Alle Artikel zu:

Visum

Europäer sollen für US-Visum ihre Internet-Aktivitäten offenlegen

Die US-amerikanische Zollbehörde plant, die sozialen Medien gezielt nach persönlichen Informationen über Visa-Antragssteller aus Europa zu durchforsten. Die Maßnahme betrifft auch die ESTA-Anträge aus den EU-Staaten.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama beim G20-Gipfel in Antalya.(Screenshot YouTube)

Harte Nuss für Merkel: Die Bedingungen der Türkei für den Flüchtlings-Deal

Die Türkei hat ihre Bedingungen für einen Deal mit der EU formuliert: Ankara will schnellstmöglich die Visa-Freiheit. Mit drei Milliarden Euro wird es sicher nicht getan sein. Besonders kritisch: Die Türkei will die Unterstützung der EU für eine territoriale Ausdehnung auf syrisches Staatsgebiet. Ankara spricht von einer "Flüchtlingsstadt", die gebaut werden soll. Gemeint ist der Rückgewinn von Gebiet, auf das die Türkei seit osmanischen Zeiten Anspruch erhebt.

Neue Reisefreiheit: Türken dürfen ohne Visum nach Moldawien und Weißrussland

Moldawien und Weißrussland sind die neusten Länder, in denen türkischen Bürger visafreien Reiseverkehr genießen können. Die bereits Ende 2012 bzw. Anfang 2013 vereinbarten Regelungen traten nun zum 1. Juni in Kraft und sollen die Beziehungen zu den beiden Staaten stärken.

„Anti-türkische Abwehrhaltung“: Bundesregierung gegen Doppelpass für Türken

Die deutschen Regierungen ließen in den vergangenen Jahrzehnten nichts ungetan, um insbesondere den Türken und Deutsch-Türken das Leben schwer zu machen. Doch die Restriktionen in den Bereichen der Visa-Regelungen und des Ehegatten-Nachzugs sind rechtswidrig.

Visa-Deal mit der EU: Türkei wird mit Rücknahmeabkommen erpresst

Die türkische Medienlandschaft zeigt sich entsetzt über das am Montag vereinbarte Rücknahmeabkommen mit der EU. Allerdings aus ganz unterschiedlichen Gründen. Ganz im Gegensatz dazu reagiert die Regierung Bulgariens erfreut auf den Fortschritt in den Verhandlungen.

Nach Unterzeichnung des Visa-Abkommens: Türkei verstärkt ihre Grenzen

Als Gegenleistung für das Visa-Abkommen mit der EU verpflichtet sich die Türkei zur Rücknahme illegaler Flüchtlinge. Dies veranlasst die türkische Regierung nun, ihre Außengrenzen strenger zu überwachen. Insbesondere der Flüchtlingsstrom aus Syrien soll eingedämmt werden.

Wegen Visa-Wartezeiten: EU-Kommission nimmt Deutschland ins Visier

Die langen Wartezeiten für Visainterviews für eine Einreise nach Deutschland stehen in der Kritik. Die EU-Kommission könnte schon bald ein Vertragsverletzungsverfahren einleiten. Die Bundestagsabgeordnete Sevim Dağdelen setzt sich für eine Lockerung der Regelung ein.

Nach EU-Beitritt: Türkische Touristen kehren Kroatien den Rücken zu

Das Interesse türkischer Touristen an EU-Neu-Mitglied Kroatien ist deutlich zurückgegangen. Im Vergleich zum Vorjahr kamen nun ganze 21 Prozent weniger Gäste ins Land. Geschuldet ist diese Entwicklung den jetzt geltenden Einreise-Bestimmungen für Nicht-EU-Mitglieder.

Unterstützung für Pussy Riots: Sperrt Russland jetzt Madonna aus?

Der US-amerikanischen Pop-Queen Madonna könnte künftig ein Einreiseverbot nach Russland drohen. Grund ist ihre offene Unterstützung für die russische Protest-Punkband Pussy Riot und ihr Einsatz für die Schwulenrechte. Die hiesigen Behörden versuchen offenbar, sie über ihr Visum von 2012 auszubooten.

Visa-Probleme: Kann türkische Band „The Away Days“ nicht in den USA auftreten?

Die türkische Newcomer-Band „The Away Days“ hat Visa-Probleme. Sie ist auf eines der weltweit bekanntesten Festivals in den USA eingeladen und darf nicht einreisen. Doch das türkische Ministerium für Kultur und Tourismus setzt sich für die junge Band ein und möchte das Problem aus der Welt schaffen.

Türkei: Erdoğan lockt Investoren mit türkischer Staatsbürgerschaft

Die mangelnde Reisefreiheit für türkische Staatsbürger in der EU behindert die türkischen Geschäftsbeziehungen. Premier Erdoğan dreht den Spieß nun um und sagt den Tschechen bei seinem Staatsbesuch: Wer in die Türkei investiert, erhält die türkische Staatsbürgerschaft.

Türkische Migranten: Portugal vergibt Reisepässe ab eine Million Euro

Portugal hat für wohlhabende Migranten aus der Türkei ein ungewöhnliches Anreizsystem erdacht. Diejenigen, die mindestens eine Million Euro in das Land investieren, sollen künftig nicht etwa Steuervergünstigungen oder ähnliches, sondern gleich einen portugiesischen Pass erhalten. Im sonnigen Süden Europas geht man derzeit davon aus, dass viele türkische Geschäftsleute davon Gebrauch machen werden.

Visa-Lockerung: Niederlande unterzeichnen Sonderregelung für Geschäftsleute

Die Niederlande und die Istanbuler Handelskammer unterzeichneten am Mittwoch eine Übereinkunft, die es türkischen Geschäftsleuten ermöglicht, mit einem Visum über einen Zeitraum von bis zu fünf Jahren mehrmals einzureisen.

Deutschland lockert Visa-Bestimmungen: Türken müssen nicht mehr persönlich vorsprechen

Das Antragsverfahren für Visa wird ab kommenden Montag maßgeblich erleichtert. Antragssteller müssen nicht mehr wie bisher persönlich erscheinen und mehrere Visa-Zentren eröffnen in der Türkei. Für den deutschen Botschafter in der Türkei, Eberhard Pohl, werden damit die türkisch-deutschen Beziehungen verbessert.

Kein Visum für MHP-Chef: Irak verweigert Devlet Bahçeli die Reise über Arbil

Die irakische Regierung in Bagdad hat sich geweigert dem Chef der nationalistischen türkischen Partei MHP, Devlet Bahçeli, ein Visum auszustellen. Der Politiker hatte eigentlich eine Reise in die nordirakische Stadt Kirkuk geplant, um dort mit hiesigen Turkmenen seine Ferien zum Ramadanfest zu verbringen.

Fünf-Jahres-Visa für Superreiche: Türkei will Yacht-Urlauber für sich gewinnen

Vermögende Touristen sind heiß begehrt - auch in der Türkei. Um diese künftig verstärkt ins Land zu locken hält das Innenministerium nun ein "Extra-Bonbon" für alle Yacht-Besitzer und ihre Familien bereit. Sie sollen künftig ein Fünf-Jahres-Visa erhalten, wenn sie die Türkei besuchen möchten.

Niederlande: Türkische Geschäftsleute brauchen kein Visum mehr

Türkische Staatsbürger, die aus geschäftlichen Gründen in die Niederlande reisen, müssen künftig kein Einreise-Visum mehr vorzeigen. Darüber hinaus ist ihnen gestattet, auch ohne eine dreimonatige Aufenthaltserlaubnis vorzulegen, zu bleiben. Das hat das hohe niederländische Verwaltungsgericht am vergangenen Donnerstag entschieden.

EU-Minister Bağış: „Beendet diesen Visa-Nonsens!“

Der türkische EU-Minister Egemen Bağış hat sich Ende vergangener Woche mit deutlichen Worten in Richtung EU gewandt. Er forderte dazu auf, den "Nonsens zu beenden", den es seiner Ansicht nach noch immer bezüglich der Visa-Anforderungen für Türken gäbe.

Deutschland: Touristenvisum für 6-12 jährige Türken ab sofort kostenlos

Die Regulierungen für das Schengen-Visum werden weiter gelockert. Bereits seit Dezember müssen unter 25-Jährige, die unter bestimmten Umständen nach Deutschland reisen, die Gebühr nicht entrichten. Jetzt schließt die Ausnahmeregulierung auch Kinder mit ein.

Visa-Freiheit zwischen Türkei und Weißussland

Nach Russland hebt auch Weißrussland die Visumspflicht für die Türkei auf. Damit soll die Arbeit von Geschäftsleuten erleichtert werden und Touristen sollen angelockt werden. Ein vorläufiges Abkommen liegt bereits vor. Demnächst soll der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu zur Unterzeichnung nach Minsk reisen.