend wurde auch das Ende des Schuljahres auf den 17. Juni 2016 verschoben.

Schlechte Urlaubssaison: Türkische Bürgermeister wollen Schulferien verlängern

An der türkischen Ägäis gibt es derzeit eine ungewöhnliche Forderung, um die bislang eher enttäuschende Urlaubssaison 2015 doch noch zum Positiven zu wenden. Drei Bürgermeister haben sich hierzu an das Ministerium für Kultur und Bildung gewandt. Sie verlangen, den Schulstart um zwei Wochen nach hinten zu schieben.

Bewaffneter Angriff auf drei Hotels in Mali

Unbekannte haben in der Stadt Sévaré im Osten von Mali drei Hotels mit Maschinengewehren angegriffen und sich offenbar in den Gebäuden verschanzt. Ob es Tote gegeben hat oder die meisten Hotelgäste entkommen konnten, war zunächst unklar.

Tunesischer Islamisten-Chef: Moschee-Schließungen reichen nicht

Im Kampf Tunesiens gegen den Terrorismus nach dem Anschlag von Sousse sieht der Führer der islamistischen Partei die angekündigte Schließung von Moscheen nicht als alleiniges Mittel. Die Rekrutierungen geschähen größtenteils im Internet, nicht in Moscheen. Die Sicherheitsmaßnahmen allein könnten den Terror nicht stoppen.

Tunesien verhängt nach Terrorattacke auf Urlauber Ausnahmezustand

Gut ein Woche nach dem tödlichen Angriff auf Touristen in Tunesien greift die Führung des Landes zu drastischen Maßnahmen. Der Präsident verhängt den Ausnahmezustand für 30 Tage - zunächst.

Neue Tourismus-Strategie: Thailand veröffentlicht erste App für muslimische Urlauber

Thailands Tourismusbehörde will offenbar neue Wege gehen, um künftig mehr muslimische Gäste ins Land zu locken. Zu Beginn der Woche wurde nun eine neue Smartphone-App veröffentlicht. Die Anwendung ist speziell auf diesen Kundenkreis ausgerichtet und hilft bei der Suche nach Moscheen, Hotels, geeigneten Restaurants und vielem mehr.

Deutsche Touristen sind in der Türkei Spitzenreiter

Der Zustrom ausländischer Touristen in die Türkei reißt nicht ab. Gut zehn Prozent mehr Urlauber haben sich in den ersten acht Monaten für die Türkei entschieden. Spitzenreiter sind die Deutschen. Die Proteste in der Türkei haben dem Tourismus demnach nicht sehr geschadet.

Unruhen in der Türkei: Urlaubsparadies Thailand wittert seine Chance

Das Thailändische Fremdenverkehrsamt (TAT) blickt derzeit gespannt auf die Türkei. Angesichts der kürzlichen Unruhen im Land sieht Thailand seine Chance gekommen. Allerdings hat man es nicht auf türkische Touristen abgesehen. Im Visier sind vor allem die deutschen Urlauber.

Wiederholt sich der Fall Sarai Sierra? Zwei türkische Urlauber auf den Bahamas vermisst

Noch allzu gut ist der tragische Fall der US-amerikanischen Touristin Sarai Sierra in Erinnerung. Jetzt werden zwei türkische Urlauber auf den Bahamas vermisst. Die Angehörigen fürchten eine Entführung.

Türkisch-israelische Beziehungen: Jetzt kommen auch die russischen Touristen wieder zum Zug

Noch sind die türkisch-israelischen Beziehungen ein zartes Pflänzchen. Doch schon jetzt profitieren auch Touristen aus einem Drittstaaten von den jüngsten Annäherungen. Russische Türkei-Urlauber können nun wieder religiöse Tagestrips gen Israel starten.

Beinahe-Katastrophe in Antalya: Deutsche Urlauber in Panik!

Für rund 160 deutsche Urlauber fing die vermeintlich schönste Zeit des Jahres mit einer Bruchlandung an. Während der Landung in Antalya platzte ein Reifen an ihrer Boeing 737-400. Das Flugzeug geriet ins Schlingern.

Hochwasser: Sechs Menschen in Urlaubsregion Antalya vermisst

In der türkischen Urlaubsregion Antalya kam es am Sonntag nach heftigen Regenfällen zu überfluteten Straßen. Seit 37 Jahren hat es die Stadt nicht mehr so schwer getroffen. In einem Dorf stürzten Häuser und Brücken ein. Sechs Menschen werden vermisst.

Deutsche Billigflieger bekommen Konkurrenz aus der Türkei

Ab kommenden Sommer erhalten deutsche Ferienflieger Konkurrenz. Die Tochter von Lufthansa und Türk Hava Yollari (Turkish Airlines, THY), Sun Express lässt sich in Kelsterbach bei Frankfurt am Main nieder. Grund: Die im südtürkischen Antalya beheimateten Ferienflieger wollen sich auf dem deutschen Markt etablieren.