Alle Artikel zu:

Wladimir Putin

Milliardenschweres Drohnenprojekt: Russland rüstet über den Wolken auf

50 Milliarden US-Dollar hat Russland in seine Olympischen Winterspiele in Sotschi gesteckt. Jetzt will das Land erneut investieren. Diesmal geht es allerdings um ein neun Milliarden teures Drohnenprojekt, das mit dieser Summe bis ins Jahr 2020 finanziert werden soll. Zwar besitzt Russland schon jetzt eine der größten Flotten weltweit. Technologisch hinkt das Land jedoch hinterher.

Krise in der Ukraine: Jetzt lässt Putin die Einsatzbereitschaft seiner Militärs testen

Die Situation in der Ukraine spitzt sich weiter zu. Der russische Präsident Waldimir Putin hat eine Überprüfung der Einsatzbereitschaft seines Militärs im Zentrum und Westen Russlands für diesen Mittwoch angeordnet. Bereits in den vergangenen Tagen wurde angedeutet, dass man die russischsprachige Bevölkerung auf der Krim beschützen werde.

Dunkle Wolken über der Krim: Russische Kriegsschiffe vor Küste aufgetaucht

Russland rüstet sich derzeit offenbar konkret für eine Konfrontation auf der Krim. Gerüchten zufolge, sollen bereits russische Kriegsschiffe vor der Küste aufgetaucht sein. Nach wie vor weigert sich Moskau, die Übergangsregierung in Kiew anzuerkennen.

Ukraine-Krise: Russland will Krim mit Waffengewalt verteidigen

Russland ist offenbar bereit, einen Krieg über die Krim-Region in der Ukraine zu führen, umdie dort lebende russische Bevölkerung und dort stationierten Militärs zu schützen. Das Land ist in Sorge, dass die Ukraine an den aktuellen Unruhen zerbricht.

Stellvertretender Premier: Eine vierte Amtszeit für Erdoğan wäre möglich

Offenbar gibt es für die regierende AKP die Möglichkeit, Premier Recep Tayyip Erdoğan auch noch eine vierte Amtszeit einzusetzen. Zwar wären derartige Pläne im Augenblick nicht auf der Tagesordnung. Doch im „Notfall“ sei eine Änderung des Reglements machbar, so der stellvertretende türkische Premier Bülent Arınç.

Gesundes Olympia: Kein Bier, keine Zigaretten für Zuschauer in Sotschi

Während der Olympischen Winterspiele von Sotschi sorgen nicht nur die warmen Temperaturen für Irritationen. Offenbar haben es sich die Organisatoren zur Aufgabe gemacht, mit althergebrachten russischen Traditionen zu brechen, indem sie sich streng an die Vorschriften halten. Bier und Zigaretten sind für das Publikum während der Wettbewerbe tabu - ungesundes Essen auch.

Versuchte Flugzeugentführung: Das lief in der Maschine ab

Drei Tage nach der versuchten Entführung einer türkischen Passagiermaschine kommen neue Details über das Geschehen an Bord ans Licht. Offenbar ist es in erster Linie der Airline-Crew zu verdanken, dass nichts Schlimmeres bei der Aktion eines ukrainischen Mannes geschehen konnte.

Versuchte Flugzeugentführung gen Sotschi: Türkisches Gericht erhebt Anklage gegen Ukrainer

Ein Gericht in Istanbul hat am Sonntag Anklage gegen den Ukrainer erhoben, der am Freitag versucht hat, eine türkische Passagiermaschine gen Sotschi zu entführen. Derzeit sitzt der Mann in Untersuchungshaft. Auch sein Heimatland hat die Ermittlungen aufgenommen.

Keine Moschee in Sotschi: 20.000 Muslimen fehlt ein Ort zum Gebet

Für gläubige Muslime beginnen die Olympischen Winterspiele in Sotschi mit einem faden Beigeschmack. Nach wie vor fehlt ihnen eine richtige Moschee in der Stadt. Bereits seit 1996 bemühen sie sich um eine Lösung.

Proteste zu Olympia: Tausende weltweit gehen für russische Schwulen-Rechte auf die Straße

Zwei Tage vor der Eröffnung der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi sind weltweite Proteste gegen die menschenverachtende Anti-Schwulen-Politik der russischen Regierung angesetzt. Mit der Demonstrationswelle in mindestens 19 Städten sollen die Olympia-Sponsoren überzeugt werden, Stellung zu beziehen. Ein erstes Signal aus den USA gibt es bereits.

Wolgograd-Attentate: Russische Polizei nimmt Komplizen fest

Russische Sicherheitskräfte haben zwei Männer mit Verbindungen zu den Wolgograd-Anschlägen festgenommen. Sie sollen den Selbstmord-Attentätern als Helfer zur Seite gestanden haben.

Video-Drohung: Attentäter von Wolgograd drohen mit Anschlägen auf Olympia

Kurz vor den Olympischen Spielen in Sotschi haben sich zwei Männer zu den beiden verheerenden Anschlägen in Wolgograd bekannt. Die beiden wollen Mitglieder der Gruppe Wilajat Dagestan sein. In einem Video warnen sie Wladimir Putin vor weiteren Anschlägen - diesmal auf die Spiele.

Elektronische Armee des Kaukasus: Cyber-Terror gegen Olympia angedroht

Eine Gruppe muslimischer Extremisten gibt Russlands Präsident Wladimir Putin ein Ultimatum. Sie fordern den Abbruch der Vorbereitungen der Olympischen Winterspiele in Sotschi oder sie entfachen einen „Cyber Krieg“ als Vergeltungsmaßnahme für den „Tscherkessischen Völkermord“.

Olmypia in Russland: Sotschi ist eine Hochsicherheitszone

Gut einen Monat vor Beginn der Olympischen Spiele in Sotschi geht Russlands Präsident Wladimir Putin nun auf Nummer sicher. Aus Angst vor möglichen Terroranschlägen wird der Schwarzmeer-Kurort zu einer Festung umgerüstet. Eine solch aufwändige Sicherheitsoperation gab es für Olympische Spiele noch nie.

Nächste Terrorattacke? Polizist stirbt in Moskauer Vorort

Nur wenige Tage nach den beiden verheerenden Anschlägen in Wolgograd ist an diesem Freitag ein Polizist getötet und ein weiterer verletzt worden. Ein Unbekannter hatte in einer Moskauer Vorstadt einen Sprengsatz aus einem Fahrzeug geschleudert. Unterdessen plant der russische Präsident Wladimir Putin offenbar die „totale Kontrolle“ olympischer Objekte und der Infrastruktur in Sotschi.

Wolgograd: Russische Polizei verhaftet Verdächtige der Bombenanschläge

Im Zuge einer Großrazzia verhaftete die russische Polizei mehrere 100 Personen in Wolgograd. Die Russen gehen mit äußerster Härte vor und schrecken auch nicht vor Gewalt gegen Unbeteiligte zurück. Vom meistgesuchten Mann Russlands, einem Terror-Anführer, fehlt dagegen jede Spur.

Neue Anschläge in Russland: Kann Putin Sicherheit für Olympia gewährleisten?

Mindestens 31 Menschen starben in den vergangenen 24 Stunden bei Bombenanschlägen im südrussischen Wolgograd. 700 Kilometer weiter sollen bereits in wenigen Wochen die Olympischen Spiele von Sotschi über die Bühne gehen. Das Sicherheitsaufgebot für Präsident Wladimir Putins Prestigeprojekt ist immens. Noch größer ist jedoch die Angst vor weiteren Anschlägen.

Endlich zuhause: Türkische Greenpeace-Aktivistin aus Russland zurückgekehrt

Die türkische Greenpeace-Aktivistin Gizem Akhan ist wieder sicher in Istanbul gelandet. Mehr als 100 Tage wurde die junge Frau in Russland festgehalten. Der Türkin und 29 weiteren Crew-Mitgliedern der „Arctic Sunrise“ drohten bis zu 15 Jahre Gefängnis.

Endlich frei: Pussy Riot-Mitglied Maria Alyokhina aus dem Gefängnis entlassen

Fans und Angehörige der russischen Protestpunk-Band Pussy Riot können jetzt ein erstes Mal aufatmen: Wenige Tage nach der Ankündigung Präsident Wladimir Putins, ist Maria Alyokhina auf freiem Fuß. Die 25-Jährige war 2012 zu zwei Jahren Straflager verurteilt worden. Gegen sechs Uhr (MESZ) verließ sie an diesem Montagmorgen das Gefängnis in Nischni Nowgorod. Wenige Stunden später dann ein zweites Aufatmen: Auch Tolokonnikowa ist auf freiem Fuß.

Nach zehn Jahren Haft: Putins Erzfeind Chodorowski ist endlich frei

Eine Stunde nach Putins Unterschrift unter den Amnestiebescheid wurde Chodorowski aus dem Straflager Segescha im Norden Russlands entlassen. Nach zehn Jahren Haft ist Putins prominentester Widersacher wieder auf freiem Fuß.