Alle Artikel zu:

Yildiz

Atomkraftwerk: Türkei sollte nicht mit Russland zusammenarbeiten

Die Zweifel an der Zusammenarbeit mit Russland haben einen leitenden Angestellten im ersten türkischen Atomkraftwerk in Akkuyu zum Rücktritt bewogen. Zwar erachtet auch er die Atomenergie für die Türkei als unverzichtbar. Rosatom sei für eine Kooperation aber nicht professionell genug.

Yildiz weist Kritik an türkischen AKW-Plänen zurück: Deutschland, Frankreich und Japan sind viel leichtsinniger

Der türkische Energieminister Taner Yildiz lässt internationale Kritik an den türkischen Kernkraft-Plänen nicht gelten. Die Türkei sei nicht weniger mutig als andere Länder, die Kernkraftwerke hätten. Andere Standorte seien seiner Ansicht nach weitaus gefährlicher als der in Mersin.

Wegen Ägypten-Krise: Türkei verliert Millionen Dollar für Energieimporte

Die steigenden Ölpreise haben die Türkei bisher 300 Millionen Dollar gekostet, wie die Regierung jetzt bekannt gibt. Schwankungen haben direkte Auswirkungen auf die Türkei, denn diese ist abhängig von den Energieimporten.

Erdoğan: Ab 2030 zehn Prozent der Elektrizität aus Atomenergie

Mehrere Atomanlagen sollen in der Türkei für die Senkung des Energieimports sorgen. Der Plan soll so schnell wie möglich in die Tat umgesetzt werden, denn es sei auch das Recht der Türkei vom friedlichen Gebrauch der Atomenergie zu profitieren.

Öl-Sanktionen, Religionsfreiheit, Wirtschaft: Die Türkei hat mehr Probleme als sie eingestehen möchte

Die Türkei hat in den vergangenen Jahren stark an Selbstbewusstsein gewonnen. Dieses stützt sich auf die erstarkende Wirtschaft und den steigenden politischen Einfluss im Ausland. Doch es gibt nicht nur Grund für Optimismus. Entgegen der vielen positiven Meldungen der Regierung hat das Land weiterhin große Probleme, die noch gemeistert werden müssen.

Iranisches Öl-Embargo: Türkei sucht neue Lieferanten

Mit weiteren Sanktionen soll der Iran endgültig international isoliert werden. Länder, deren Finanzinstitutionen weiterhin mit dem Iran Geschäfte machen, müssen mit Konsequenzen rechnen. Die USA veröffentlichten kürzlich eine Liste mit Ländern, die von diesen Sanktionen ausgenommen sind - die Türkei ist nicht darunter. Energieminister Yildiz betont jedoch: Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen.

Comeback: Tatlises mit neuem Album

Das warten hat sich für die Ibo-Fans gelohnt. Der türkisch-kurdische Sänger nimmt ein neues Album auf. Dabei ist seit dem Mordanschlag auf Ibrahim Tatlises noch nicht mal ein Jahr vergangen.

Türkei will Syrien den Strom abschalten

Die Türkei denkt laut dem türkischen Energieminister Taner Yıldız darüber nach, den Verkauf von Strom ins benachbarte Syrien zu beenden, wenn die Gewalt gegen syrische Regimegegner nicht aufhört. Am Mittwoch soll zudem eine endgültige Entscheidung über Syriens Verbleib in der Arabischen Liga bzw. zusätzliche Sanktionen fallen.