Alle Artikel zu:

verhaftet

Abschließender Bericht: Das ist das Profil der Gezi-Park-Proteste

Die türkischen Sicherheitsbehörden haben zu den Gezi Park Protesten des vergangenen Sommers einen umfassenden Report veröffentlicht. Enthalten sind zahlreiche Statistiken, die unter anderem Aufschluss über die Zusammensetzung der Demonstranten geben. Und die zeigen vor allem eines: Auf die Straße gingen in erster Linie junge, gut ausgebildete Leute.

Sieben Jahre Haft: Timoschenko kündigt Widerspruch an!

Nach der Verurteilung der ukrainischen Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko zu sieben Jahren Haft will sie vor dem Europäischem Gerichtshof für Menschenrechte weiterkämpfen. Dies kündigte sie noch im Gerichtssaal an.

Zwei Terrorverdächtige in Berlin verhaftet

Die Berliner Polizei hat zwei mutmaßliche Terroristen festgenommen. Sie sollen geplant haben eine Bombe zu bauen. Nachdem zunächst ein Verdächtiger verhaftet und sich ein Komplize noch auf der Flucht befand, gelang nun der zweite Zugriff.

Mord in Siegen: Männer aus Moschee verfolgten den Täter

Nachdem ein junger Mann sein sechs Monate altes Baby in einer Moschee abgegeben hatte, wurde er von mehreren Männern aus dem Gotteshaus verfolgt. Der Täter hatte kurz zuvor auf dem Bahnhof von Siegen seine Ex-Freundin erstochen.

Siegen: Mann ersticht Ex-Freundin und gibt Baby in Moschee ab

Ein junger Mann hat am Samstagabend in Siegen seine 18-jährige Ex-Freundin erstochen und ist danach mit dem gemeinsamen Baby im Arm geflüchtet. Das Baby gab er kurz darauf in einer Moschee ab.

Iran dementiert Gefangennahme des PKK-Führers Karayilan

Die Nachricht, iranische Sicherheitskräfte hätten den PKK-Führer Murat Karayilan gefangen genommen, ist von türkischen sowie iranischen Vertretern bestritten worden.

Unruhen in London: Jetzt gibt es ein erstes Todesopfer

Die seit dem Wochenende anhaltenden Unruhen in London forderten nun ein erstes Todesopfer. Ein 26-jähriger Mann wurde erschossen. Auch ein Polizist wäre beinahe ums Leben gekommen.

Nach dem Twitter-Eklat: Julia Timoschenko bleibt in U-Haft

Julia Timoschenko, ehemalige Ministerpräsidentin der Ukraine, bleibt in Haft. Eine Aufhebung ihrer Strafe beschied das Gericht abschlägig. Timoschenko hatte die Verhandlung am Freitag vergangener Woche durch spöttische Kommentare via Twitter begleitet.

Wegen Twittern im Gerichtssaal: Julia Timoschenko muss in U-Haft

Weil sie von der Anklagebank aus mit ihrem iPad spöttische Botschaften über Twitter verbreitet hat, ist Julia Timoschenko, ehemalige Ministerpräsidentin der Ukraine, von einem Gericht in der Ukraine am Freitag in Untersuchungshaft genommen worden.