Alle Artikel zu:

Wulff

«Wenn wir jeden reinlassen, bedeutet das das Ende Europas», so Orban. (Screenshot YouTube)

Die «Verteidiger des christlichen Europas» leben auf dem Balkan

Ungarns Regierungschef Orban will das christliche Europa vor den andersgläubigen Flüchtlingen retten. Diese Idee blüht seit Jahrhunderten auf dem Balkan. Viele Völker sehen sich auch heute noch als Vorkämpfer.

Zeithistoriker mahnt: Deutsche Politik reagiert nicht auf Religionsvielfalt

Gehört der Islam wirklich zu Deutschland? Für weit verbreitete Vorurteile und Ängste macht ein Historiker jahrzehntelangen Stillstand in der Politik verantwortlich. Es fehle an einem pluraleren Verständnis von Religion.

Christian Wulff: „Türkischstämmige sind in Deutschland herzlich willkommen“

Christian Wulffs neues Buch bringt nichts Neues. Als er sich noch mit anderen Dingen als mit sich selbst beschäftigt hat, hielt der Bundespräsident allerdings eine bemerkenswerte Rede im türkischen Parlament. Wir dokumentieren diese Rede und ersparen uns die Teilnahme an den aktuellen Medien-Diskussionen.

Ex-Bundespräsident Wulff muss wegen angeblicher Vorteilsnahme vor Gericht

Es geht um etwas mehr als 700 Euro, für die Wulff vom Filmproduzenten David Groenewold zum Oktoberfest eingeladen wurde. Der Vorwurf lautet Vorteilsgewährung und Vorteilsnahme. Am 1. November soll der Prozess vor dem Landgericht Hannover beginnen.

Gauck: Ich war noch nie in der Türkei

Nach Wulffs anerkennender Haltung gegenüber Migranten hat es Gauck besonders bei ihnen schwer. Er versichert, dass er die Wulff-Linie weiter verfolgen will. Mit dem türkischen Staatspräsidenten Gül führte er schon ein nettes Telefongespräch, in der Türkei war er allerdings noch nie.

„Wulff ist mutiger als Gauck“

Christian Wulf war für viele Menschen mit Einwanderungsgeschichte ein guter Präsident. Joachim Gauck jedoch stehen sie skeptisch gegenüber. Sein Schweigen zu vielen kritischen Themen gibt ihnen zu denken. Bislang ist der zukünftige Bundespräsident eine „Blackbox“, sagt der türkische Journalist Erhan Merttürk.

Gauck: Wird der Wulff-Nachfolger auch der Bundespräsident der Deutsch-Türken?

Mit Ausnahme der Linken haben sich die Bundestagsparteien auf Joachim Gauck als neuer Bundespräsident geeinigt. Mit seinen Ansichten zu Integrationsfragen dürften Deutsch-Türken skeptisch sein, ob er auch für sie der Richtige ist.

Bundespräsident: Deutsch-Türken wünschen sich zweiten Wulff

Mit Wulff hatten Migranten endlich das Gefühl, auch von der deutschen Politik anerkannt zu werden. Besonders für die deutsch-türkische Freundschaft habe er viel geleistet. Nun hoffen sie, dass sich der neue Bundespräsident ihnen gegenüber genauso verhält.

Dokumentiert: Das Papier, das Christian Wulff den Job gekostet hat

Das war der Auslöser für den Rücktritt: Die Staatsanwaltschaft Hannover hatte die Aufhebung der Immunität von Bundespräsident Christian Wulff beantragt. Die Erklärung im Wortlaut.

Merkel: Christian Wulff und seine Frau haben Deutschland gut vertreten

Bundeskanzlerin Angela Merkel möchte einen gemeinsamen Kandidaten für die Wulff-Nachfolge. Dazu kündigte sie Gespräche mit den Oppositionsparteien an. Mit der Linken will sie ausdrücklich nicht reden.

Bundespräsident Christian Wulff tritt zurück

Bundespräsident Christian Wulff hat am Freitag seinen Rücktritt erklärt. Angesichts der schwierigen gesellschaftspolitischen Lage sei es nötig, dass Deutschland einen Bundespräsidenten habe, dem eine breite Mehrheit der Deutsche vertraue.

Wulff: Scheinaffäre bestimmt die Tagesordnung

Weshalb redet Deutschland seit einigen Wochen so ausgiebig über Bundespräsident Christian Wulff und kaum noch über die rechtsextremistische Terrorbande und deren Verbindungen zu V-Leuten der Nachrichtendienste?

Wulff: Opfer der Dramaturgie in der politischen Dschungel-Show

Für kaum einen anderen Politiker entwickelten Muslime in Deutschland so viel Sympathie wie für Christian Wulff. Die Handhabung seiner privaten Finanzen sowie sein ungeschickter Umgang mit den Medien bringen ihn in Bedrängnis.

Türkischer Außenminister trifft Neonazi-Opfer in Deutschland

Die Türkei engagiert sich für die Angehörigen der Neonazi-Mordopfer. Bei seinem Besuch in Deutschland will sich Außenminister Davutoglu für Entschädigungszahlungen einsetzen.

Wulff lobt Rolle der Türken und der Türkei

Bundespräsident Wulff zeigt sich wieder einmal als Türkei-Fan: Vor seinem Treffen mit dem türkischen Präsidenten lobte er die Rolle der Türkei in der arabischen Welt - und den Beitrag der Deutsch-Türken zum Aufbau des Landes.

Gül: Deutschlands Ausländerpolitik ist rechtswidrig

Der türkische Staatspräsident Gül hält die deutsche Ausländerpolitik für ungerecht. Die Gesetze seien menschenrechtswidrig. Am Sonntag reist er zu einem dreitägigen Staatsbesuch nach Deutschland.

„Der Mensch hat vor fremden Dingen Angst“

Osman Genc, Gründer des Blogs "AggroMigrant", spricht im Interview über seine Wut angesichts der seiner Ansicht nach "scheinheiligen Integrationsdebatte", den Mangel an Bildung als Hauptproblem vieler Migranten sowie seine Befürchtung, dass Deutschland für Türken "bald nicht mehr zu den Top-Adressen zählen wird".

Bade: „Die eifrig geschürten islamophoben Verdächtigungen wachsen“

Klaus Bade, Vorsitzender des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration im Interview zur deutschen Integrationsrealität als Erfolgsgeschichte, zum Islam als anerkannter Religionsgemeinschaft und zur Frage, wie sich die Demographie auf das künftige Bild Deutschlands auswirken wird.