Alle Artikel zu:

Van

Fahrlässiger Plan: Türkei baut Atomkraftwerk in Erdbebengebiet

Unter großem öffentlichem Interesse hat der türkische Energieminister Taner Yildiz den Startschuss zum Bau der ersten türkischen Atomanlage gegeben. Die zahlreichen Bedenken weltweit wurden dabei konsequent überhört: die Anlage steht in einem erdbebengefährdeten Gebiet. Sie soll der Provinz Mersin 10.000 neue Arbeitsplätze bescheren und die energiehungrige Türkei zukunftsfähig machen.

Blackout in der Türkei: War eine Kette von Fehlern verantwortlich?

Die Türkei wurde am vergangenen Dienstag on einem gigantischen Stromausfall erschüttert. 76 Millionen Einwohner in 80 der 81 Provinzen des Landes waren betroffen. Welche Ursachen der neunstündige Blackout tatsächlich hatte, ist weiterhin unklar. Wahrscheinlich gibt es gleich mehrere.

Guinness Rekord in Van: Mehr als 50.000 sitzen an einem Frühstückstisch

Im der türkischen Provinz Van war am Sonntag großes Stühlerücken angesagt - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Ganze 25.000 Sitzgelegenheiten und 6000 Tische wurden im Schatten der Festung zusammengestellt, um einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde zu ergattern. Das Ziel: Die größte Frühstückstafel der Welt.

Zu wenig Schutz vor der PKK? Türkische Lehrer fürchten um Sicherheit ihrer Schüler

Die Anschläge auf Schulen im Osten der Türkei durch die Terrororganisation PKK sowie Entführungen von Kindern und Erwachsenen nehmen zu. Und mit ihnen steigen auch die Sorgen der Lehrkräfte. Sie fürchten, dass ihre Einrichtungen nicht genügend vor den Angriffen geschützt werden.

Erdoğan: Kurden sollen sich von PKK abgrenzen

Ministerpräsident Erdoğan ruft seine „kurdischen Brüder" auf, sich von der PKK zu distanzieren. Zudem macht er den Terrorismus dafür verantwortlich, dass die Region nicht genug Investoren anzieht.

Schwere Überschwemmungen in der Westtürkei fordern drei Tote

Am Jahrestag des schweren Erdbebens von Van dringen erneut Schreckensmeldungen im Zusammenhang mit Naturgewalten an die Öffentlichkeit. Sintflutartige Regenfällen haben an diesem Dienstag die nordwestliche Provinz Kırklareli überschwemmt. Die Sturzfluten rissen bisher mindestens drei Menschen in den Tod.

Ein Jahr danach: Im Erdbebengebiet Van ist wieder Leben

Vor genau einem Jahr, am 23. Oktober 2011, erschütterte ein Erdbeben der Stärke 7,2 den Osten der Türkei. Van glich nach diesem Tag einem Trümmerhaufen. In den darauffolgenden Wochen spielten sich nicht wenige menschliche Tragödien ab. Nahezu 600 Einwohner verloren ihr Leben. Heute, ein Jahr danach, scheint sich die Region langsam von der Naturkatastrophe zu erholen. Erste Siedlungen wurden neu errichtet, der Alltag kehrt zurück.

Gräueltat in der Türkei: Mutmaßliche PKK-Anhänger brennen Schule nieder

Eine Grundschule in der Provinz Van soll von PKK-Anhängern angezündet worden sein. Dabei hinterließen die Täter eindeutige Zeichen auf den Schulwänden.

Erdbebensicherung: Die türkische Regierung hat versagt

Anlässlich des Jahrestages des großen Marmara-Erdbebens vom 17. August 1999 haben Fachleute Bilanz gezogen. Seit langem sind viele von ihnen der Ansicht, die Türkei sei nur unzureichend auf wirklich schwere Beben vorbereitet. Doch noch schlimmer: Das, was getan wurde, ist viel zu wenig und geschieht überdies viel zu langsam.

Bürgermeister aus Region Van von der PKK entführt!

Mutmaßliche Mitglieder der Terrororganisation PKK haben den Bürgermeister des Landkreises Gürpinar in der osttürkischen Provinz Van entführt. Der Politiker ist Mitglied der regierenden AKP.

Propaganda für die PKK: Kurdische Abgeordnete Aysel Tuğluk zu 14,5 Jahren Gefängnis verurteilt

Die unabhängige Abgeordnete aus Van, Aysel Tuğluk, wurde zu 14,5 Jahre im Gefängnis verurteilt. Ihr wird "Propaganda für eine terroristische Organisation" sowie die "Beteiligung an Verbrechen im Namen einer terroristischen Vereinigung" vorgeworfen.

Türkisch Van: Süße Samtpfoten künftig 24 Stunden im Internet zu sehen

Anmutig blickt die Türkisch Van ihrem Besitzer mit ihren zumeist blauen Augen entgegen. Die anmutige Katzenrasse aus dem Osten der Türkei ist ein echtes Liebhabertier - mit absolutem Seltenheitswert. Die Yüzüncu-Yil-Universität in Van betreibt seit Jahren ein Forschungszentrum, um die Samtpfote vor dem Aussterben zu bewahren. Wie es in ihrem Katzenhaus zugeht, das kann künftig live im Internet verfolgt werden.

Türkei: Mutmaßliches Al-Quaida-Mitglied festgenommen

Ein Kasache, der offenbar mit internationalem Haftbefehl gesucht wird, ist am Donnerstag in der türkischen Provinz Van verhaftet worden. Eine Amerikanerin, die zunächst auch unter dem Verdacht stand in Verbindung mit dem Terrornetzwerk zu stehen, wurde kurz nach der Festnahme wieder entlassen.

Die Welt weinte um Yunus Geray: Sein Photo der Hoffnung ist jetzt prämiert

Zwölf Stunden war der 13-jährige Yunus Geray nach dem verheerenden Erdbeben von Van unter den Trümmern eines Hauses begraben. Als ihn die Rettungskräfte lebend hervorzogen und Reuters-Photograhp Ümit Bektaş auf den Auslöser drückte, schien das Wunder perfekt. Doch die Hoffnung, die er ausstrahlte, währte nur kurz. Der Junge starb auf dem Weg ins Krankenhaus. Sein Photo aber bleibt und wurde nun in der Türkei ausgezeichnet.

Hassreden und Diskriminierung im TV: Keine Toleranz bei türkischem Publikum

In einem Bericht der türkischen Radio- und Fernsehanstalt wird deutlich, dass sich die Türken 2011 besonders über diskriminierende Inhalte und hetzerische Reden beschwerten.

Türkischer Sicherheitsexperte klärt auf: Darum gehen Frauen zur PKK

Frauen, die der Terrororganisation PKK beitreten, haben schon immer die öffentliche, aber auch wissenschaftliche Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Man wollte verstehen, was ihre Beweggründe sind und warum ihre Präsenz in den Bergen so stark ist. In seinem neuen Buch versucht nun auch der türkische Sicherheitsexperte Necati Alkan dem Phänomen auf den Grund zu gehen.

Japan und Türkei planen Atomkraft-Deal

In Sachen Atomkraft setzt die Türkei auf Japan. Schon in den kommenden Monaten soll ein Vertrag zur weiteren Zusammenarbeit unterzeichnet werden. Befürchtungen, es könne eine Atomkatastrophe wie in Fukushima geben, hat die Türkei offenbar nicht.

Erfroren in Van: Sechsjähriges Mädchen stirbt im Erdbebengebiet

Nur wenige Tage, nachdem zwei Kinder in einem Flüchtlingszelt im türkischen Erdbebengebiet Van verbrannten, hat nun erneut ein Kind sein Leben verloren. Ein sechsjähriges Mädchen starb wahrscheinlich an Kälte und Unterernährung.

Flammenhölle in Van: Zwei Kinder sterben bei Zeltbrand

Zwei Kinder einer türkischen Familie sind an diesem Freitag bei einem Brand im Erdbebengebiet Van ums Leben gekommen. Zwei weitere wurden verletzt. In einem der Zelte, das den Erdbebenopfern nach der Katastrophe vorübergehend als Unterschlupf diente, war ein Feuer ausgebrochen.

Türkei: Acht Verwundete bei Angriff auf iranischen Bus

Ein iranischer Bus ist in der Türkei auf seinem Weg nach Syrien von unbekannten Angreifern beschossen worden. Die Tat ereignete sich im Bezirk Ercis in der östlichen Provinz Van. Acht der 40 Passagiere, darunter der Busfahrer, wurden verletzt.