Alle Artikel zu:

Zypern

Bundeswehr erwägt Abzug aus der Türkei

Während die USA ihre Verbundenheit mit der Türkei betonen, geht Deutschland weiter auf Distanz zu dem Nato-Partner. Die Bundeswehr prüft die Verlegung ihrer Flugzeuge nach Jordanien oder Zypern. Dies würde allerdings den deutschen Kampf gegen den Terror um zwei Monate unterbrechen.

EU-Bedingung: Türkei will die Visumspflicht für Zyprer aufheben

Die Türkei hat mit einem Kabinettsbeschluss die Visumspflicht für insgesamt elf EU-Staaten aufgehoben, darunter auch die für Zyprer. Umgesetzt werden soll der Beschluss sobald die EU die Visabestimmungen für Türken lockert.

Flugzeug-Entführung: Täter lässt die meisten Passagiere frei, will Asyl in Zypern

Eine Maschine der Egyptair ist nach Zypern entführt worden. Der Entführer hat den Großteil der Passagiere freigelassen und will offenbar Asyl in Zypern.

EU-Präsident Donald Tusk. (Foto: Consiilium)

EU-Staaten machen Front gegen Merkels Flüchtlings-Pakt mit der Türkei

Die Aussichten für den von Angela Merkel focierten Deal der EU mit der Türkei haben sich weiter verschlechtert. Der zyprische Präsident Anastasiades droht mit einem Veto gegen die Vereinbarung. Auch andere europäische Staaten warnen vor einer Erpressung durch die Türkei.

Initiative auf Zypern: Türkisch soll Amtssprache in der EU werden

Türkisch könnte zur 25. Amtsprache in der EU werden. Im Zuge der Wiedervereinigungs-Verhandlungen will Zypern einen entsprechenden Antrag in Brüssel stellen. Eingereicht werden soll der noch in dieser Woche.

Steinmeier: Historische Chance für Wiedervereinigung Zyperns

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat die Konfliktparteien in Zypern aufgerufen, die "historische Chance" zur Wiedervereinigung der geteilten Mittelmeerinsel zu ergreifen. Gerade habe man es mit einem entscheidenden Moment im Friedensprozess zu tun. Werde dieser verpasst, müsse Zypern vielleicht jahrzehntelang auf eine neue Gelegenheit warten.

Zypern blockiert EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei

Zypern will an seiner Blockade der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei festhalten. Zuvor hatte Kanzlerin Angela Merkel der Türkei die Wiederaufnahme der Beitrittsgespräche in Aussicht gestellt.

Griechische Sparer und Unternehmen zittern um ihre Bank-Einlagen

Am Mittwoch muss das griechische Parlament die Richtlinie zur Banken-Stabilisierung beschließen. Die meisten Abgeordneten dürften kaum verstehen, worum es dabei geht. Den Sparern und Unternehmen drohen Verluste - und das, obwohl die EZB erst im Stresstest im Herbst 2014 den griechischen Banken bescheinigt hatte, solvent zu sein.

Win-Win-Strategie: So könnten Türken die Griechen retten

Der türkische Wirtschaftsexperte Dr. Ahmet Refii Dener schlägt derzeit eine unorthodoxe Maßnahme vor, wie die Türken dem griechischen Nachbarstaat aus der Krise helfen könnten. Seiner Ansicht nach solle sich jeder Türke in Griechenland ein Grundstück kaufen. Das wäre eine echte Win-Win-Situation. Neu ist der Ansatz allerdings nicht. Ähnliche Ideen sorgten bereits 2012 für Verstimmung bei griechischen Diplomaten.

«Grexit»-Gefahr: Südeuropa bewahrt einen kühlen Kopf

Die Sorge vor Turbulenzen an den Finanzmärkten ist angesichts des Griechenland-Dramas groß. Doch bisher reagieren Investoren gelassen. Das hat mit der Europäischen Zentralbank zu tun - aber nicht nur.

Neue Gespräche: Wird jetzt die Teilung Zyperns überwunden?

Neue Hoffnung für Zypern: Die Gespräche zur Überwindung der Teilung sollen bald wieder starten. Berlin begrüßt das und will helfen.

Neue Chance auf Dialog: Türkischer Teil Zyperns wird jetzt von Liberalem regiert

Ein dialogbereiter Politiker gewinnt die Präsidentenwahl im isolierten Nordzypern - kurz vor der möglichen Wiederaufnahme von Gesprächen mit dem griechischen Teil der Insel.

Zypern bietet Sparern bessere Zinsen als Deutschland

Sparer bekommen in Deutschland von den Banken kaum noch etwas für ihr Geld. Die Zinsen liegen bei einem normalen Konto bei durchschnittlich 0,24 Prozent sind. Wer eine längere Laufzeit vereinbart erhält kaum mehr. In Zypern dagegen sind die Zinsen trotz Bailout-Programm deutlich höher.

Zypern widersetzt sich der EU und erlaubt Russland Stationierung von Kriegs-Schiffen

Der zypriotische Präsident Nikos Anastasiades hat sich mit Kreml-Chef Wladimir Putin auf die Stationierung von Kriegsschiffen an den Häfen des Insel-Staats geeinigt. Zudem wollen beide Länder ihre wirtschaftlichen Beziehungen intensivieren. Anastasiades meint, dass die Russland-Sanktionen der EU ein Fehler gewesen seien.

Schlüsselland für Energie: Portugal unterstützt EU-Beitritt der Türkei

Portugal hat Ende vergangener Woche seine Unterstützung für einen EU-Beitritt der Türkei zum Ausdruck gebracht. Der portugiesische Staatssekretär für Europäische Angelegenheiten stellte die Bedeutung der Türkei als wichtiges Energie-Transitland heraus. Von der Zypernfrage wolle er einen Beitritt jedenfalls nicht abhängig machen.

Russland und Zypern führen Militärmanöver im Mittelmeer durch

Russland und Zypern führen ein militärisches Seemanöver im Mittelmeer durch. Zypern brüskiert damit Brüssel, ist aber wegen seiner hohen Schulden bei Russland gezwungen, mit Moskau zu kooperieren.

EU-Beitrittsverhandlungen der Türkei: Zypern will noch nicht geöffnete Verhandlungskapitel blockieren

Ein türkisches Forschungsschiff samt Begleitung vor Zypern hat den Unmut der zypriotischen Regierung heraufbeschworen. Die Regierung in Nikosia sieht durch das Verhalten seine Hoheitsrechte verletzt. Die Retour folgte auf dem Fuße. Alle noch nicht geöffneten EU-Verhandlungskapitel mit der Türkei werden künftig blockiert.

Zypern-Konflikt: Neuer Vermittler soll Griechen und Türken einen

Die Gespräche zur Überwindung der Teilung Zyperns drehen sich weiter im Kreis. Nun sollen sie nach der Sommerpause intensiviert werden. Die Konfliktparteien haben aber völlig unterschiedliche Vorstellungen über eine Lösung.

Neuer türkischer Staatspräsident: Antrittsreisen nach Aserbaidschan und Nordzypern geplant

Kurz vor seiner offiziellen Ernennung hat Recep Tayyip Erdoğan die ersten Reiseziele nach seinem offiziellen Amtsantritt bekannt gegeben. Die ersten Reisen werden das neue Staatsoberhaupt nach Nikosia und Baku führen. Der Amtsantritt Erdoğans ist am 28. August, danach wird der bisherige Außenminister Ahmet Davutoğlu die Geschäfte des Regierungschefs übernehmen.

EU-Beitritt: Zypern blockiert Verhandlungen der Türkei

Der türkische EU-Minister ist bereit, Kapitel 23 der Beitrittsverhandlungen zu eröffnen. Derzeit blockiert Zypern dieses Vorhaben. Vertrauensbildende Maßnahmen sollen zu einer Normalisierung der Beziehungen führen.