Alle Artikel zu:

WM

Der türkische Trainer Fatih Terim. (Screenshot)

Fatih Terim denkt nicht an Rücktritt

Obwohl die Qualifikations-Chancen für die WM 2018 trotz des Siegs gegen den Kosovo gering sind, will der türkische Nationaltrainer Fatih Terim nicht zurücktreten.

Der türkische Trainer Fatih Terim. (Screenshot)

Türkei: Medien leaken Vertrag von Fatih Terim

Die türkischen Medien haben den Vertrag von Fatih Terim geleakt. Demzufolge hat Terim sogar ein Anrecht auf eine millionenschwere Abfindung, wenn er selbst kündigt.

Der türkische Nationaltrainer Fatih Terim. (Screenshot)

Terim: Ziel lautet WM-Teilnahme

Die türkische Nationalmannschaft bestreitet am Mittwoch zur Vorbereitung auf die beginnende WM-Qualifikation ein Testspiel gegen die Auswahl Russlands. Dabei könnten gleich ein halbes Dutzend Spieler ihr Debüt im Nationaltrikot feiern. Im Vorfeld hielt Nationaltrainer Fatih Terim gemeinsam mit Enes Ünal eine Pressekonferenz ab.

Türkei: Gehörlose Fußballer im WM-Finale

Nach dem Gewinn der Gehörlosen-WM 2012 steht die Türkei vor der Titelverteidigung. Bei der Endrunde in Italien setzte sich das TFF-Team im Halbfinale mit 1:0 gegen Russland durch. Im Endspiel geht es nun gegen Deutschland.

Damen-Basketball EM 2015: Türkei schafft es ins Viertelfinale

Die türkischen Basketball-Damen konnten sich beim gestrigen EM-Turnier-Spiel gegen Frankreich durchsetzen und den Gruppensieg erringen. Sie ziehen damit ins Viertelfinale ein.

Cüneyt Cakir blickt stolz auf die WM zurück

Cüneyt Cakir hat sich bei einem TV-Auftritt auf TRT Spor zu seinen Leistungen bei der WM in Brasilien geäußert. Der türkische Referee zeigte sich dabei überaus zufrieden mit den Vorstellungen seines Schiedsrichtergespanns.

Trabzonspor: Der Weg für Halilhodzic ist frei

Nach dem WM-Aus Algeriens ist der Weg für Vahid Halilhodzic zu Trabzonspor frei. Der bosnische Exzentriker dürfte in der kommenden Woche nun auch offiziell vorgestellt werden. Ein Porträt über den 61-Jährigen.

Emmanuel Emenike heiß begehrt

Nach einer erfolgreichen Saison bei Fenerbahce zeigt Emmanuel Emenike auch bei der FIFA Weltmeisterschaft ansprechende Leistungen. Nachdem der Nigerianer offen über einen Wechsel in die Premier League sprach, sollen Arsenal London und der FC Chelsea bereits angeklopft haben.

Schiedsrichterleistung bei der WM – Eine Meinung

Erdem UFAK beschäftigt sich diese Woche mit den Schiedsrichterleistungen bei der Weltmeisterschaft und stellt kurioserweise fest: Hier läuft es ab wie in der Süper Lig!

Positive Dopingtest: Russische Schwimmstars kurz vor internationalem Ausschluss

Nach einer Reihe positiver Dopingtests ist Russlands Sportminister alarmiert. Das Land laufe Gefahr, von internationalen Schwimmwettbewerben ausgeschlossen zu werden. Besonders bitter: Bereits im kommenden Jahr finden die Schwimmweltmeisterschaften im heimischen Kazan statt.

Fußball-WM in Brasilien: Kuwait will 250.000 Korane verteilen

In wenigen Tagen geht es los: Dann steht nicht nur Brasilien, sondern die ganze Welt im Zeichen des runden Leders. Vom 12. Juni bis 13. Juli findt in Südamerika die Fußball-Weltmeisterschaft statt. Kuwait will das Mega-Ereignis jedoch auch für religiöse Zwecke nutzen. Geplant ist die Verteilung von nicht weniger als einer Viertelmillion Heiliger Schriften.

Ramadan vor Fußball: Türkisches Fernsehen beschneidet WM-Übertragung

Der staatliche türkische TV-Sender TRT setzt klare Grenzen bei der Übertragung von Spielen von der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Begegnungen, die mit Sendungen zum Fastenbrechen während des Ramadans zusammenfallen, haben das Nachsehen. Das teilte der stellvertretende türkische Premier Bülent Arınç mit.

Nach Sieg gegen Estland: Türkei hat gute Chancen in die WM-Finalrunde einzuziehen

Die Türkei könnte es in die WM-Finalrunde 2014 schaffen. Dafür muss die Mannschaft unter Fatih Terim am 15. Oktober die Niederlade besiegen. Doch auch die Niederlande wollen einen Sieg erringen. Denn das Team von Louis van Gaal braucht die Punkte, um in der FIFA-Platzierung vorzurücken.

Dem WM-Wunder ein Stück näher: Türkei siegt gegen Rumänien

Aufatmen in den Reihen der türkischen Nationalmannschaft. Das Team um Trainer Fatih Terim hat sich am Dienstagabend mit 2:0 gegen Rumänien behauptet. Für den Kader stand in Bukarest alles auf dem Spiel. Nur mit einem Sieg wäre es noch möglich gewesen, sich für einen der WM-Relegationsplätze zu qualifizieren.

Jetzt gilt’s: Fatih Terim muss an diesem Freitag gegen Andorra überzeugen

Bewährungsprobe für Fatih Terim: Der neue Nationalcoach kann im Spiel gegen Andorra am Freitag beweisen, dass er seine Mannschaft besser im Griff halt als Vorgänger Abdullah Avcı. Richtig ernst wird es dagegen erst gegen Rumänien.

Alles unter Dach und Fach: Fatih Terim ist neuer Nationalcoach

Der Aufstand der Galatasaray-Fans hat nichts gebracht. Fatih Terim hat eingewilligt, Nachfolger von Abdullah Avci zu werden. Für ein Jahr wird er nun die türkische Nationalmannschaft trainieren.

Freibrief für Terim: Der „Imperator“ kann erneut Nationaltrainer werden

Galatasaray hat Fatih Terim einen Freibrief erteilt. Der Erfolgstrainer darf die Nationalelf bis Mai trainieren. Die Galatasaray-Fans sind davon allerdings überhaupt nicht begeistert. Sie sehen die türkische Meisterschaft in Gefahr.

Damen-Basketball EM 2013: Türkei spielt im Halbfinale gegen Gastgeber Frankreich

Die türkischen Basketball-Damen konnten sich beim gestrigen Spiel gegen Weißrussland durchsetzen und stehen im Halbfinale der EM 2013. Dort erwartet sie Gastgeber Frankreich, der als Favorit für den Titel gehandelt wird.

FIFA WM 2018: Russland bringt seine Infrastruktur auf Vordermann

Die russische Regierung ist derzeit ganz auf die sportlichen Großveranstaltungen der kommenden Jahre eingestellt. Mit der FIFA Fußball-WM 2018 im Blick, hat das Land nun ein immenses Infrastruktur-Programm aufgelegt. Die gesamten Vorbereitungskosten allein für dieses Event sollen rund 21 Milliarden Dollar betragen.

U20 WM in der Türkei: Cüneyt Çakır kommt zum Einsatz

Die FIFA hat 23 Schiedsrichter-Trios für die U20 Fußball Weltmeisterschaft nominiert. Unter ihnen ist auch der erst 36-jährige türkische Erfolgs-Referee Cüneyt Çakır. Die Veranstaltung gilt als Auswahl-Grundlage für den FIFA World Cup 2014, aber auch als Waagschale für die ambitionierten Pläne des Landes.