Alle Artikel zu:

Volkan Demirel

Die besten Teams der türkischen Fussballgeschichte

Pierre van Hooijdonk, Sergen Yalcin, Alex de Souza oder auch Gheorghe Hagi. Die türkische Liga hatte über Jahre hinweg etliche Starensembles zu bieten. GazeteFutbol stellt die stärksten Kader der vergangenen Jahre vor.

Volkan Demirel im Gespräch mit dem türkischen Fernsehen. (Screenshot YouTube)

Volkan Demirel gibt die Hoffnung nicht auf

Vom Provokateur zum Musterprofi: Volkan Demirel ist unter Vitor Pereira zum lang ersehnten Führungsspieler herangereift und sorgt mittlerweile nur mit seinen guten Leistungen für Schlagzeilen. Reicht es für eine Nominierung unter Nationaltrainer Fatih Terim?

Hochverdienter Derbysieg für Fenerbahce

Der Titelkampf in der Süper Lig ist so spannend wie noch nie! Nach einer überlegenen Vorstellung bezwingt Fenerbahce Erzrivale Galatasaray mit 1:0 und fährt einen hochverdienten Derbysieg ein. Dirk Kuyt trifft zum Tor des Abends, während Volkan Demirel über sich hinauswächst.

Die zwei Gesichter des Volkan Demirel

Fenerbahce-Keeper Volkan Demirel gehört zweifellos zu den umstrittensten Spielern der Türkei. Die Diskussionsgrundlage um den türkischen Keeper sind mittlerweile jedoch kaum mehr die sportlichen Leistungen.

Bursaspor vs. Fenerbahce: Die Stimmen aus dem Atatürk-Stadion

Trotz viel Kampf und Leidenschaft hat Bursaspor mit dem 1:1 den Sieg gegen den amtierenden Meister verpasst. Während Gäste-Coach Ismail Kartal die Personalie Caner Erkin bereits für beendet erklärte, war Bursa-Coach Senol Günes nach der Partie kaum mehr zu beruhigen. Die Stimmen zum Spiel.

Nach dem Spiel gegen Kasachstan: Volkan Demirel erklärt seine Flucht

Die Flucht von Nationaltorwart Volkan Demirel vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Kasachstan, spaltet die türkische Nation. Nun hat sich der 33-Jährige selber zu den Vorkommnissen geäußert und erste Details bekanntgegeben.

Keine schlechten Vorbilder mehr: Türkischer Fußballclub Gençlerbirliği straft Spieler mit Bart ab

Der türkische Süper Lig Club Gençlerbirliği Ankara hat seinen Spielern untersagt, ihre Bärte wachsen zu lassen. Hintergrund ist eine Äußerung des Vorstands. Dieser ist der Auffassung, dass die Fußballer mit Gesichtsbehaarung aussehen würden, wie Schüler von islamischen Berufsschulen.

„Kultur der Gewalt“: Türkischer Fußball zeigt sich von seiner schlechtesten Seite

Die vergangene Woche war für den türkischen Fußball alles andere als erbaulich. Nach diversen Spielen bleiben nicht etwa die sportlichen Leistungen, sondern zerstörte Sitzplätze, schwer beschädigte Stadien sowie wütende Mobs im Gedächtnis. Doch vor allem sind es Trauer und Wut über den Tod eines jungen Mannes.

Nach miserabler Leistung: Prügelei in der türkischen Nationalmannschaft?

Durch die Niederlagen in den vergangenen Spielen brodelt es heftig innerhalb der türkischen Nationalmannschaft. Fehlender Teamgeist und die Entscheidungen des Trainers werden hierbei häufig kritisiert. Doch ist ein Streit innerhalb der Mannschaft der Auslöser für diese miese Stimmung?

Türkischer Fußball fängt mit Strafen und Ausfällen an

Die Saison 2012/13 verheißt für den türkischen Fußball nichts Gutes. Jüngster Fehlschlag: Die 0:2-Pleite gegen Österreich.

Türkei: Abdullah Avcı wird neuer Hiddink-Nachfolger

Die türkische Nationalmannschaft wagt einen Neuanfang mit Abdullah Avci. Mit ihm wurde schon die U-17 Mannschaft Europameister. Der gesamte Trainerstab wurde zudem ausgetauscht.

Fenerbahçe-Präsident: Aziz Yildirim glaubt an Freilassung im März

Der in Haft befindliche Präsident des angeschlagenen türkischen Fußballvereins Fenerbahçe Istanbul, Aziz Yildirim, hat gegenüber Funktionären seines Clubs verlauten lassen, dass er bereits im kommenden März wieder auf freiem Fuß sein werde.

Fenerbahce fordert eigenen Abstieg: Spieler verlassen das sinkende Schiff

Dramatischer Absturz des türkischen Fußballmeisters: Fenerbahce will in die zweite Liga. Spieler und Vereinsvorstand haben sich entschieden, beim türkischen Fussballverband TFF ihren Abstieg zu beantragen. Nun will ein Spieler nach dem anderen den Verein verlassen. Die Manager des Vereins wollen ihnen dabei nicht im Weg stehen.