Alle Artikel zu:

Vermisste

Vermisste Kinder in der Türkei: Mehr als 14.000 in fünf Jahren verschwunden

Der Fall der beiden verschwundenen österreichischen Teenager, die sich in Syrien aufhalten sollen, bewegt derzeit auch die türkische Öffentlichkeit. Sorgen musste sich diese in den vergangenen fünf Jahren aber gleich tausendfach. Mehr als 14.000 Kinder sind allein in diesem Zeitraum in der Türkei verschwunden.

Watchdog: Syrischer Bürgerkrieg kostet mehr als 120.000 Menschenleben

In den vergangenen 31 Monaten hat der syrische Bürgerkrieg über 120.000 Menschen das Leben gekostet. Das gab die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte (SOHR) bekannt. Gut ein Drittel davon waren Zivilisten.

Syrische Truppen in Auto vermisster Türken gesichtet: Was ist mit Sedat und Cemal passiert?

Das Schicksal zweier türkischer Staatsbürger, die mit ihrem Privatfahrzeug in Syrien unterwegs waren und deren Verbleib nun völlig im Dunkeln liegt, erschüttert derzeit die Öffentlichkeit. Mittlerweile wurde das Auto der beiden gesichtet. Darin befanden sich allerdings Anhänger Assads.

Unwetter in Türkei: „Ort von der Landkarte gefegt“

Die Bilanz der Unwetter an der Westküste der Türkei ist erschreckend. Sieben Tote, zahlreiche Verletzte und immer noch werden mindestens zwei Personen vermisst. Die Menschen werden vom Katastrophenschutz und freiwilligen Helfern versorgt. Viele Häuser sind nicht mehr bewohnbar.

Stürme in der Türkei wüten weiter: Jetzt sieben Tote!

Die Türkei wird von heftigen Regenfällen überrollt. Sogar Teile des Parlamentsgebäudes in Ankara standen unter Wasser. Am Dienstag wurde Ankara zusätzlich von wallnussgroßen Hagelkörnern überrascht.

Hochwasser in der Türkei fordert erste Opfer

Die gesamte Westküste der Türkei ist von starken Stürmen betroffen. Zahlreiche Häuser sind unter den Windstärken eingestürzt. Drei Menschen konnten nur noch tot geborgen werden. Sechs werden weiterhin vermisst.

Fukushima: Zwei tote Arbeiter gefunden

Zwei seit dem Erdbeben am 11. März vermisste Arbeiter des Kernkraftwerks wurden, nach Angaben von Tepco, nun tot in der Anlage aufgefunden. Es handelt sich um zwei Männer im Alter von 21 und 24 Jahren. Sie sind die ersten bestätigten Toten aus dem Unglücksreaktor.

Fukushima: Die Evakuierten werden nie mehr zurückkehren

Die Evakuierung der Bewohner aus der Nähe des havarierten Kernkraftwerks Fukushima sind als langfristig zu betrachten. Das gab Regierungssprecher Yukio Edano bekannt. Gleichzeitig wehrt sich Japan die Sicherheitszone auf 40 Kilometer zu erweitern.

Katastrophe in Japan: Zahl der Toten auf 10.000 angestiegen

Zwei Wochen nach dem verheerenden Erdbeben und Tsunami in Japan hat die Zahl der Todesopfer die 10.000er-Marke erreicht. Das teilt die hiesige Polizei mit. Mehr als 17.440 gelten seit dem 11. März als vermisst. 2.775 Menschen wurden verletzt.

Die Welt in Schock und Trauer

Wie das japanische Innenministerium meldet, sind durch das Erdbeben vom Freitag sowie den anschließenden Tsunami in Japan insgesamt 72.945 Gebäude zerstört oder dauerhaft unbenutzbar gemacht worden. Mindestens 2800 Menschen starben. 1,4 Millionen Haushalte sind ohne frisches Wasser, 1,9 Millionen ohne Strom.

Tausende werden in Japan vermisst

Nach dem durch das Erdbeben ausgelösten Tsunami werden mehrere Tausend Menschen vermisst. Das Video des Fernsehsenders Al-Jazeera zeigt die immensen Schäden, welche die Naturgewalt hinterlassen hat.

Massen suchen Ägyptens Vermisste

Inmitten der Massenproteste in Ägypten gegen Präsident Mubarak ist die Suche nach vermissten Personen angelaufen. Angesichts der verhängten Web- und Informationssperre gestaltet sie sich zwar als schwierig. User des Kurznachrichtendienstes Twitter haben die Suche jedoch bereits weit über die Landesgrenzen hinaus ausgedehnt.