Alle Artikel zu:

Weltall

Solar-Kraftwerk im Weltall soll Energie-Bedarf der Welt decken

Sonnenenergie könnte künftig direkt im All gesammelt werden. Weil es im Weltraum weder Nacht noch Wolken gibt, könnten Solaranlagen dort acht mal soviel Sonnenenergie gewinnen als auf der Erde. US-Forscher haben ein Konzept entwickelt, um den so gewonnenen Strom mittels Mikrowellen auf die Erde zu transportieren.

Der Ionen-Antrieb kann Raketen mit nur einer Tankfüllung zum Mars und zurück schicken. (Screenshot)

Ohne Tanken bis zum Mars: Student entwickelt sparsamsten Motor der Welt

Ein australischer Student hat einen Ionen-Antrieb entwickelt, der effizienter arbeitet als alle bisher genutzten Technologien. Durch den geringen Verbrauch soll der Motor schon bald zum Packesel der Raumfahrt werden: Mit dem richtigen Treibstoff kann eine Rakete mit nur einer Tankfüllung zum Mars und zurückliegen.

Algen sollen Lebenserhaltung im Weltall sicherstellen

Forscher der Universität Stuttgart wollen Algen zukünftig als Sauerstoffquelle und Nahrung für Weltraummissionen verwenden. Diese sollen zukünftig in geschlossenen Systemen im All selbst gezüchtet werden. 2018 soll der erste Fotobioreaktor zur ISS gesendet werden.

Gegen Russland: USA wollen sich Eigentums-Rechte für den Mond sichern

Stephan Hobe vom Institut für Luft- und Weltraumrecht der Universität Köln warnt vor einem neuen Eroberungszug im Weltall. Im Zentrum des Konflikt steht der Mond und seine Ressourcen. Hobe sagt, dass die Amerikaner sich die Eigentumsrechte sichern wollen - obwohl dies nach internationalen Verträgen nicht möglich ist. Offenbar als Reaktion haben Russland und China angekündigt, selbst zum Mond fliegen zu wollen.

Türkei eröffnet erstes Satelliten-Testzentrum

Die Türkei hat am Donnerstag sein erstes Satelliten-Montage und Test-Center eröffnet. Die Anlage befindet sich in Kazan, nordwestlich der Hauptstadt Ankara. Bislang hat das Land drei Kommunikationssatelliten im Orbit. Doch schon 2020 sollen es bereits 16 sein.

Virgin Galactic-Crash kann sie nicht aufhalten: Acht Türken starten 2015 eine Reise ins Weltall

Für eine kleine Gruppe von acht Türken soll bereits 2015 der Traum vom Trip ins Weltall Wirklichkeit werden. Rund 100.000 US-Dollar soll das Abenteuer kosten. Die kürzliche Katastrophe um das SpaceShipTwo von Virgin Galactic scheint sie nicht zu verunsichern.

Kosmische Inflation: Forscher entdecken Echo des Urknalls

Forschern von der US-amerikanischen Harvard-Universität ist es gelungen, ein 14 Milliarden Jahre altes Echo des Urknalls aufzuzeichnen. Ihnen zufolge handelt es sich dabei um den „ersten direkten Beweis für die kosmische Inflation“, also die blitzartige Ausdehnen des Universums unmittelbar nach dem Urknall. Bisher war das lediglich eine Theorie.

„Miss Universum“: Ahu Aysal Kerimoğlu wird erste Türkin im Weltall

Les Ottomans-Hotelbesitzerin Kerimoğlu ist die erste Türkin, die als Touristin durch den Weltraum reisen wird. 95.000 Dollar war ihr das Ticket wert. 2014 soll es soweit sein. Die 55-Jährige kann die aufregende Reise schon gar nicht mehr erwarten.

Jay-Z und Beyoncé Knowles planen erstes Musikvideo im All!

Ein Klinikaufenthalt für mehr als eine Million US-Dollar, ein eigener Rap-Song fürs Babyund last but not least ein pur goldenes Schaukelpferd: Seit vergangenen Samstag gibt es für die Klatschpresse kein anderes Thema mehr als Blue Ivy - die Tochter von Beyoncé Knowles und Jay-Z. Doch das findige Musikerpaar sorgt weiterhin für Schlagzeilen.

Traumjob gesucht? Die NASA sucht öffentlich nach Astronauten

Es besteht kein Zweifel: Das hier angebotene "Büro" hat wohl die beste Aussicht überhaupt. Der Angestellte blickt nicht einfach in irgendeine sagenhafte Kulisse - es ist die Erde, betrachtet aus dem Weltall.