Alle Artikel zu:

Westen

Grünen-Chef Özdemir wirft Westen im Anti-Terror-Kampf Heuchelei vor

Grünen-Co-Chef Cem Özdemir wirft dem Westen Versagen im Kampf gegen den Terrorismus vor. Saudi-Arabien und die Golfstaaten seien Handelspartner, von ihnen werde Öl bezogen, und ihnen würden Waffen geliefert. Solange diese «Heuchelei und Doppelzüngigkeit» nicht aufhöre, werde es nie Erfolge geben.

EU-Sanktionen gegen russische Individuen: Eine Lachnummer

Die EU-Sanktionen gegen russische Einzelpersonen waren offenbar ein besserer PR-Gag. Während die Sanktionen gegen Unternehmen die europäische Wirtschaft schwer treffen, sind die Einfrierungen von russischen Privatkonten nur mit der Lupe zu finden. In Schweden etwa wurden 200 Euro gesperrt, in Deutschland waren es 120.000 Euro.

Nato-Staat Türkei will russische Waffen kaufen

Das Nato-Land Türkei hat offenbar ein großes Interesse daran, ein russisches Luftabwehrsystem zu kaufen. Die Nato-Führung dürfte dies als Provokation deuten. Denn Rüstungsaufträge darf die Türkei ihrer Ansicht nach nur an westliche Firmen vergeben.

Proteste und Attacken: Erdoğan greift Europa wegen Islamfeindlichkeit an

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan wirft Europa vor, einer wachsenden Islamfeindlichkeit tatenlos zuzuschauen. Jeden Tag würden Muslime und Moscheen attackiert. Türkische Medien lobten hingegen die Anti-Pegida Proteste in ganz Deutschland.

Ausländerhass auch im Westen: Dortmund gründet Soko „Rechts“

Schlechte Nachrichten von Rechts kommen nicht nur aus dem Osten. Seit Jahren verbreitet ein kleiner, aber aktiver Kreis in Dortmund Angst und Schrecken. Die Bürger wehren sich. Die Polizei rüstet auf.

Britischer Ex-Chefspion: Waffen für die Ukraine führen zum Krieg in Europa

Der ehemalige Auslands-Geheimdienstchef Großbritanniens, Sir John Sawers, ist gegen eine westliche Bewaffnung der Ukraine. Diese würde dazu führen, dass Russland sich weiter bedroht fühlt und der Ukraine-Konflikt eskaliert. Dies könnte zum Krieg in ganz Europa führen.

US-Analysten: Attentäter auf Charlie Hebdo waren Profis

US-Terror-Experten sind der Auffassung, dass es sich bei den Attentätern auf das Satire-Magazin Charlie Hebdo um ausgebildete Profis handelte. Sie seien eiskalt und nicht wie ein Himmelfahrts-Kommando vorgegangen. Parallelen zum norwegischen Massenmörder Anders Breivik seien zu erkennen. Die neue Form des internationalen Terrors werde die Gesellschaft spalten.

Nächster Seitenhieb gen Westen: Erdoğan hält Nobelpreis-Vergabe nicht für objektiv

Knapp eine Woche nach seiner Hetzrede gegen den Westen, holt der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan erneut zu einem Seitenhieb gegen internationale Institutionen aus. Diesmal hat er die Vergabe der Nobelpreise sowie die Entscheidungen des UN-Sicherheitsrats im Auge. Objektivität, so der Politiker, sehe anders aus.

Neue Attacke von Erdoğan: Westen mag keine Muslime, nur ihr Geld

Am Vorabend des Papst-Besuches hat sich der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan mit scharfen Worten an den Westen gewandt. Seiner Ansicht nach sei dieser nicht in der Lage, die Probleme im Nahen Osten zu lösen. Der Grund liegt für das Staatsoberhaupt auf der Hand: Der Westen möge sie nicht. Es gehe einzig darum, dem Geld zu folgen.

Sanktionen gegen Russland: So hart trifft es die Gastarbeiter

Die Sanktionen der EU und der USA treffen neben Russland auch andere Staaten. Experten rechnen mit politischen Unruhen in den Nachbarländern. Denn viele sind auf das Geld der Gastarbeiter in Russland angewiesen.

Die Türkei hat Angst vor Versöhnung des Irans mit dem Westen

Die Einigung im Atomkonflikt hat auch Schattenseiten für die türkische Diplomatie. Die Chance auf eine Vormachtstellung im Nahen Osten schwindet. Jegliche Aufwertung des Irans durch die westlichen Mächte stärkt den Mullah-Staat gegenüber der Türkei.

Türkische TV-Serien im Ausland: Formate mittlerweile teurer als US-Produktionen

Der Export von türkischen TV-Serien in den Nahen Osten und nach Osteuropa reißt nicht ab. Allein in diesem Jahr haben die Formate mehr als 100 Millionen US-Dollar eingebracht. Einige türkische Soaps werden mittlerweile teurer verkauft als bekannte US-Fernsehserien. Jetzt soll der Westen erobert werden.

Iran-Konflikt: Westen sollte sich Türkei zum Vorbild nehmen

Sanktionen des Westens sollten den Iran in die Knie zwingen – doch stattdessen verhärtet sich seine Position. Ein militärischer Konflikt hätte allerdings schreckliche Konsequenzen. Die Türkei könnte hier als Vorbild dienen und den Weg aus der festgefahrenen Situation zeigen.