Alle Artikel zu:

Wuppertal

Sparkassen verärgern Kunden mit saftigen Gebühren-Erhöhungen

Die im DSGV zusammengefassten Sparkassen geben sich gerne als die Bank der kleinen Leute. Doch tatsächlich werden aktuell wegen der Niedrigzinsen die Gebühren in vielen Sparkassen erhöht. In Wuppertal wollte die Sparkasse besonders raffiniert vorgehen und löste einen Proteststurm aus. Auch in vielen anderen Städten denken langjährige Kunden erstmals darüber nach, ihrer Sparkasse den Rücken zuzukehren.

Forschung der Hochschule Aachen soll von US-Geheimdiensten finanziert worden sein

Die RWTH Aachen hat im Auftrag des Pentagon und US-Geheimdiensten an diversen Projekten geforscht. Die Forschungsgelder stellte das Pentagon bereit. Zwischen den Jahren 2009 und 2013 hat die RWTH umgerechnet 316.000 Euro erhalten. Auch die Hochschulen Wuppertal und Bochum sollen US-Auftragnehmer sein.

Ausländerhass auch im Westen: Dortmund gründet Soko „Rechts“

Schlechte Nachrichten von Rechts kommen nicht nur aus dem Osten. Seit Jahren verbreitet ein kleiner, aber aktiver Kreis in Dortmund Angst und Schrecken. Die Bürger wehren sich. Die Polizei rüstet auf.

CDU und FDP: Regierung hat bei Salafismus-Bekämpfung versagt

Bei der Bekämpfung des Salafismus in Nordrhein-Westfalen hat die Landtagsopposition Innenminister Ralf Jäger (SPD) schweres Versagen vorgeworfen. Das bevölkerungsreichste Bundesland sei zur «Wohlfühlzone» für gewaltbereite Islamisten geworden, erklärte der CDU-Innenexperte Theo Kruse am Freitag bei einer Aktuellen Stunde im Landesparlament.

Scharia-Polizei: Polizeigewerkschaft warnt vor Paralleljustiz

Für den Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, steht der Rechtsstaat gegenüber Teilen der muslimischen Bevölkerung vor «erheblichen Autoritätsproblemen». Angesichts des Auftretens einer «Scharia-Polizei» und sogenannter Ehrengerichte forderte Wendt am Dienstag eine besser ausgestattete Justiz. «Die Haushaltspolitiker bestimmen unsere Sicherheitspolitik», kritisierte er. Die Justiz sei «hoffnungslos überlastet».

Scharia-Polizei in Wuppertal ist eine „Kriegserklärung“ an den deutschen Rechtsstaat

Das Auftreten der selbsternannten „Scharia-Polizei" in Wuppertal sorgt für eine Debatte über schärfere Gesetze. Die deutsche Politik spricht von einem direkten Angriff auf den Rechtsstaat und eine Kriegserklärung, die nicht toleriert werden dürfe.

Tagung in Wuppertal: „Hat die Türkei Platz im ‚christlichen Abendland‘?”

Die Siegesrede des türkischen Premiers Recep Tayyip Erdoğan hat die CSU auf den Plan gerufen. In Anbetracht der Drohungen gegen seine Kritiker fordert sie das sofortige Ende der Beitrittsverhandlungen der EU mit der Türkei. Im Tagungszentrum Auf dem heiligen Berg, in Wuppertal will die Evangelische Akademie Villigst dieser Frage nun aus religiöser Sicht nachgehen. Sie fragt vom 16. bis 18. Mai: „Hat die Türkei Platz im 'christlichen Abendland'?”

Ein Friedhof: In Wuppertal sollen Christen, Muslime und Juden gemeinsam die letzte Ruhe finden

Noch ist die Zahl muslimischer Bestattungen in Nordrhein-Westfalen eher gering. Doch im Laufe der kommenden Jahre könnte sich das schnell ändern. Via Reform des Bestattungsgesetzes sollen Muslime schon ab Anfang kommenden Jahres in der Lage sein, eigene Friedhöfe zu betreiben. In Wuppertal entsteht unterdessen ein in Deutschland einmaliges Projekt: Ein Friedhof für drei Weltreligionen.

Mai-Straßenschlacht: Erste Anklagen gegen Solinger Salafisten

Ab kommenden Montag wird sich die Staatsanwaltschaft Wuppertal mit den schweren Ausschreitungen vor dem Solinger Rathaus am Maifeiertag 2012 befassen. Dann werden die ersten bis zu zehn Anklagen gegen radikale Muslime erhoben. Dutzende weitere sollen noch folgen.

Facebook spielt Eltern: Kids-Einladung nur mit Warnung

Tausende Menschen, die sich über Facebook zu einem Treffen verabreden. Partys, die anschließend eskalieren - inklusive Sachbeschädigung und Verletzten. Schlagzeilen dieser Art häuften sich. Jetzt will das Netzwerk selbst der Sache einen Riegel vorschieben. Testweise sollen dazu entsprechende Warnhinweise versandt werden.

Facebook-Partys: Innenminister wollen Verbot

Im Internet fängt alles ganz harmlos an. Eine unbedarfte Privatperson lädt via Facebook zu einer kleinen Feier. Falsche Einstellungen machen das Vorhaben für Millionen User einsehbar - die Lage eskaliert im realen Leben. Nach dem Willen mehrerer Innenminister sollen Behörden hier künftig rigoros vorgehen.

Facebook-Party: Die Türken sind die Friedlichsten!

Immer mehr Facebook Parties geraten außer Kontrolle. Oft kommen tausende Besucher und randalieren dann in kleinen Dörfern oder Mietwohnungen. Auffallend: Die Türken haben wenig Freude an solchen Ausschweifungen.

Warnung ignoriert: American Jewish Committee (AJC) bedauert Entscheidung der Stadt Wuppertal

Das American Jewish Committee (AJC) bedauert, dass die Ratsfraktionen der Stadt Wuppertal entschieden haben, einen der größten pro-palästinensischen Kongresse, der am 7. Mai in Wuppertal stattfinden soll und von Anhängern der Hamas veranstaltet wird, zu ignorieren.

American Jewish Committee (AJC) kritisiert Palästinenser-Konferenz in Wuppertal

In einem Brief an den Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal, Peter Jung, fordert das American Jewish Committee (AJC) die Stadt auf, sich von der am kommenden Samstag, den 7. Mai, stattfindenden „9. Konferenz der Palästinenser in Europa“ zu distanzieren. Die Konferenz wird in Kooperation mit dem umstrittenen Palestinian Return Center (PRC), welches enge Verbindungen zur Hamas pflegen soll, abgehalten.