Alle Artikel zu:

YouTube

YouTube und Gema beenden Streit um Urheberrechte

Der Rechtsstreit zwischen YouTube und der Gema ist vorüber. Vor allem deutsche User profitieren von der Einigung.

Vormarsch der al-Nusra-Front in Aleppo

Auf Youtube veröffentlicht die al-Nusra-Front ein Video über ihren Vorstoß in Aleppo. Es ist erkennbar, dass die Gefahr nicht von undisziplinierten Schlächtern, sondern von einer militärisch disziplinierten, gut bewaffneten und ausgerüsteten islamistischen Söldnertruppe ausgeht. Das Video wurde mittlerweile von Youtube gelöscht.

Werbung für «Heiligen Krieg»: Islamisten sind im Netz hochprofessionell

Bei der Verbreitung seiner anti-modernen Ideologie nutzt der radikale Islam oft modernste Mittel, um Jugendliche zu ködern. Im Internet wird extrem professionell für den «Heiligen Krieg» geworben.

Woher die Falschmeldung stammt ist unklar. (Foto: Flickr/ Masificación de Internet by Ministerio TIC Colombia CC BY 2.0)

Soziale Medien: Türkische Minderheiten haben Angst, sich frei zu äußern

80 Prozent der Minderheiten in der Türkei sind der Ansicht, dass sie sich in Sozialen Medien nicht offen äußern können. 35 Prozent geben außerdem an, dass sie dort Ziel von Hasskommentaren seien. Das geht aus einer aktuellen, von der Europäischen Union finanzierten Umfrage hervor.

Nach einem Beitrag über die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf Facebook hat der Verfasser Besuch von der Polizei bekommen. (Foto: Flickr/ Macbook Pro Keyboard by eGuidry CC BY 2.0)

Jugendschutz-Bericht: Zunahme von Hass-Kommentaren im Internet

In Online-Netzwerken taucht mehr Fremdenhass als früher auf - auch, um Jüngere als Anhänger zu gewinnen, warnen Jugendschützer. Sie sind deshalb in Kontakt mit den großen Plattformbetreibern.

Für den 13-jährigen Kenan liegt die Lösung des Flüchtlingsproblems auf der Hand. (Screenshot YouTube)

Syrischer Junge: Beendet den Krieg bei uns, dann kommen wir nicht zu Euch!

In einer Videobotschaft fordert derzeit ein 13-jähriger syrischer Flüchtling die europäische Staatengemeinschaft zum Handeln auf. Von der serbisch-ungarischen Grenze aus appelliert er eindringlich, den Syrern zu helfen und den Krieg endlich zu beenden. Dann komme auch niemand nach Europa.

Die Online-Netzwerke Facebook und Twitter versuchen, die Stimmung mit Stellungnahmen zu beruhigen. (Foto: Flickr/ facebook by English106 CC BY 2.0)

Facebook will wohl Musikvideos einbinden – Aber kein Streaming-Dienst

Mit 1,4 Milliarden Nutzern kann Facebook der Videoplattform YouTube ernsthaft Konkurrenz machen. Angeblich sollen als nächster Schritt in der Rivalität Musikvideos zum weltgrößten Online-Netzwerk kommen. Einen Streaming-Dienst soll es dagegen nicht geben.

Erdoğan-Anhänger machen sich mit Youtube-Videos Hoffnung

Die Erdoğan-Fans in den Sozialen Medien machen sich einem Zeitungsbericht zufolge mit einem ganz bestimmten Youtube-Video gegenseitig Mut und Hoffnung. Dabei geht es um eine Rede des türkischen Präsidenten, die er im Januar 2015 hielt.

Digital-GEZ: Merkel denkt über staatliches Internet nach

Die Bundeskanzlerin diskutiert die Einführung eines mit Zwangsgebühren finanzierten Sozialen Netzwerks in Deutschland. Bundeskanzlerin Merkel ist sich allerdings bewusst, dass das Eintreiben einer Digital-GEZ auf einen gewissen Unmut in der Bevölkerung stoßen könnte.

Erdoğan betreibt „Schmutzwahlkampf“: Sevim Dağdelen fordert Bundesregierung zum Handeln auf

Die Bundestagsabgeordnete der Fraktion DIE LINKE, Sevim Dağdelen, befürchtet den Umbau der Türkei in einen islamistischen Unterdrückungsstaat. Ihrer Ansicht nach tue die AKP derzeit alles, damit die anstehenden Parlamentswahlen weder wirklich frei noch fair seien. Sie warnt: Die Bundesregierung dürfe die Drohungen des türkischen Präsidenten gegen Journalisten nicht hinnehmen.

Turkish Airlines‘ „Kobe vs. Messi“: Video zur besten YouTube-Werbung der letzten 10 Jahre gewählt

Das im Dezember 2013 veröffentlichte Turkish Airlines-Video „Kobe vs. Messi: The Selfie Shoutout“ ist zur beliebtesten YouTube-Werbung der vergangenen zehn Jahre gekürt worden. Im Rahmen einer Jubiläumsaktion wurden die User zur Abstimmung gebeten. Hinter Turkish Airlines landeten bekannte internationale Marken wie Volkswagen und Volvo.

Mehr als zwei Millionen Views: „Turkey: Flowers of Gezi Park“ wird zum YouTube-Hit

Im Rahmen seiner Reihe „Rebel Music“ hat sich MTV World mit der Türkei auseinandergesetzt. Die 30-minütige Dokumentation ist seit Ende April auf YouTube zu sehen und zog bereits mehr als zwei Millionen Zuschauer an. Der Film zeigt eine türkische Jugend, die in der Lage ist, tiefschürfende Veränderungen zu bewirken.

#YouGeHa: Youtuber wenden sich gegen Hass und Ausgrenzung

Fremdenfeindlichkeit und Vorurteile machen sich auch im Internet bemerkbar, in Kommentaren wimmelt es teils von wüsten Beschimpfungen. Eine Gruppe Youtube-Künstler hat nun eine Aktion gegen Ausgrenzung gestartet. Ihr Motto: Youtuber gegen Hass.

Internetzensur: Blockade von YouTube und Twitter in der Türkei wieder aufgehoben

Im Streit um Internet-Bilder einer Geiselnahme sind Twitter und YouTube in der Türkei mehrere Stunden lang blockiert worden. Die Zensur wurde erst aufgehoben, nachdem die Netzwerke die umstrittenen Fotos entfernt hatten.

Schon wieder: Türkische Behörden sperren Twitter und Youtube

Knapp ein Jahr nach der letzten Sperre von Twitter und YouTube, mischt sich die türkische Regierung erneut in die freie Meinungsäußerung ein. Hintergrund ist diesmal die Veröffentlichung von Fotos von der tödlichen Geiselnahme eines Staatsanwaltes in der vergangenen Woche in Istanbul in sozialen Medien. Zuvor hatte Ankara bereits einige Zeitungen ins Visier genommen.

«Türkisch für Anfänger»-Darstellerin landet Internet-Hit: «Isch des au bio?»

Berlin und die Schwaben - eine Liebe ist das nicht. Erst gab es Schrippen-Streit im Prenzlauer Berg. Jetzt lachen die Prenzlschwaben über sich selbst. Eine intelligente Antwort auf den «Spätzle-Krieg».

Neue Zielgruppe: Youtube startet App für Kinder

Das Video-Portal Youtube hat eine eigene App für Kinder herausgebracht. Ein Algorithmus filtert die Videos nach familienfreundlichen Inhalten. Die kostenlose App enthält auch eine Kontroll-Option für Eltern.

Online-Überwachung: Frankreich baut Spionage-Netz im Inland aus

Die französische Regierung will 1.000 neue Stellen bei den nationalen Geheimdiensten schaffen. Das neue Personal soll vor allem damit beauftragt werden, den Online-Bereich zu überwachen. In der Nationalversammlung soll über ein Gesetz abgestimmt werden, welches die Privatssphäre im Internet komplett aufhebt.

Sicherheitslücke: Amateur-Drone zirkuliert ungehindert über Istanbuler Flughafen

Der Pilot einer Amateur-Drone deckt eine Sicherheitslücke im Frühwarnsystem des Istanbuler Flughafens Atatürk auf. Das von ihm gebaute Fluggerät zirkuliert ungehindert über dem Flughafen. Der Vorfall ereignet sich zu einem sensiblen Zeitpunkt, gab es doch erst Anfang des Jahres Terroranschläge in der Bosporus-Metropole.

Türkisches Verfassungsgericht kippt Zensur- und Überwachungsgesetz

Überraschendes Urteil in der Türkei. Das Verfassungsgericht in Ankara hat Erdoğans rigorosen Überwachungskurs gestoppt und eine Verschärfung des Internetgesetzes gekippt. Die Richter verfügten, dass die hiesige Telekomunikationsbehörde künftig nicht mehr uneingeschränkt Daten über Internet-User sammeln darf.